Online Fokus Konferenz Marketing
Mai 2022

powered by

ContentPepper Logo
Sitecore Logo
#OMK22 starts in
0
0
0
Weeks
0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec

Hier findest du Details zu den Vorträgen der #OMK22. Diese Seite ist „Work in Progress“ und wird laufend aktualisiert.

Programm (kostenfreie Fachvorträge)

2. Mai: Trends & Strategie >>
3. Mai: Content Marketing >>
4. Mai: Content Management & Customer Experience >>
5. Mai: Product Information & Digital Asset Management >>
6. Mai: Digitalmarketing & E-Commerce >>
Jetzt anmelden und Live Vorträge kostenlos ansehen >>

2. Mai: Trends & Strategie

Keynote: Smartes Marketing mit KI-Tools – Wie Künstliche Intelligenz die Arbeit im Marketing bereichern und besser machen kann
09:00 – 09:40 Uhr
Prof. Dr. Gerald Lembke (,

Künstliche Intelligenz verändert das Marketing. Doch in vielen Unternehmen fehlen Anwendungsbeispiele (Strategie) und das Know-how (Kompetenzen), smarte Tools im Alltag einzusetzen.

Der Digitalprofessor für digitale Kommunikation und Medienmnagement zeigt Beispiele, wie mit Künstlicher Intelligenz das Marketing beflügelt wird, welche Kompetenzen dazu notwendig sind und wie man mit einer einfachen Strategie sein Marketing digital fit machen kann.
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gerald Lembke ist einer der Digital-Pioniere in Deutschland – und als Entrepreneur der ersten Stunde mit der unternehmerischen Nutzung des World Wide Web seit ihren Anfangstagen vertraut. Seine unternehmerischen Erfahrungen und sein Wissen aus zahlreichen Digitalprojekten bringt er als Redner, Buchautor und Berater ein. Der Studiengangsleiter für Digitale Medien, Medienmanagement und Kommunikation forscht und lehrt an der Dualen Hochschule Mannheim. Zu seinen aktuellen Forschungsschwerpunkten zählt der Einsatz von Digitale Medien in Marketing und Kommunikation.  Autor von Smartes Marketing mit KI und Founder von KI-Toolparty.de

Mit digitalen Fußspuren zum Unternehmenserfolg
09:50 – 10:30 Uhr
René Herget (Innoplexia)

Der digitale und stationäre Handel verschmelzen zunehmend. Dabei hinterlassen sowohl Konsumierende als auch Wettbewerber täglich Fußspuren im Internet, die für den Onlinehandel ebenso bedeutend sind, wie für den stationären Handel. Es gilt: So attraktiv und ansprechend Sie Ihre Filialen und deren Schaufenster gestalten, um Interessierte anzusprechen, so müssen Sie sich auch um Ihr digitales Schaufenster in der Onlinewelt kümmern. Wir machen aktive und passive Fußspuren der Konsumenten transparent und bilden so digitale und stationäre Einzugsgebiete ab.

Wir möchten Ihnen aufzeigen, wie Sie mithilfe der Verwendung von digitalen Fußspuren Antworten auf viele Ihrer Fragen finden.

  • Wie weitreichend werden Ihre Filialen wahrgenommen? Welche Einzugsgebiete ergeben sich daraus?
  • Wie gut ist sind Ihre digitalen Schaufenster im Vergleich zum Wettbewerb?
  • Mit wem konkurrieren Sie auf regionaler Ebene?
  • Wo gibt es Überschneidungen zum Wettbewerb und wer macht Ihnen Reichweite streitig?

Denn mithilfe der Antworten werden erfolgreiche Handelsunternehmen in Zukunft die richtigen strategischen Entscheidungen treffen können.

René Herget begeistert sich für datengetriebene Geschäftsentscheidungen. Nur wer die Möglichkeiten von heute nutzt, kann sich künftig weiterhin gegen die Konkurrenz behaupten.

Rezepte für digitales Wachstum: Leadgenerierung Schritt für Schritt umsetzen
10:40 – 11:20 Uhr
Alexander Hummelt (Contentpepper)

Erfolgreiche Leadgenerierung funktioniert schon mit wenigen Zutaten…, wenn man sie nur richtig dosiert. Denn modernes Marketing lebt vom Zusammenspiel richtiger Kanäle und passenden Techniken.  Erhalte im Vortrag von Alexander Hummelt vollständige, einfach anzuwendende Rezepte für dein digitales Wachstum, um endlich erfolgreich Leads zu generieren.

✔ Endlich erfolgreiches digitales Marketing umsetzen

✔ Wirkungsvolle Rezepte zur Leadgenerierung im B2B-Mittelstand

✔ Mit wenigen Handgriffen die vorhandene Marketing-Basis optimieren

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alexander Hummelt hat über 10 Jahre Erfahrung in Marketing und Vertrieb. Bei Contentpepper ist er als CMO&CSO sowohl intern als auch extern Profi im Gebiet Content Marketing und digitale Kommunikation. Zudem berät er seit Jahren mittelständische Firmen zum Thema Digitalisierung.

 

Reißt die Mauern ein! Warum digitales Marketing Grenzen sprengen muss.
11:30 – 12:10 Uhr
Nicolas Wandschneider (Cloudbridge)

Die Digitalisierung stellt hohe Erwartungen an das Marketing der Zukunft. Umso wichtiger ist, dass sich Unternehmen im Jahr 2022 einem Marketing-Update unterziehen. Doch worauf kommt es dabei an?

Unternehmen müssen sich neuen Technologien widmen, Reichweiten erhöhen, unterschiedlichste Kanäle bespielen und all das messbar machen. Dabei müssen sie alte Strukturen aufbrechen und dafür sorgen, dass Marketing und Vertrieb Hand in Hand arbeiten.

