Die Coronapandemie hat so manche Sichtweise verändert. Das gilt auch für die Bereiche Learning, E-Learning und Talentmanagement, wo sich durch die neuen Herausforderungen einiges getan hat.

Digitale Weiterbildung auf dem Vormarsch

Die Weiterbildung von Mitarbeitern verlagert sich zunehmend auf verschiedene Formen des E-Learnings. Das unterstreichen etwa aktuelle Studien von Bitkom und KOFA (Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung). So nahmen laut einer Studie zum Bitkom Digital Office Index 70 Prozent der befragten Unternehmen im Jahr 2020 Geld in die Hand, um die digitale Weiterbildung von Mitarbeitern zu finanzieren. Das entspricht einer Steigerung von 13 Prozent gegenüber dem Jahr 2018.

Eine ähnliche Tendenz zeigt eine KOFA-Studie aus dem Jahr 2020. Demnach gaben 80 Prozent der befragten Unternehmen an, dass sie E-Learning als geeignet empfinden, um Fachkenntnisse zu vermitteln. 36 Prozent stellten einen starken oder eher starken Anstieg bei der Nutzung digitaler Weiterbildung fest.

Ein weiterer Trend zeigt, dass E-Learning nicht mehr ausschließlich über einen fixen Computer-Arbeitsplatz funktioniert, sondern sich zunehmend auf mobile Geräte verlagert. Die Mitarbeiter greifen verstärkt auf Smartphones zurück, um Lernunterlagen und Daten abzurufen und sich untereinander auszutauschen. Laut Bitkom-Studie verwenden knapp 55 Prozent der festangestellten Mitarbeiter mobile Endgeräte mit Internetanbindung. Als zeitgemäße Lernform kristallisiert sich E-Learning via App heraus.

Natürlich können die digitalen Weiterbildungsangebote die Seminare in der realen Welt nicht gänzlich ersetzen. Welchen Stellenwert die klassischen Präsenzveranstaltungen nach der Coronapandemie einnehmen werden, bleibt abzuwarten. Hier stellt sich auch die Frage nach hybriden Lösungen, die beide Lernformate berücksichtigen.

Talentmanagement

Im Zuge der Coronapandemie dürften sich die Prioritäten der CEOs in Richtung Talentmanagement verschoben haben. Das legen die Ergebnisse einer zusätzlichen Umfrage zum „CEO Outlook 2020“ im Juli und August 2020 nahe. An dieser KPMG-Studie haben insgesamt 315 CEOs weltweit teilgenommen. Demnach sehen 21 Prozent der befragten Führungskräfte das Werben um Talente in der Coronakrise als derzeit größte Herausforderung an. Vor Corona lag dieser Wert nur bei einem Prozent. Das Bewusstsein für die Wichtigkeit dieser Thematik ist in der Führungsetage seit Jahresbeginn 2020 deutlich gestiegen.

Gleichzeitig sind andere Themen etwas in den Hintergrund getreten, wie die Studienergebnisse zeigen. Laut der Umfrage ist für CEOs die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern und deren Verbleib im Unternehmen (21 Prozent) dringlicher als Lieferketten (18 Prozent) und der Klimawandel (12 Prozent). Sie sehen damit das Talentmanagement als wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens an.

Online-Assessments: schneller zum Perfect Match

Nicht nur die Weiterbildung bestehender Mitarbeiter, sondern auch die Talentsuche verlagert sich in die digitale Welt. So setzen einige Unternehmen mittlerweile auf Online-Assessments, um Eignung und Qualifikationen von Bewerbern zu testen. Mit der Nutzung von Online-Assessments können Arbeitgeber den Selektionsprozess beschleunigen und gleichzeitig Ressourcen sparen. Zunächst werden die Bewerbungsunterlagen dahingehend überprüft, ob der Bewerber Mindestanforderungen wie Studienabschluss, Note, Sprachkenntnisse und Praktika erfüllt. Anschließend kann er sich über einen Zugangscode in das Online-Assessment einloggen.

Dies sind nur einige Aspekte, in denen Covid-19 die Sichtweise von HR-Verantwortlichen und Führungskräften verändert hat. Sie möchten vertiefende Einblicke in die Zukunft von Learning, E-Learning und Talentmanagement erhalten? Dann legen wir Ihnen die Teilnahme an der B2B Insider Online Fokus Konferenz HR vom 3. bis zum 7. Mai 2021 ans Herz. In dieser Webinarreihe steht der 5. Mai 2021 ganz im Zeichen der Themen Learning, E-Learning & Talentmanagement. Bei Interesse können Sie zusätzlich an Fachvorträgen zu anderen wichtigen HR-Themen teilnehmen. Nutzen Sie jetzt die Möglichkeit einer kostenlosen Online-Anmeldung und holen Sie sich Anregungen für E-Learning und Talentmanagement in der Praxis!