Unternehmen können, ebenso wie Marken, durch eine kontinuierlich aufgebaute und überzeugende Kommunikationsstrategie besonders positiv wahrgenommen werden. Der Einsatz von Videos sollte hierbei auf keinen Fall unterschätzt werden, denn Botschaften lassen sich mit kaum einem anderen Medium so emotional transportieren wie mit Bewegtbildern. Dabei ist ein authentisches Image für Unternehmen äußerst wichtig, denn es hilft, passende Fachkräfte für einen Betrieb zu begeistern und anschließend zu halten. In der heutigen schnelllebigen Zeit erweist sich dies häufig als Herausforderung, denn Arbeitnehmer sind zunehmend gewillt, das Unternehmen schon nach kurzer Zeit zu wechseln.

Gründe dafür können sein, dass sie mit internen Kommunikationsprozessen unzufrieden sind, sich nicht wertgeschätzt fühlen oder sich mit dem Unternehmen nicht identifizieren können. Aus Sicht der Arbeitgeber ist diese Entwicklung durchaus kritisch zu betrachten, denn eine hohe Fluktuationsrate kostet Zeit und Ressourcen. Umso wichtiger ist es für Unternehmen, sich auf dem Arbeitsmarkt entsprechend zu positionieren und sich von der Konkurrenz abzuheben, um passende Bewerber auf sich aufmerksam zu machen. Doch da hört der Prozess nicht auf: Ein Mitarbeiter sollte nicht nur durch strukturierte Onboarding-Prozesse ins Team aufgenommen werden, sondern auch im weiteren Verlauf der Betriebszugehörigkeit immer wieder zu relevanten Themen abgeholt und ins Geschehen mit eingebunden werden.

Stellenanzeigen mit immergleichen Floskeln, ellenlange Onboarding-Dokumente in Textform und trockene Reportings haben mittlerweile ausgedient. Um sich von der Konkurrenz abzuheben und Mitarbeiter an sich zu binden, setzen immer mehr Unternehmen auf eine Kommunikation mittels Videos. Welche Vorzüge das vielseitige Medium hat und wie Sie es im Bereich HR Marketing und Employer Branding erfolgreich einsetzen können, erfahren Sie im Beitrag „Video bewegt: Wie Sie die richtigen Talente anziehen und halten!“ von Mark Schlossarek, movingimage am 21.5. im Rahmen der Online Fokus Konferenz Marketing.

 

Machen Sie auf Ihr Unternehmen aufmerksam

Im ersten Schritt gilt es, einen potenziellen Bewerber auf das eigene Unternehmen aufmerksam zu machen. Hierfür eignen sich Imagevideos, welche den Betrieb auf charmante Weise vorstellen. Unternehmen mit komplizierten Strukturen oder Services können potenzielle Mitarbeiter mithilfe anschaulicher Videos von sich überzeugen. Ebenfalls können die Werte sowie die Vision des Unternehmens in Bewegtbildern auf emotionale Weise kommuniziert werden. Wichtig ist, dass ein Betrieb seine ganz individuelle Persönlichkeit transportiert. Das gelingt beispielsweise, indem Sie Ihre Mitarbeiter in das Storytelling des Videos integrieren. Wenn Ihre Teammitglieder mit Begeisterung von ihrer Arbeit erzählen, treten sie als Markenbotschafter für Ihr Unternehmen auf – das wirkt auf den Zuschauer besonders sympathisch. Kreative und nahbare Videoaufnahmen können Kandidaten den nötigen Impuls geben, sich genau bei Ihnen zu bewerben, anstatt bei der Konkurrenz. Es fällt Ihnen schwer, Unternehmensvideos spannend zu gestalten? Mark Schlossarek, Head of Videoproduktion bei movingimage, ist Spezialist auf diesem Gebiet und kann Ihnen mithilfe seines erfahrenen Teams dabei helfen, Ihr Unternehmen ins richtige Licht zu rücken.

 

So holen Sie neue Mitarbeiter ins Boot

Sie haben es geschafft, einen neuen Mitarbeiter für sich zu gewinnen. Nun gilt es, ihn auf möglichst effiziente Weise in den Arbeitsalltag des Teams zu integrieren. Videos bieten sich als Medium für die Vermittlung von Wissen im Rahmen des Onboarding-Prozesses ideal an und sind eine gute Ergänzung zu klassischen textlastigen Einarbeitungsdokumenten. Mediatheken mit lehrreichen Videoinhalten helfen Neulingen, sich in kurzer Zeit in komplexe Themengebiete einzuarbeiten und Abläufe zu verstehen. Des Weiteren haben neue Mitarbeiter in den ersten Wochen meist viele Fragen rund um interne Prozesse wie das Einreichen von Urlaubsanträgen oder den Company Benefits. Anschaulicher Videocontent zu diesen Themen hilft neuen Mitarbeitern, sich zurecht zu finden und reduziert folglich die Anzahl der Nachfragen bei der Personalabteilung.