Nicolas Wandschneider liefert konkrete Antworten auf die Fragen, wie die digitale Transformation von Unternehmen gelingt und was zentrale Faktoren sind, um nicht kurzfristig, sondern nachhaltig erfolgreich zu sein.

Nicolas Wandschneider ist Geschäftsführer der Cloudbridge Consulting GmbH. Das beinhaltet die kontinuierliche Anpassung des Portfolios auf Kundenbedürfnisse, Akquisition neuer Partner und Projekte sowie die unternehmensinterne Transformation.

Marketing kann jeder!?
13:00 – 13:40 Uhr
Danielle Rietsch (Marcess)

Obwohl die richtige Marketingstrategie unabdingbar für ein erfolgreiches Marketing ist, fehlt sie in sehr vielen Unternehmen. Was man dagegen in der ganzen Firma findet, sind selbsternannte Marketingexperten. Denn „Marketing kann jeder“.

Dieser teils sarkastische Vortrag räumt mit Vorurteilen auf und benennt Schwierigkeiten und Meinungen, mit denen sich Marketingmanager oft konfrontiert sehen. Als wäre es nicht schon herausfordernd genug, eine passende Marketingstrategie zu entwickeln, die zur Umsetzung benötigten Talente zu finden und Maßnahmen erfolgreich durchzuführen… Stattdessen mischen sich immer wieder Personen von außen ein, die Marketingmanagern die Welt erklären. Gerade unerfahrene Mitarbeiter lassen sich dadurch leicht verunsichern.

Danielle ist seit über 20 Jahren als Allrounder im internationalen Marketing tätig. Ihr Schwerpunkt liegt mehr im strategischen Bereich. Dabei arbeitet sie fast ausschließlich für technologische B2B-Startups und mittelständische Unternehmen.

ROI Treiber – So schnell lohnt sich eine Customer Data Plattform
13:50 – 14:30 Uhr
Stephan Lämmermann (Wunderman Thompson & Acquia)

Bekleidungs-Labels wie Hugo Boss oder Lululemon machen es vor – die Einführung einer Customer Data Plattform erleichtert nicht nur die Arbeit von Marketern sondern spielt ihre Kosten schneller als gedacht wieder rein:

  • Von daten- zu kundengetriebenem Marketing – mit einer CDP
  • Schnelle Amortisation – Total Economic Impact™ (TEI) einer CDP
  • Aus der Praxis lernen – erfolgreiche Beispiele von Hugo Boss, Lululemon & Co

Stephan Lämmermann ist Chief Growth Officer & CTO bei Wunderman Thompson Germany. Zuvor war er bereits als Chief Technology Officer bei der WPP-Agentur tätig, das unter anderem ein Team von 4.000 Technologie-Expert:innen in so genannten „Centers of Excellence“ etabliert hat. 

Data-driven Marketing und Human-centered Innovation
14:40 – 15:20 Uhr
  Wie Daten helfen, exzellente Customer Experience Journeys zu (er)finden und zu gestalten

Dr. Claudia Böttcher & Anoop Kattilparampil (Valtech)

Bei Design Thinking denken viele an das Generieren von coolen Ideen, spannende Kreativitätstechniken und an das Aufbauen von Empathie für die Zielgruppen. Aber die wenigsten denken wohl an eine harte und kalte Faktensammlung.

Wir sind der Meinung, dass ohne ein stabiles Fundament aus Erkenntnissen und Daten über den Problem-Space, jede Kreativität ins Leere läuft. Deshalb ist ein konsequenter Blick auf den Menschen notwendig, um Daten-Analysen im Kontext von Customer Experience korrekt zu interpretieren. Unsere Antwort ist die systematische Kombination beider Perspektiven.

Wir zeigen den Weg über eine systematische Verbindung von qualitativen und quantitativen Research-Elementen zu innovativen Customer Experience Lösungen:

Einerseits entsteht die Kraft des Design Thinking aus einem möglichst empathischen Verständnis der Zielgruppe. Die Integration von Datenanalysen in diesen Prozess objektiviert das tatsächliche Verhalten der betroffenen Menschen. Andererseits müssen Ergebnisse von Datenanalysen immer im Kontext der Bedürfnisse der Zielgruppe gelesen werden, um die richtigen Schlüsse zu ziehen. Unser Framework zeigt, wie das sichergestellt werden kann.

Claudia Böttcher ist überzeugt davon, dass nachhaltiger Erfolg nur möglich ist, wenn Kunden und Menschen in den Mittelpunkt gestellt werden. Als ‘Senior Consultant Digital Transformation Strategy’ unterstützt sie dabei, dieses Ziel mit Design Thinking und agilen Methoden zu erreichen.

Anoop verantwortet als Country Director Commercial Strategy & Data Transformation die Themen rund um Business Consulting & Data bei Valtech. In die Position bringt er seine Expertise im Bereich eCommerce, Digital Marketing und Analytics aus Sephora und Veepee ein.

Die Werbechance für den Mittelstand: Addressable TV
15:30 – 16:10 Uhr
Katharina  Blennemann (smartclip)

Der Mittelstand in Deutschland denkt zunehmend über gelernte Werbeformen hinaus. Es gilt ganz neue Zielgruppen auf mehr Kanälen anzusprechen. Das bisherige Werbeportfolio wird zunehmend durch neue und digitale Optionen ergänzt. Fernsehwerbung war für KMUs bisher ein Traum. Die Verbreitung von internetfähigen Smart TVs ändert das. Digitale Werbemittel können nun gezielt in das lineare Fernsehen eingespielt werden. Addressable TV vereint das Beste aus zwei Welten: Die enorme Reichweite des linearen TVs wird mit den Targeting-Möglichkeiten aus der digitalen Werbung kombiniert.

