Recruiting und Bewerbermanagement haben sich in den letzten Jahren sehr verändert. Die Rollen von ArbeitgerberIn und KandidatIn haben sich um 180 Grad gedreht.

Wo sind die Zeiten hin in denen es ausgereicht hat, ein einfaches Inserat zu schalten um als RecruiterIn die Qual der Wahl zwischen hunderten qualifizierten Bewerbungen zu haben und die Stelle dann auch noch für die nächsten 25 Jahre besetzt zu wissen?

So vieles hat sich verändert. Arbeitsverhältnisse sind kein Bund mehr für’s Leben und KandidatInnen rennen mir als ArbeitgeberIn auch nicht mehr die Tür ein.

Aber woran liegt das? „Ich biete doch so viele Benefits an!“

Der Arbeitsmarkt hat sich gedreht. Unternehmen müssen um die Aufmerksamkeit und das Interesse der KandidatInnen werben. Die Arbeit nur um der Arbeit Willen reicht als Motivation für Bewerbungen nicht mehr aus.

Der Job muss Spaß machen, Sinn haben, fordernd sein, Entwicklungsmöglichkeiten bieten und bestenfalls noch zur Selbstverwirklichung führen. Was man in den letzten Jahren noch als Work-Life Balance bezeichnet hat verschwimmt immer stärker. Arbeit und Privatleben sollen nicht mehr nebeneinander koexistieren und sich die Waage halten, sondern im besten Fall miteinander verschmelzen.

Wir entwickeln uns in die Work-Life-Fusion.

Flexible Arbeitszeiten ohne Kernzeit, Home Office, Remote-Work und digitale Prozesse regieren hier die Welt. ArbeitnehmerInnen wollen mehr Freiheiten & größere Selbstbestimmtheit, wenn es darum geht wie, wann oder wo die Arbeit erledigt werden soll. Die Arbeit muss erfüllend sein, man will sich wohl fühlen und die Arbeit mit persönlichen Zielen und Werten vereinbaren können. Und das alles muss man dann auch noch möglichst gut im Stelleninserat rüberbringen.

Damit ist vermutlich auch die Frage von oben beantwortet, oder?

Wer jetzt noch den Obstkorb und eine gute öffentliche Erreichbarkeit als Benefit im Stelleninserat angibt, hat den Zug in die neue Arbeitswelt eindeutig verpasst.

Aber keine Sorge, es ist nie zu spät für ein Update!

Sie müssen es nur schaffen Ihre potenziellen ArbeitnehmerInnen nicht nur mit Ihren Stellenanzeigen erreichen, sondern auch begeistern zu können. Der gesamte Bewerbungsprozess muss neu gestaltet und an die Anforderungen der Bewerbenden angepasst werden. Die Candidate Experience muss also bei jedem Touchpoint stimmen. Nicht nur im Inserat, sondern auch im Auftritt des Unternehmens als ArbeitgeberIn, um überhaupt einen neuen Mitarbeitenden für sich gewinnen zu können.

Hört sich sehr aufwendig an, macht aber auf jeden Fall Sinn!

Mit einigen Tipps und Hilfsmitteln können Sie sich die bevorstehende Reise allerdings erleichtern. Welche das sind verraten wir Ihnen von 22. bis 23. Juni auf den HR Software Days, powered by Infoniqa.

Profitieren Sie vom kostenlosen Praxiswissen der HR-ExpertInnen und holen Sie sich zusätzlich die Mitschnitte aller Vorträge nach Hause!

Hier geht’s zur kostenlosen Anmeldung!