11. November: Digitalisierung von HR Prozessen

Ein effizientes Homeoffice erfordert durchdachte, digitale Prozesse – auch und gerade im HR-Bereich. Digitales Recruiting, digitale Personalakte, Employee Self Services oder Bewerbermanagement: Ein Großteil der Prozesse lässt sich digitalisieren. In zahlreichen Vorträgen rund um das Trendthema Digitalisierung erfahren Sie, wie Sie den HR-Bereich für zukünftige Anforderungen fit machen.

Eröffnung und Tipps für den heutigen Online Konferenztag
09.00 – 09:15 Uhr
Moderatorin:

Tanja Grünwald

B2B Insider

Keynote: Titel folgt
09.15 – 09.55 Uhr
ReferentIn folgt (Keynote frei!)
Titel folgt
10:00 – 10.40 Uhr
ReferentIn folgt (SD Worx)
Was hat digitale Schichtplanung mit Schokolade zu tun?
10.45 – 11.25 Uhr
Svenja Interthal (ATOSS Software AG)

Bis Sie mit Hochgenuss in Ihre Lieblings-Schokolade hineinbeißen, sind viele Arbeitsabläufe notwendig: von Rohstoff-Anlieferung, Produktion und Qualitätssicherung bis hin zum Direktverkauf oder zur termingerechten Auslieferung an den Einzelhandel.

Digitales Workforce Management hilft zum Beispiel unserem Kunden Nordzucker, einen punktgenauen Personaleinsatz und reibungslose Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu etablieren.
Gleichzeitig profitieren Mitarbeitende und Management von mehr Transparenz und Flexibilität rund um die Arbeitszeit. Wie das genau geht, erklären wie Ihnen in unserem Webinar.

Titel folgt
11.30 – 12.10 Uhr
ReferentIn folgt (rexx systems)
Neue MitarbeiterIn – und nun? Was jetzt zu tun ist
Unterweisung durchführen, Kompetenzprofil erstellen, Vorsorge organisieren (am besten digital)
13:00 – 13:40 Uhr
Marco Schöne (Domeba)

Wenn Sie wissen wollen, was bei der Ankunft von neuen Beschäftigen zu tun ist und welche Aufgaben hier digitale Lösungen übernehmen können, dann sind Sie hier genau richtig:

Zur Begrüßung von neuen MitarbeiterInnen gehört mehr als ein Händedruck und die Vorstellung des Teams. Der Gesetzgeber schreibt hier beispielsweise Unterweisungen vor, die vor der Aufnahme der Tätigkeit erfolgen müssen. Es ist zudem ratsam, Kompetenzprofile zu erstellen, um zukünftige Personalentwicklungsmaßnahmen festlegen zu können. Auch die Organisation von Vorsorgeangeboten sollte geregelt sein. Hier ist es ratsam, die Aufgabenbereiche miteinander zu vernetzen und zu digitalisieren.

Leerer Bewerbereingang trotz kostenintensiver Reichweite? – So klappt es mit den Conversions!
13:45 – 14:25Uhr
Marc Loewert (softgarden)

Der Großteil deutscher Arbeitgeber konzentriert sich beim Thema Talent Acquisition auf die Schaltung kostenpflichtiger Stellenanzeigen. Kostenintensiv und ineffizient? Das muss nicht sein!

Ist eine effiziente Mediaschaltung auf einem gefühlt überfischten Arbeitsmarkt denn überhaupt noch möglich oder ist es Zeit für neue Konzepte? softgarden begleitet mehr als 3.600 Mediakunden und rund 1.500 Software-Kunden mit genau dieser Herausforderung. Wer unsere Erfolgsformel anwendet, wird belohnt – mit einer messbar geringeren Time-to-Hire und besetzen Stellen. Christian Baier und Marc Loewert verraten Ihnen wie es geht.

Titel folgt
14.30 – 15:10 Uhr
ReferentIn folgt (People Doc by UKG)
Titel folgt
15:15 – 15:55 Uhr
ReferentIn folgt (Aconso)
Hier geht’s zur Anmeldung >>
zurück zur Startseite >>