  • Ihr erlangt spannende Einblicke in die Möglichkeiten der modernen TV-Werbetechnologie für den Mittelstand
  • smartclip erläutert wie effektives Targeting im Programm großer Privatsender wie RTL, VOX oder Sport1 funktioniert
  • Ich zeige Praxisbeispiele, wie mittelständische Unternehmen Addressable TV effektiv nutzen können

3. Mai: Content Marketing (Social Media, SEO etc.) 

Keynote: Warum Printmagazine der Hit sind und was das für Online bedeutet
09:00 – 09:40 Uhr
Regina Karnapp (Geschäftsführerin Content Marketing Forum e.V.)

Gedruckte Kundenmagazine sind der Renner! Ohne Witz! 89 Prozent der Konsument:innen im deutschsprachigen Raum lesen die Printmagazine – das hat das Content Marketing Forum e.V. in einer repräsentativen Wirkungsstudie herausgefunden. Aber nicht nur das, denn die Studie hat sich auch damit befasst warum sie gelesen werden und welche Handlungen sie auslösen. Welche Auswirkungen das wiederum auf Online-Medien hat beleuchtet Regina Karnapp, Geschäftsführerin des CMF in ihrer Content Marketing Keynote.

Die ausgebildete Tageszeitungsredakteurin Regina Karnapp befasst sich bereits seit 2008 mit Content Marketing. Nach vielen Jahren im Agenturgeschäft wechselte sie Anfang 2020 als Geschäftsführerin zum Content Marketing Forum.

Mehr Aufmerksamkeit, Glaubwürdigkeit und Conversions – Einblicke in die neue Statista Content Marketing Trendstudie 2022
09:50 – 10:30 Uhr
Jan-Frederik Ahrens (Statista)

Was sind die größten Herausforderungen und Erfolgsfaktoren im Content Marketing und die beliebtesten Maßnahmen, die von Unternehmen eingesetzt werden? Erfahren Sie wertvolle Insights von Unternehmen aus dem Deutschsprachigen Raum.

Bei der Online-Befragung von Statista, dem Content Marketing Forum e. V. und der CMCX nahmen Marketer aus den unterschiedlichsten Branchen teil. Sie beantworteten Frage zu den Zielen, die mit Content-Marketing verfolgt werden, den wichtigsten Erfolgsfaktoren und den relevantesten Technologien & Trends. In der Online Fokus-Konferenz präsentiert Jan Ahrens die Ergebnisse der Content-Marketing Trendstudie 2022 aufgeschlüsselt nach b2b und b2c:

  • Selbsteinschätzung, Veränderungswünsche, implementierte Maßnahmen, Anpassungszyklen in der Content Marketing Strategie
  • Meist genutzte und geplante Content-Formate und Kanäle im B2B und im B2C-Bereich
  • Meist genutzte Bereiche und KPIs der Erfolgsmessung
  • Trends, die die Branche bestimmen
  • Erfolgsfaktoren & Herausforderungen

Jan Ahrens ist seit 2014 bei Statista und Mitgründer des Bereichs Content & Information Design. Er verantwortet das Business Development des 50-köpfigen Kreativ-Teams, welches auf die Content-Kreation von Infografiken, Whitepaper & Erklärvideos und -Distribution spezialisiert ist. Er betreut selbst Key Accounts aus den Bereichen Industry-, Healthcare und Consulting und engagiert sich im Expertenbeirats des BVIK, als Jury-Mitglied des bcm Awards (best of content marketing) und als Speaker u.a. bei der CMCX, den Online Marketing Rockstars und der Online Fokus Konferenz.

Wie man die digitale Körpersprache lesen lernt und den richtigen Content an die richtige Zielgruppe liefert
10:40 – 11:20 Uhr
Joachim Graf (iBusiness/Hightext Verlag)

Es gibt unterschiedliche Kundentypen, die sich unterschiedlich verhalten und die eine unterschiedliche Customer Experience und damit unterschiedlichen Content benötigen. Zukunftsforscher Joachim Graf zeigt, wie Sie die digitale Körpersprache lesen und jedem und jeder den individuell richtigen Content liefern.

Die zehn Kundentypen verhalten sich sehr unterschiedlich. Allerdings kann man sie an ihrem Verhalten und ihrer digitalen Körpersprache erkennen. Der Vortrag zeigt, wie man unterschiedliche intrinsische Motivationen erkennt und mit dem richtigen Content in Kaufabschlüsse verwandelt – quer über die Kanäle hinweg:

  • Wie erkenne ich meine KundInnen?
  • Was zeichnet sie aus, was unterscheidet sie?
  • Wie gehe ich mit Ihnen um?
  • Welchen Content und welche Produkte biete ich Ihnen an?
  • Welche Perspektive haben die unterschiedlichen Typen für mich, wer ist lukrativer, wer nicht?
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Joachim Graf ist Zukunftsforscher und Herausgeber von iBusiness.de, ONEtoONE.de und Versandhausberater.de.
Kampagnen mit Designvorlagen in Social Media und darüber hinaus schnell und gut international ausrollen
11:30 – 12:10 Uhr
Jean-Marc König (Papirfly)

Viele Marketer versuchen den Spagat zwischen knappen Budgets und immer mehr Kanälen in dieser schnelllebigen Zeit zu schaffen. Über uns erhalten Sie Informationen darüber, welche Herausforderungen es im Jahre 2022 mit sich bringt eine große Menge von Grafikern und Agenturen zu beschäftigen und erfahren, wie Online-Designvorlagen mit Automatisierung dabei helfen!

Eine typische Aufgabe im internationalen Marketing ist das Ausrollen von Kampagnen in mehreren Ländern oder über ein Netz von Handelspartnern. In vielen Marketing-Organisationen werden auch heute noch Agenturen mit der Anpassung von Social Media Grafiken, Bannern, GIFs oder Videos beschäftigt. Diese Vorgehensweise bringt Herausforderungen mit sich, die wir Ihnen hier aufführen möchten. In manchen Fällen sind schon Tools im Einsatz, die z.B. nur einzelne Kanäle adressieren. Wir zeigen Ihnen anhand ausgewählter Cases von Unilever, IHG oder Mondelez wie es gelingen kann dezentral, effizient und on-brand Content zu produzieren.

