Regina Karnapp sieht Voice Search aktuell als Top-Trend, Clubhouse dagegen als eher kurfristigen Hype. Als Geschäftsführerin des Content Marketing Forum sitzt sie an der Quelle aktueller Trends und Entwicklungen. In dieser Ausgabe der Interviewreihe beantwortet die Content Expertin und Keynotespeakerin die Fragen von Tanja Grünwald.

Regina, herzlichen Dank, dass du heute bei uns bist. Wir kennen und schätzen dich als Content Marketing Insiderin. Jene, die es noch nicht tun, haben bei der Online Fokus Konferenz MARKETING die Chance, in deiner Keynote einiges Neues zu erfahren. Bevor wir aber dazu kommen, möchte ich dir gerne ein paar persönliche Fragen stellen, um dich auch abseits des Marketing-Themas besser kennenzulernen.
Was ist deine private Leidenschaft?

Reiten und Kochen.

An welchem Ort auf dieser Welt bist du am liebsten?

In Rom, Umbrien oder Südtirol.

Back to Business. Kannst du dich noch erinnern, welches soziale Medium du als erstes genutzt hast? Und welches nutzt du heutzutage am meisten?

Das war Open BC – heute bekannt als Xing 😉. Inzwischen bin ich fast nur noch bei LinkedIn.

Egal welcher Kanal – der Content ist stets das, was zählt. Wie haben sich die Ansprüche an den Content im Lauf der letzten Jahre verändert?

Einerseits ist der Qualitätsanspruch nach journalistischen Kriterien und Nutzwert sicher gestiegen, andererseits zählen immer mehr die Geschwindigkeit und die Personalisierung – was beides der Qualität meist nicht zuträglich ist. Wir haben hier ein starkes Spannungsfeld. Es wird interessant zu sehen wie sich das weiter entwickelt.

Welche sind aus deiner Sicht die Top 3 Marketingkanäle oder -Maßnahmen, an denen Marketer 2021 nicht vorbeikommen und warum?

Ich glaube nicht, dass man das pauschal sagen kann – dazu ist der Sinn von Marketingkanälen und -maßnahmen zu sehr abhängig vom use case und der Zielsetzung und die Bandbreite insgesamt viel zu groß.

Wo siehst du die Bedeutung von Content in 5 Jahren? Was wird sich verändern?

Content wird wichtig bleiben und tendenziell noch wichtiger werden – es ist nur die Frage welcher Content in welchem Kontext. Die Differenzierung nach Kanälen und persönlichen Vorlieben wird immer größer und damit verändert sich der Anspruch an Content. Was guter Content ist kann in fünf Jahren und je nach use case völlig anders sein als das, was ich heute als guten Content erachte.

Was ist aus deiner Sicht aktuell der wichtigste Marketing-Toptrend (kann auch außerhalb von Content Marketing sein) und was hältst du für einen kurzfristigen Hype, der mittelfristig floppen wird?

Alles was mit Daten zu tun hat, auch gerne in Kombination mit anderen Entwicklungen wie voice search erachte ich aktuell als wegweisend, weil es die Art, wie wir an Informationen kommen und welche wir erhalten komplett verändert – und damit auch den Weg zu Kunden und Interessenten. Ein kurzfristiger Hype sind für mich Clubhouse und weitere Netzwerke dieser Art. Sie haben alle ihre Berechtigung, aber das ganz große neue Ding, das die Social Media Welt noch einmal so verändern wird wie Facebook es in seiner Anfangszeit getan hat sehe ich da im Moment nirgends.

 

Event-Tipp: 18. Mai 2021 ab 9 Uhr „Content Marketing“ bei der Online Fokus Konferenz MARKETING

Nein, auch Content Marketing ist nicht die eierlegende Wollmilchsau, die ungeahnt viele Produkte verkauft, alle Kunden glücklich macht und am besten gleich noch das Vertriebshandling übernimmt. In ihrer Keynote am Dienstag in der OFK Marketing im Mai macht Regina Karnapp den Faktencheck: „Was heißt hier „nicht gut“? – Erwartungen an Content Marketing – und wie sie den Realitätscheck bestehen können“.  Hier können Sie sich dazu kostenfrei anmelden.

 

Quelle: Regina Karnapp / CMF

Interviewpartnerin: Regina Karnapp, Content Marketing Forum

Die ausgebildete Tageszeitungsredakteurin Regina Karnapp befasst sich bereits seit 2008 mit Content Marketing. Nach vielen Jahren im Agenturgeschäft wechselte sie Anfang 2020 als Geschäftsführerin zum Content Marketing Forum.

Autorin: Tanja Grünwald, B2B Insider

Quelle Titelbild: Content Marketing Forum