 

Transparenz leben und Zusammenhalt stärken

Ein Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter. Dabei sollten man beachten, dass sich die Zufriedenheit am Arbeitsplatz maßgeblich auf die Arbeitsleistung jedes Einzelnen auswirkt. Um sie zu stärken und die Arbeitnehmer langfristig zu binden, ist eine klare und transparente interne Kommunikation enorm wichtig – denn nur so fühlen sich die Mitarbeiter wie wertvolle Mitglieder mit Mitspracherecht.  Videokommunikation eignet sich hervorragend, um den Zusammenhalt im Unternehmen zu fördern und zu stärken. Ist der persönliche Austausch nicht möglich, beispielsweise in Betrieben mit verschiedenen Standorten oder in Zeiten der Corona-Pandemie, können die Arbeitnehmer durch das Medium vernetzt werden. Webcasts und Webinare, in denen Unternehmenszahlen und -ziele besprochen werden, werden von Mitarbeitern oft besser angenommen und sind leichter verständlich als komplizierte Reporting-Dokumente. Ebenso macht es Sinn, dass die verschiedenen Abteilungen wichtige Videokonferenzen aufzeichnen und ins Intranet hochladen. So können sich auch andere Abteilungen ein Bild davon machen, woran parallel gearbeitet wird. Doch es muss sich nicht immer alles um die Arbeit drehen. Das Teambuilding kann gefördert werden, indem Team-Lunches, Kaffeepausen oder Spieleabende per Videokonferenz organisiert werden – das schafft Abwechslung und Motivation. Ihre Mitarbeiter haben ungewöhnliche Hobbies, engagieren sich ehrenamtlich oder kommen aus einem anderen Kulturkreis? Bitten Sie sie, Clips zu Themen zu drehen, die ihnen am Herzen liegen – so zeigen Sie Wertschätzung für die Individualität eines jeden Einzelnen. Letztendlich profitiert auch Ihr Employer Branding von zufriedenen Mitarbeitern.

 

Videos einfach verwalten

Sie haben den Schritt gewagt und einige kreative Videos für die interne und externe Unternehmenskommunikation produziert – wunderbar! Nun stellt sich die Frage, wie Sie den Überblick über die vielen Dateien behalten. Dafür bieten sich spezielle Video Management Systeme an, welche alle Unternehmensvideos an einem einzigen, sicheren Ort speichern. Mithilfe praktischer Tools wie dem VideoManager Pro von movingimage können Sie Ihre Bewegtbilder nicht nur hosten, sondern auch verwalten, bearbeiten und teilen. Weitere Funktionen wie beispielsweise die Erstellung von automatischen Untertiteln in verschiedene Sprachen mittels AI-Technologie sind für Unternehmen mit internationaler Ausrichtung ebenfalls sehr spannend. Video Management Systeme stellen übrigens eine nachhaltige Investition dar, denn durch die Nutzung eines einzigen, übersichtlichen Tools können Sie viel Zeit einsparen, welche Sie anderweitig nutzen können – zum Beispiel für die Produktion neuer Videos.

 

Event-Tipp:

Die vielfältigen konkreten Anwendungsfälle von Video im Kontext HR Marketing und Employer Branding stehen im Mittelpunkt unseres Beitrages von Mark Schlossarek bei der Online Fokus Konferenz MARKETING. am 21. Mai um 9:50 Uhr.

 Hier können Sie sich dazu kostenfrei anmelden.

 

 

Quelle: Alessandra Scotto di Gregorio / LinkedIn

Autorin: Alessandra Scotto di Gregorio ist Content Marketing Manager bei movingimage.

movingimage ist Europas führender SaaS-Anbieter für Live & On-Demand Enterprise Videos für die gesamte Unternehmenskommunikation. Mit der cloudbasierten Lösung von movingimage können Unternehmen jeglichen Video-Content effizient zentral verwalten und in bester Qualität auf jedes beliebige Endgerät streamen. Die Plattform fügt sich nahtlos in vorhandene IT-Landschaften für Content-, Digital-Asset- sowie Produktinformations-Management ein und gewährleistet höchste Sicherheitsstandards.

Ein Video First!-Ansatz, wie ihn movingimage vertritt, trägt über alle Abteilungen hinweg zur Wertsteigerung im Unternehmen bei – sei es in der internen Kommunikation und im Bereich eLearning, im Marketing und Vertrieb oder im Kundenservice. Zahlreiche Unternehmen nutzen deshalb bereits die zentrale, sichere Videolösung von movingimage, darunter top DAX-Konzerne wie Volkswagen, Douglas und Commerzbank.

movingimage wurde 2009 gegründet. Am Hauptsitz in Berlin arbeiten heute über 80 Mitarbeiter.

Weitere Informationen zu movingimage finde sie unter www.movingimage.com.

 

Quelle Titelbild: movingimage