Jean-Marc König ist Geschäftsführer DACH bei Papirfly, einem führenden Anbieter für Brand Activation Management in der Cloud aus Skandinavien. Seit 12 Jahren gilt sein Fokus dem Bereich Marketing-Technologie (MarTech) und insbesondere Unternehmen dabei zu helfen ihr Marketing und Branding mithilfe von Cloud-Lösungen voranzubringen.

4. Mai: Content Management & Customer Experience

Keynote: Customer Experience 2022 – Warum Content Management neu gedacht werden muss
09:00 – 09:40 Uhr
Nico Rehmann (Content Management Institute)
Customer Experience hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt. Diese Keynote zeigt auf, welche Auswirkungen und Veränderungen das mit sich bringt: Welche Trends erwarten uns in den Bereichen Customer Experience und Content Management? Auf was sollte man sich 2022 einstellen und unbedingt umsetzen, um der Wettbewerb voraus zu sein?Nach dem Vortrag kennen Sie

  • Die Content Management Trends von morgen
  • Wie Content Management die CX optimal unterstützen kann
  • Wie sie Ihre Kampagnen kanalübergreifend orchestrieren können
  • Funktionierende Beispiele aus der Praxis

Nico Rehmann ist Mitgründer und Geschäftsführer der Digitalagentur asioso GmbH und Gründer des Content Management Institutes. Mit Customer Experience, Content Management und den damit einhergehenden Prozessen beschäftigt er sich bereits seit 1998.

 

Mit der eigenen digitalen Roadmap endlich zum letzten Relaunch!
09:50 – 10:30 Uhr
  Drei Aspekte, mit denen man eine nachhaltige Strategie entwickelt und nicht alle paar Jahre wieder auf der grünen Wiese anfängt.

Nicole Gajda & Tushar Marwaha (Ibexa), Marcel Häberle & Dirk Langenheim (open4business)

25 Jahre Relaunch sollten ein Ende haben. Ibexa und open4business zeigen, wie man NICHT Hunderttausende zum Fenster rauswirft, sondern mit der eigenen digitalen Roadmap zum letzten Relaunch gelangt.

In dem Vortrag werden drei Aspekte thematisiert, um eine nachhaltige Strategie zu entwickeln, die das Fundament für den letzten Relaunch bilden: Ibexa und open4business zeigen, wie man das richtige Tool findet, angefangen bei der Grundsatzentscheidung CMS oder DXP? Erfahrt, worauf es bei der Software-Evaluierung ankommt, was bei der Umsetzung zu beachten ist und was beim Thema Content zu berücksichtigen ist, um nicht erneut von vorne anfangen zu müssen.

 

7 Tipps, um den maximalen Mehrwert aus einem CMS zu holen
10:40 – 11:20 Uhr
Nikoleta Lazarova (Progress Sitefinity) & Ekaterina Ruzhekova (BAYOOTEC)

Wussten Sie, dass Sie ein DXP System dabei unterstützen kann, Ihre Offline-Kampagnen durchzuführen oder dass Sie Ihr CMS-gestützte Internet-Präsenz zu einem zentralen Portal für Ihre Mitarbeiter und Geschäftspartner erweitern können?

Die richtigen Tools zur Ausrichtung und Positionierung Ihrer Kampagne können über den Erfolg entscheiden. Verschaffen Sie sich den richtigen Einblick in alle Touchpoints, Besuchersegmente und Interessenten, um Personas effektiv mit ansprechenden Inhalten anzusprechen, die auf Resonanz stoßen.

Wir reden darüber, wie man Daten über mehrere Kanäle hinweg integriert und Zielgruppen analysiert und somit intelligente Personalisierungs-Kampagnen aufsetzen kann. A/B-Tests und Konversionsraten-Optimierung sind dabei genauso wichtig, wie Lead-Rating und Retargeting.

Nikoleta ist bei Progress Subject Matter Expertin für Sitefinity, unserem Content Management System, was jetzt auch im Gartner Magic Quadrant für Digital Experience Platforms aufgenommen ist. Im Digital Marketing kennt Sie sich sehr gut aus und freut sich, Euch auf der Konferenz Online zu treffen.
Ekaterina betreut seit über 14 Jahren die Enterprise-Kund:innen von BAYOOTEC. In dieser Zeit lernte sie verschiedene CMS/DXP und digitale Plattformen kennen und gab ihre Expertise an Kund:innen und Partner:innen weiter. Die Erfahrungen als Software-Entwicklerin, IT Product Owner und COO von BAYOOTEC lassen sie technisch anspruchsvolle Projekte schnell und sicher erfassen.

Smart Content Stores: Content-Aktivierung für Business-Zielgruppen neu gedacht
11:30 – 12:10 Uhr
Reinhard Holzner (smint.io)

Content ist immer noch King im B2B-Marketing. Wenn er denn unsere Zielgruppen erreicht, verwendet wird, Mehrwert spendet. Wenn der Content aktiv ist. Tatsächlich werden aber nur 30-40% der Inhalte, die wir in Sales und Marketing produzieren, aktiv verwendet. Das ist ein untragbarer Zustand. Das Thema „Content-Aktivierung“ ist deshalb für viele Unternehmen eine Priorität.

Bei Smint.io beschäftigen wir uns intensiv mit der Frage, wie wir Content für Business-Zielgruppen aktivieren können. Wir haben in diesem Zusammenhang das gedankliche Konzept der „Smart Content Stores“ entwickelt.

