Corporate Health im Homeoffice: Fünf Tipps für gesundes Arbeiten zu Hause

By |2020-04-22T12:01:06+02:00April 7th, 2020|Human Resources|

Aufgrund der Corona-Krise hat sich für viele Arbeitnehmer der Arbeitsplatz ins eigene Heim verlagert. Für Unternehmen, die betriebliches Gesundheitsmanagement pflegen, stellt sich die Frage, wie sich Corporate Health im Homeoffice umsetzen lässt. Dabei geht es vordergründig darum, die Arbeitsplätze in der Wohnung so zu gestalten, dass auch bei längeren Arbeitszeiten vor dem Bildschirm keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu erwarten sind. Arbeitgeber sollten den Mitarbeitern Unterstützung in Form von technischer Ausrüstung und hilfreichen Verhaltensempfehlungen anbieten. Wie Corporate Health im Homeoffice aussehen kann, zeigen die folgenden fünf Tipps.

Tipp 1: Arbeitsplatz ergonomisch gestalten

Arbeitnehmer sollten einen separaten Büroraum mit fixem Arbeitsplatz haben, der ausschließlich dem Beruf dient und vom Freizeitbereich eindeutig abgetrennt ist. Im Idealfall steht ein Bürostuhl bereit, dessen Sitzfläche und Armlehnen höhenverstellbar sind und der die Wirbelsäule gut stützt. Unabhängig davon ist auf eine gesunde Sitzhaltung zu achten:

  • Ober- und Unterschenkel bilden einen 90-Grad-Winkel.
  • Ober- und Unterarme stehen in einem 90-Grad-Winkel.
  • Die Füße stehen auf dem Boden.
  • Die Arme liegen auf der Armlehne des Bürostuhls.

Lange Sitzphasen sollten sich mit Stehen und Bewegung abwechseln. Zwischen der Tischunterseite und den Oberschenkeln sollte eine Hand Platz haben.

Tipp 2: Ausstattung bereitstellen

Laptops unterstützen zwar mobiles Arbeiten, sind aber für längere Arbeitsphasen im Homeoffice nicht die ideale Wahl. Stattdessen sollten Mitarbeiter einen größeren Bildschirm wie im Büro nutzen (Diagonale von mindestens 22 Zoll) und eine externe Tastatur und Maus zur Verfügung haben. Diese Ausstattung schont Nacken, Rücken und Augen auf Basis dieser Empfehlungen:

  • ideale Entfernung zum Bildschirm: 50 bis 80 Zentimeter
  • Oberste Zeile unter der Augenhöhe
  • Tischhöhe sollte mit den Ellenbogen eine Linie bilden oder knapp darunter liegen

Mitarbeiter, die an Videokonferenzen mit Kollegen teilnehmen, verwenden idealerweise ein Headset, um eine optimale Tonqualität zu haben.

Tipp 3: Handlungsempfehlungen anbieten

Auch andere Handlungsempfehlungen unterstützen dabei, die Gesundheit im Homeoffice zu fördern:

  • Schreibtisch mit Bildschirm seitlich zum Fenster positionieren (parallele Ausrichtung), um die Augen vor direktem Sonnenlicht zu schützen.
  • regelmäßig lüften, um frischen Sauerstoff in das Arbeitszimmer zu bringen und die Konzentration zu fördern
  • ausreichend Flüssigkeit konsumieren
  • Zeit für Pausen nehmen
  • gesunde Ernährung mit Obst

Tipp 4: Zu Bewegung animieren

Arbeitgeber können ihre Mitarbeiter im Homeoffice zu Bewegung animieren, indem sie ihnen Übungsanleitungen zur Verfügung stellen. Dies betrifft beispielsweise

  • einfache Übungen am Schreibtisch wie Dehnen
  • Kreisen von Kopf, Händen, Armen und Schultern
  • Liegestütze
  • Kniebeugen
  • Rumpfbeugen
  • Sit-ups
  • Planking als Training für die Körperspannung

Auch Yoga-Übungen sind ideal geeignet, um die Gesundheit von Körper und Geist positiv zu beeinflussen.

Tipp 5: Gesundes Homeoffice mit Webinaren ermöglichen

Das Nutzen von Webinaren und Übungsvideos ist eine weitere sinnvolle Möglichkeit, um Corporate Health im Homeoffice umzusetzen. Hier finden sich Fitnessübungen, die die Mitarbeiter in den eigenen vier Wänden als Ausgleich zur Arbeit absolvieren können.

Corporate Health ist auch einer der Programmschwerpunkte im Rahmen der B2B Insider Online Fokus Konferenz HR im Mai 2020. Als HR-Experte können Sie sich für die Teilnahme an diesen Webinaren vom 4. bis 8. Mai 2020 kostenlos anmelden, um Wissenswertes zu spannenden Themen wie gesunde Führung, Employer Branding, E-Learning, Digitalisierung von HR-Prozessen und Recruiting zu erfahren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar