Gastbeitrag von Joanna Isabella Formella

Was sind USPs eigentlich? Jeder von uns hat sie, die Alleinstellungsmerkmale, die uns als Personenmarke aus der Masse herausstechen lassen. Doch wie kann ich sie wirkungsvoll „inszenieren”, damit jene sich angesprochen fühlen, zu denen mein Angebot auch wirklich passt?

Indem ich zunächst einmal bei mir schaue, welche Alleinstellungsmerkmale überhaupt für mein Gegenüber relevant sind. Dass ich nämlich ein außergewöhnliches Hobby habe, kann aber muss nicht zwingend eine Rolle spielen.

 

 Always remember that you are absolutely unique.

Just like everyone else. – Margaret Mead

  

Attraktive USPs aus dem Ärmel geschüttelt ist halb gewonnen?

Bei über 7,5 Mrd. Menschen auf der Welt – wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass noch jemand außer uns das gleiche Projekt auf dieselbe Art kommuniziert, wie man selbst? Natürlich nahe Null. Zum einen bringen wir USPs bereits mit. Man könnte sagen, sie wurden uns in die Wiege gelegt und kommen in unseren Präferenzen zum Ausdruck. Tobias Beck benutzt dazu sein Tiermodell[1]. Der Clifton StrengthsFinder unterscheidet zwischen 34 Stärken.[2] Solche Tests können uns dazu dienen, uns auf unsere Stärken zu besinnen.

Kurz, jeder von uns hat Talente und Stärken. Wir brauchen uns nicht verstellen und sollten dies auch vermeiden, wenn wir authentisch mit Herz verkaufen wollen.

Viel wichtiger, und der Punkt, an dem viele nicht weiterkommen, ist die Frage, welche von den vielen Kompetenzen

  1. relevant sind in der Außendarstellung und
  2. mit welchen Mitteln ich dies kommunizieren kann.

Im Grunde genommen ist das, wie bei einem Vorstellungsgespräch. Da fallen wir nicht mit der Tür ins Haus und präsentieren alle unsere Zertifikate, vom Töpferkurs bis zum Segelschein. Geschickt auswählen und im Zweifelsfalle eine zweite Meinung von Freunden oder Kunden einholen ist die bessere, strategische Option.

Wie nun können wir die USPs, die klassisch in Unternehmen Anwendung finden, als Coaches und Berater für uns einsetzen? 

 

Suche keine Follower, sondern sei selbst Rollenvorbild

Wir können beruhigt aufatmen, wenn wir feststellen, dass wir keine perfekten Alleskönner sind. Je öfter es uns gelingt, die Mechanismen der Online-Medien zu durchschauen, umso eher wollen wir es mit jemandem zu tun haben, der verkörpert, wer wir in diesem Augenblick gerade sind.

Mit Super Heroes kommen wir auf Dauer ohnehin nicht weiter. Denn wir sind gewachsen, haben uns entwickelt und erwarten mehr als den schönen Glanz. Früher oder später stellen wir fest, dass auch Instagram-Helden nicht alle unsere Erwartungen bedienen können.

Hier kommen Personen-Marken ins Spiel, also Coaches, Consultants, Speaker, Trainer, Moderatoren, Entertainer, die öffentlich präsent sind und denen wir online folgen können. Personen-Marken sind Influencer und Vorbilder, Helfer und Leidensgenossen in einem, immer präsent und doch für sich. An ihren Geschichten können wir teilhaben, in ihrem (Business)Wachstum uns selbst erkennen. Nicht zuletzt sind unsere Erfolge ihre Geschichten!

 

USPs oder der Standortvorteil online

Was in Unternehmen von PR- und Marketingabteilungen übernehmen wird, spielt auch für Personen-Marken eine wichtige Rolle: Die Bestimmung der eigenen USPs zur Online-Positionierung.

Je näher ich mir und meiner Zielgruppe dabei komme, um so eher gelingt es mir, meine Web-Story zu „verkaufen”. Und genau dafür steht der Sammelbegriff „unique selling pointsoder „unique selling proposition. Am Ende des Tages, schöpfen wir aus der Resonanz (Likes, Shares, Follower), die wir als Personen-Marke erhalten. Dies schließt auch unseren Vertrieb mit ein, der, vereinfacht gesprochen, das Ergebnis unserer Community-Arbeit ist.

 

Brand is just a perception, and perception

will match reality over time. – Elon Musk

 

USPs als Personen-Marke online kommunizieren

Das In-Resonanz-Gehen hört sich für Personen-Marken nicht nur gut an, es gehört auch zum Geschäftsmodell dazu, und sollte daher ganz oben auf der USP-Prioritätenliste stehen. Indem ich mich mit meinen Stärken und Talenten zeige (Be Seen!), erlaube ich Kunden, meine Arbeit individuell wahrzunehmen. Mein Angebot wird als einzigartig wahrgenommen. Ich muss nicht mehr über den Preis verkaufen.

Im Webseiten-Marketing nehmen wir die Personen-Marke ganzheitlich wie ein Unternehmen unter die Lupe. Oft deckt diese Erkundungsreise USPs auf, die wir selbst nicht als solche wahrnehmen, oder die wir als wenig relevant abtun. Hier eine Auswahl möglicher Impulse beim Besuch einer Webseite:

  • Farben, Fonts und Stil → Diese Personal Brand gefällt mir.
  • Bilder- und Videos → Das bekomme ich und das will ich auch.
  • Ton → Hier werde ich verstanden.
  • Preis-Filter → Teuer vs. wertvoll, billig vs. kann ich mir leisten.
  • Angebot → Genau, wonach ich gesucht habe.
  • Meine Story → Damit identifiziere ich mich.
  • Botschaft → Hier erhalte ich Hilfe.
  • Meine Erfolge → Hier erhalte ich kompetente Hilfe.
  • Aktionen, Challenges, Initiativen → Ich kann das Angebot testen.

 

Übung für zu Hause

Die Impulse für Webseitenbesucher kann jeder für sich überprüfen und anwenden. Ein Check alle paar Wochen hilft uns, unsere USP-Koordinaten nach Bedarf anzupassen. Das Feedback Dritter, von Familie oder Freunden ist dabei Gold wert!

 

Sie möchten Hilfe bei der Bestimmung und Umsetzung der USPs? Bei Studio for Digital Growth helfen wir Ihnen, ein maßgeschneidertes Konzept für Ihre Marke zu erarbeiten. Kontakt gerne per E-Mail an: joanna@studiofordigitalgrowth.com.

 

Autorin:

Joanna Isabella Formella, Studio for Digital Growth
Keynote Speakerin & Beraterin für Online Marketing

Marketingberaterin mit abgeschlossenem Doktorandenstudium im Bereich Storytelling, Fellow-Stipendiatin der TU Berlin, ausgezeichnet mit einem Award für TOP B2B Companies, Marketing & Werbung. Mit über 10 Jahren Erfahrung im Bereich Online-Marketing und einer Spezialisierung im Bereich Google-Marketing unterstütze ich meine Kunden auf Deutsch und Englisch.

Bildquellen: Joanna Formella, Pixabay

 

Event-Tipp

Keynote: Neue Kunden gewinnen mit Webseiten-Marketing (@Online Fokus Konferenz Marketing)
Datum: 24.11.2020, 9:00 – 9:40 Uhr
Gastgeber: B2B Insider GmbH

 

[1] https://tobias-beck.com/persoenlichkeitstest/

[2] https://www.gallup.com/home.aspx