Lernen Sie in diesem wissensbasierten Webinar mit Reinhard Holzner, Gründer und CEO von Smint.io, die Grundlagen der Content-Aktivierung für Business-Zielgruppen kennen:

❎ Was ist „Content-Aktivierung“?

❎ Wie hängt Content-Aktivierung mit Business-Zielgruppen zusammen?

❎ Was ist ein „Smart Content Store“?

❎ Was hat das Konzept der „Smart Content Stores“ mit Content-Aktivierung zu tun?

❎ Wie sieht das „Haus der Content-Aktivierung“ aus?

❎ Wie kann Smint.io bei der Content-Aktivierung für Business-Zielgruppen helfen?

Die Passion dafür Content besser nutzbar zu machen, begleitet Reinhard als Unternehmer seit vielen Jahren. Sie hat ihn zur Gründung von Smint.io gebracht, die er als CEO führt. 

So gelingt Content-Management international – Erreichen Sie die Kunden in Ihrer Muttersprache
13:00 – 13:40 Uhr
Robin Gegenheimer (Across Systems)

60% der User kaufen nicht online, wenn Informationen nicht in der Muttersprache und in hoher Qualität verfügbar sind. Unternehmen, die bei der Übersetzung von Content also die Hausaufgaben machen, können den entscheidenden Unterschied für die Kund*innen machen.

Egal ob PIM, CMS oder andere: Das automatisierte Zusammenspiel von Content-Systemen beeinflusst die Effizienz der Übersetzungen und die Qualität des Contents.

Wir zeigen, wie automatisierte Lösungen für Übersetzungsmanagement Unternehmen ermöglichen, die Time-to-Market zu verkürzen und die Qualität des mehrsprachigen Contents zu verbessern – um dem Wettbwerb ein weiteres Stück voraus zu sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Robin Gegenheimer berät seit über 15 Jahren Unternehmen bei der Optimierung ihres Übersetzungsmanagements. Durch seine jahrelange Erfahrung in der Übersetzungsbranche und enge Zusammenarbeit mit Kunden kennt er die Herausforderungen der Unternehmen.

Grenzenlos dank Cloud – wie Sie Ihre Übersetzungsprozesse erfolgreich steuern
13:50 – 14:30 Uhr
Ziad Chama (RWS)

Ob Urlaubsfotos, Kontaktdaten, Musik, die Datenhaltung in der Cloud hat sich bei Smartphones, Tablets usw. längst durchgesetzt. Die Vorteile der cloudbasierten Datenhaltung lassen sich auch im Profi-Bereich, Übersetzung und Internationalisierung, voll ausspielen: geräteunabhängiger Datenzugriff, Online-Zuweisung und Kontrolle von Arbeitsabläufen, sichere Datenhaltung usw. In diesem Vortrag zeigt Ihnen Ziad Chama, wie Sie Ihre Übersetzungsabläufe mit der cloudbasierten Übersetzungsmanagement-Lösung von Trados über den Webbrowser oder das Smartphone sicher und effektiv steuern.

Ziad Chama ist Senior Business Consultant und Trainer für Sprachtechnologie. Er studierte Übersetzen und Dolmetschen in München. Er arbeitete als freiberuflicher Übersetzer und anschließend sieben Jahre lang als Produktmanager und Entwickler für Trados. Seit 2007 ist Ziad als freiberuflicher Berater, Entwickler und Trainer für CAT-Tools tätig.

Lernen von News Publishern: Wie Content von Unternehmen für Google relevant wird
14:40 – 15:20 Uhr
Was Unternehmen von Publishern für ihr Content Marketing lernen können und wie sie selbst zu einem werden.

Thomas Wolf (publizer®)

Aus der Verlagswelt kommend, haben wir die digitalen Publishing Prozesse komplett neu gedacht und so für Unternehmen adaptiert, dass sie selbst zum hoch effizienten und effektiven Content Publisher werden.

Diese 40 Minuten geben euch einen Einblick darüber, …

… wie wir vollautomatisiert eine profitable News-Seite und die dazugehörigen Social-Media-Kanäle betreiben.

… wie wir mit der gleichen Software aus einem mittelständigen Ingenieurdienstleister ein Special Interest Portal für Augmented Reality gemacht und Top SEO Rankings erreicht haben.

… was für uns „Multi“ bedeutet:

  • Multisource
  • Multilanguage
  • Multichannel
  • Multi-Mandanten
  • Multi-User
  • Multi-Rights

Nach dem Vortrag hat jeder eine Idee davon, wie modernes Content Publishing für Unternehmen aussieht, Prozesse beschleunigt und Komplexität reduziert werden. Der publizer® ist eine durchdachte und auf Multichannel und Multilanguage spezialisierte Content Publishing Alternative zu WordPress und Typo3.

Thomas Wolf betreibt seit über fünf Jahren erfolgreich eine regionale Newsplattform und hat in dieser Zeit die darunterliegende Software kontinuierlich weiterentwickelt. Seit zwei wird die Software als Alternative zur WordPress und Typo3 bei Unternehmen eingesetzt, die auf Multichannel Marketing setzen.

5. Mai: Product Information & Digital Asset Management

Keynote: Data-driven Communication – so erzielen Sie Resonanz bei Ihren Zielgruppen
09:00 – 09:40 Uhr
Dr. Heiko Beier (Professor für Internationale Medienkommunikation an der Hochschule für Angewandte Sprachen, GF moresophy GmbH)

In der weiter zunehmenden Fragmentierung unserer Lebenswelten wird es für Marken immer wichtiger, ihre Kunden gezielt anzusprechen. Den spezifischen Bedürfnissen der Zielgruppen stehen gleichzeitig immer mehr Informationsalternativen gegenüber. Die Keynote zeigt auf wie der aktuelle Trend von datenzentrierter „explainable AI“ auch in Marketing und e-Commerce Anwendung findet. Dank intelligenter Aufbereitung aussagekräftiger Meta-Daten können Produzenten die Verbotschaftung eigener Angebote unter Nutzung verteilter Assets auf Zielgruppen optimieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Heiko Beier ist Professor für Medienkommunikation und Experte für daten-getriebene Lösungen unter Nutzung künstlicher Intelligenz. Als Business-Enabler unterstützt er Unternehmen verschiedener Industrien wie auch Software-Hersteller bei der Konzeption und Umsetzung digitaler Geschäftsmodelle auf Basis von Smart Data Technologien

Wie man das Content Marketing weltweit rockt (und warum man sollte) –
Exklusive Einblicke in die Praxis: Wie einem führenden Konzern die digitale Transformation und eine innovative Content Delivery gelingt.
09:50 – 10:30 Uhr
Dimitri Giannikopoulos (censhare Deutschland GmbH)

Ein führender deutscher Pharmahersteller entschied sich für die Implementierung von censhare, was wie ein „Turbo Booster“ für das Marketing gewirkt hat. Obwohl das Unternehmen in einem streng regulierten Markt tätig ist, wurden die Genehmigungszyklen von einer oder mehreren Wochen auf einen Tag verkürzt und die Content-Produktion um etwa 300% gesteigert. Und da alle Marketing- und Produktinhalte an einer zentralen Stelle gespeichert sind, wurden die internen Prozesse und Strukturen signifikant verschlankt und beschleunigt.

Erfahren Sie,

  • wie das richtige DAM-, CMS- und PIM-System Kosten drastisch senken kann
  • wie Sie mit einem vollintegrierten System eine bessere Kundenerfahrung bieten können
  • dass ein DAM weit mehr als eine einfache Dateiablage ist
  • wie Sie das volle Potenzial Ihres DAM im Zusammenspiel mit CMS und PIM nutzen
  • welche Bedeutung Content, seine Erstellung und die Auslieferung bei der Transformation eines globalen Konzerns übernimmt

Seit September 2019 verantwortet Dimitri Giannikopoulos das Key Account Management bei censhare. Er ist leidenschaftlicher Netzwerker, Business Developer und Key Accounter. Bereits seit 1998 ist er eng verwurzelt mit e-Commerce und e-Business Projekten als Agentur- Projektmanager für große Brands der ersten Internet-Euphorie. Seit 2001 hat er sich dem Consulting und Vertrieb von Leistungen und Lösungen im Bereich WAP, Mobile, Hot Spots und Digital Signage verschrieben. Inzwischen hat er seinen Schwerpunkt auf die Bereiche PIM, DAM, Print und Marketing Automation verlagert.

Ordnung im Produktdatenchaos – Die Checkliste zur Strukturierung Ihrer Produktdaten
10:40 – 11:20 Uhr
Raimund Backes (eggheads)

Haben Sie Ihre Produktdaten im Griff? Um Ihren Kund:innen die bestmögliche Product Experience zu liefern, benötigen Sie gut durchdachte Produktdatenstrukturen. Sie bilden die Grundlage für automatisierte Prozesse und vereinfachen das zentrale Pflegen und Verteilen Ihrer Produktdaten in sämtlichen Verkaufskanälen.

Bei der Erstellung einer geeigneten Produktdatenstruktur müssen unterschiedlichste Anforderungen vereint werden. Wie geht man bei der Erstellung einer Produktdatenstruktur am besten vor? Welche Aspekte müssen Sie beachten?

  • Raimund Backes teilt seine Projekterfahrungen als Produktdatenexperte und gibt Ihnen konkrete Empfehlungen mit an die Hand.
  • Als Teilnehmer:in dieser Session erhalten Sie konkrete Empfehlungen, um eine geeignete Produktdatenstruktur zu definieren und Ihre Prozesse zu optimieren.

Als Implementierungs- und Projektmanager rückt Raimund Backes Ihre Daten in den Fokus. Mit seiner Erfahrung bei der Implementierung von PIM-Systemen und als Trainer der eggheads academy, weiß er ganz genau, was eine erfolgreiche Datenaufbereitung ausmacht und wie sinnvolle Datenstrukturen aussehen sollten.

VerDAMmt effizient – die Top 5 Use Cases unserer AIDA Solution
11:30 – 12:10 Uhr
  Martin Reinheimer & Markus Feistauer (NUREG)

Im vergangenen Herbst waren wir schon dabei – und haben von unserer verDAMmt schönen Reise erzählt. Wir haben kein Seemannsgarn gesponnen, sondern von der Auswahl der idealen Digital Asset Management Solution berichtet.

Seit vielen Jahren investiert AIDA Cruises im Rahmen seiner Green-Cruising-Strategie in einen zukunftsfähigen und nachhaltigen Kreuzfahrtmarkt; eine Highlight-Veranstaltung bildet am 9. April die Taufe der neuen AIDAcosma. Wir geben in unserem Vortrag daher Butter bei die Fische und werfen direkt einen Blick in den Maschinenraum: Im System zeigen wir, wie wir die Marketing-Prozesse hinsichtlich Content Produktion & Distribution unterstützen. Lassen Sie sich begeistern von den Möglichkeiten, um den maximalen Wert aus Ihren Brand Assets zu ziehen!

Startklar für die Use Case Hitparade? Der Countdown läuft!

Markus Feistauer lebt Kreuzfahrten mit Carnival Cruise Line und AIDA seit 2003; er ist für den Kunden das personifizierte Schweizer Taschenmesser inkl. Kompass das in keinem Reisegepäck fehlen darf. Martin Reinheimer berät bei IT-Projekten; wie eine gut sortierte Reiseapotheke hat er meist das passende Mittel gegen sämtliche Beschwerden.

Produktdaten erleben – die Evolution von PIM zum PXM
13:00 – 13:40 Uhr
  Warum die flexible Nutzung von Produktdaten für Unternehmen immer wichtiger wird

Dr.-Ing. Christoph Brandt (myview)

Zu den Kernaufgaben eines PIM Systems gehört es Produktdaten in hoher Qualität und in den richtigen Formaten bereitzustellen. Während z. B. Printmedien noch immer für viele Hersteller ein wichtiger Pfeiler in der Produktkommunikation sind, erwartet der Zielmarkt heute eine Bereitstellung über eine Vielzahl weiterer Kanäle. Der Begriff Experience – die Nutzererfahrung im Umgang mit Produktdaten aus verschiedensten Quellen – bekommt in diesem Kontext zunehmend eine zentrale Bedeutung. Denn Kunden erwarten neben stets aktuellen Daten auch Mehrwertfunktionen, die sie in Form von Services oder innovativen Apps nutzen können. Doch worum geht es dabei konkret?

  • Wir klären darüber auf wo Product Information Management (PIM) aufhört und Product Experience Management (PXM) anfängt und was das in der Praxis bedeutet.
  • Sie erhalten einen Überblick wie sie mit der richtigen PIM/PXM Architektur ihre Produktdaten in unterschiedlichsten Kontexten nutzen können, um flexibel auf Kundenbedürfnisse zu reagieren.
  • Sie lernen was sich hinter den Begriffen Headless, Multidomain und Realtime verbirgt.
  • Anhand von konkreten Beispielen aus der Praxis zeigen wir auf welche große Bandbreite an Möglichkeiten entsteht und welches Potential darin schlummert.

Dr.-Ing. Christoph Brandt ist geschäftsführender Gesellschafter der myview systems GmbH und verantwortet das Geschäftsfeld B2B-Anwendungsentwicklung. Davor war er in verschiedenen Positionen als Berater, Projektleiter und Key Account Manager in PIM- und B2B-Softwareprojekten tätig. Er studierte an der Technischen Universität Darmstadt Wirtschaftsingenieurwesen und promovierte am Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn im Bereich rechnerintegrierte Produktion.

Personalisiertes Digital Asset Management als Treiber einer besseren Customer Experience
13:50 – 14:30 Uhr
Burkhard Schulte (OpenText) & Caspar Steiner (VILT)

Eine erfolgreiche Customer Experience über unterschiedliche Medien und Touchpoints hinweg ist heute in aller Munde. Doch war Ihnen bewusst, dass ein Digital Asset Management System (DAM) eine zentrale Komponente einer erfolgreichen Customer Experience ist? Denn mit einem DAM können Sie alle Bilder, Videos und Dokumente zentral verwalten und in andere Systeme integrieren.

In unserem Vortrag zeigen wir Ihnen

  • Wie Sie Omnichannel Content unternehmensweit und personalisiert bereitstellen
  • Worauf Sie bei einer Investition in ein DAM achten sollten
  • Warum die Integration in andere Systeme so essentiell ist
  • Wie erfolgreiche Firmen von einem DAM profitieren
  • Welche Stolpersteine bei der Implementierung einer DAM-Lösung zu beachten sind

6. Mai: Digitales Marketing & E-Commerce

Keynote: Userzentriertes Marketing, datengetrieben
09:00 – 09:40 Uhr
Dr. Pascal Volz (Buchautor, GF fischerAppelt, Effie Germany Award Gold Gewinner 2021)

User zentriertes Marketing ist in aller Munde, aber leider noch viel zu wenig in Umsetzung. Gerade bei komplizierten Produkten, die teuer sind und nur selten gekauft werden ist es dabei der Schlüssel zum Erfolg. Mittels eines spannenden Cases zeige ich Euch, wie wir ein Portal bauten, auf dem verschiedene Wettbewerber gemeinsam ihre Lösungen so präsentieren, dass der User an die Hand genommen wird und die passende Lösung findet. Die hierbei generierten Daten werden für das Marketing des Portals genutzt, um so hocheffizient User anzusprechen und zu konvertieren.

Das vorstellte Portal ist eine Blaupause für branchenweite e-Commerce-Lösungen. Der spielerische Weg User an die Hand zu nehmen ist nicht nur effektiv, er macht auch Spaß, was bei komplizierten Produkten im Internet selten der Fall ist.

Das Portal wird durch eine agile und datengetriebene Marketingstrategie beworben, die ich ebenfalls im Vortrag erläutern werde.

Die Kombination aus beidem erlaubt ein sehr fokussiertes Marketing, vollkommen user-zentriert. Die Teilnehmer sollen im Nachgang für ihre Branche ähnlichen Portale kreieren, um so das Internet zu einem nutzerfreundlicheren Ort zu machen.

Ihr lernt:

  • Aufsetzen von spielerischen user-zentrierten Produktberatern
  • Warum branchenweite Lösungen mit den Wettbewerbern für den Kunden sinnvoller sind als viele individuelle Lösungen
  • Umsetzen einer datengetriebenen agilen digitalen Marketingstrategie

Dr. Pascal Volz ist Geschäftsführer von fischerAppelt, performance. Der Ökonom und Wirtschaftsmathematiker blickt auf 18 Jahre Marketing- & eCommerce Erfahrung zurück.

Vom Online-Shop zur digitalen Einkaufserlebniswelt – Warum eine E-Commerce-Plattform nur die halbe Miete ist
09:50 – 10:30 Uhr
Brigitte Zillmann (Sitecore)

Moderner E-Commerce umfasst heute weit mehr als nur ein Online-Shop, denn während sich Verbraucher:innen stetig weiterentwickeln, wachsen ihre Erwartungen kontinuierlich. Unternehmen können heute mit großartigen Produkten und Dienstleistungen allein nicht (mehr) erfolgreich sein – sie müssen relevante, personalisierte Erlebnisse bieten, um ihre Aufmerksamkeit zu erhalten, sie zu begeistern und sie letztendlich dann zum Kauf zu animieren.

Studien belegen, dass das Kundenerlebnis zwischenzeitlich eine wichtigere Rolle für die Kaufentscheidung spielt als Preis und Qualität. Übersetzt heißt das, wenn das Erlebnis stimmt, lassen sich problemlos höhere Preise durchsetzen, denn die Zahlungsbereitschaft erhöht sich. Hinzu kommen eine höhere Loyalität und eine deutlich größere Bereitschaft der Verbraucher, wertvolle Daten preiszugeben.

Wie ihr in einer Omnichannel-Welt und basierend auf einer (bestehenden) E-Commerce-Plattform eine herausragende Einkauserlebniswelt für eure Zielgruppe(n) realisiert, konsistente Erlebnisse über sämtliche Kanäle hinweg bieten, neue Käufer:innen in euren Bann ziehen, euer Business ausbauen und Kundenloyalität aufbauen könnt, erfahrt ihr in unserem Vortrag.

Denn nur den Unternehmen, denen es gelingt, operative Exzellenz, KI-gesteuerte Intelligenz und Automatisierung zu verbinden, werden in der Lage sein, 1:1 Einkaufserlebnisse im großen Maßstab bieten zu können.

Brigitte ist bereits langjährig in der IT-Branche tätig. In ihrer Rolle als Sales Engineer hat sie bei verschiedenen Softwareherstellern Unternehmen bei der Evaluierung neuer Lösungen profund unterstützt und beraten. Die Verschmelzung von Content & Commerce hat es ihr besonders angetan. Ihr Ziel ist es immer, eine durchgängig herausragende Experience sowohl für Unternehmen, Projektteams und natürlich die Kund:innen sicherzustellen.

Neukunde – nein danke! So verhindern Sie nachhaltig den Erfolg Ihres Online-Business.
10:40 – 11:20 Uhr

Patrick Hey & Wolfgang Posch (Arineo)

In der Theorie ist E-Business nicht allzu kompliziert: Alle Beteiligten müssen zum richtigen Zeitpunkt mit den passenden Daten und Prozessen versorgt werden – und das am besten in ansprechendem Design. Aber in der Praxis? Erfahren Sie anhand von Beispielen aus dem echten Leben, wie Sie mit moderner E-Commerce Technologie und intelligenter Systemintegration Ihre Mitarbeitenden und Kunden glücklich machen. Ganz konkret, praxistauglich und unterhaltsam.

Patrick Hey, Head of SAP Customer Experience bei Arineo, hat sich ganz der Digitalisierung und Optimierung von Vertriebsprozessen verschrieben. Seit über 20 Jahren arbeitet er eng mit den Customer Experience Experten der SAP zusammen und hilft Unternehmen in ganz Deutschland, mehr aus ihren Systemen zu holen.

Wolfgang Posch, Head of SAP Customer Experience bei Arineo Austria, besticht durch seine Expertise in den Bereichen User Experience und Marketing. Selbst ehemals Marketingleiter, kennt und versteht er die Herausforderungen und Stolpersteine der Digitalisierung auch von innen ganz genau.  

Die Suche endet nicht auf Google!
Warum eine digitale Infrastruktur dafür sorgt, sowohl onsite als auch offsite erfolgreich zu sein.
11:30 – 12:10 Uhr
Dominik Bloß (Yext)

Unternehmen tätigen zunehmend immense Investitionen ins Digitale Marketing, um Kund*innen von Google auf ihre Website zu locken und dort zu konvertieren. Dabei sind oft Insellösungen im Spiel. Wie man Konsument*innen mit einer modernen, intelligenten und KI-basierten Marketinginfrastruktur glücklich macht und dabei parallel die Conversion erhöht, zeigt Ihnen Dominik Bloß von Yext.

Erlangen Sie in diesem Vortrag ein besseres Verständnis für die Funktionsweise von Google und eine Anleitung für einen ganzheitlichen digitalen Marketing-Erfolg.

Dominik Bloß ist Account Executive bei Yext für den Bereich Enterprise und verhilft Kunden bei der digitalen Transformation speziell im Bereich Search Experience.

Marketing Automation – Schluss mit einfachen Standalone-Newslettern
Mit diesen 3 Kampagnen steigerst du deinen Umsatz
12:20 – 13:00 Uhr
Daniel Reinhardt (MAILINGWORK)

Leads Leads Leads – du sollst Marketingkampagnen schnell umsetzen und das mit sichtbarem Erfolg!

  • Doch wie sparst du wertvolle Zeit und Ressourcen?
  • Wie gewinnst du Leads und qualifizierst Sie weiter?
  • Wie werden deine Kunden zu begeisterten Fans?
  • Und wie steigerst du deinen Umsatz?

Ich möchte dir zeigen, dass der Einsatz von Marketing Automation nicht so kompliziert ist, wie es klingt. Du erfährst von mir, wie automatisierte Prozesse deinen Arbeitsalltag erleichtern, du nicht nur Zeit und Ressourcen sparst, sondern: Leads generierst und qualifizierst, neue Kunden gewinnst und deinen Umsatz steigerst.

Besonderes Extra für dich: 3 Praxisbeispiele für einen simplen Start mit Marketing Automation

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Seit 2017 beschäftigt sich Daniel intensiv mit E-Mail Marketing und Marketing Automation und hat sich in die E-Mail verliebt. In seinem aktuellen Job als Sales Manager bei Mailingwork ist er verantwortlich für den Zuwachs neuer Kunden. Darunter zählen beispielsweise Mercedes Benz,  HUK-Coburg, Continental Reifen Deutschland oder die DKMS. 

Jetzt anmelden und Live Vorträge kostenlos ansehen >>
zurück zur Startseite >>

Vergangene Konferenzen

Zum Programm November 2021 >>
Zum Programm Mai 2021 >>
Zum Programm November 2020 >>
Zum Programm Mai 2020 >>
Zum Programm November 2019 >>