Online Fokus Konferenz Marketing
Mai 2023

#OMK22 starts in
0
0
0
Weeks
0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec

Hier findest du Details zu den Vorträgen der #OMK23. Diese Seite ist „Work in Progress“ und wird laufend aktualisiert.

Jetzt anmelden und Live Vorträge kostenlos ansehen >>

22. Mai: Trends & Strategie

Keynote: Mut in Germany statt Made in Germany
(Das gilt genauso auch für Made in Austria und Swissmade…)
09:00 – 09:40 Uhr
Jens Fleischer (Vorstand bvik, GF Medienformer, Mutbringer)

Jens Fleischer, geschäftsführender Gesellschafter bei medienformer aus Stuttgart, zeigt in unterhaltsamer Weise mit einem Experiment, warum immer noch viele B2B-Unternehmen im deutschsprachigen Raum in der Made-in-Germany-Falle sitzen und wie man mit Marken Polarisierung sein Marken-Schicksal in die eigene Hand nehmen kann.

Aus der Keynote könnt ihr mitnehmen:

  • Antworten auf die Frage: Was ist eine Marke?
  • Raus aus der Austauschbarkeit durch Marken-Polarisierung
  • Mut eingefahrene Bahnen im B2B-Marketing zu verlassen!

Jens Fleischer ist geschäftsführender Gesellschafter bei der Stuttgarter B2B-Markenagentur medienformer. Als gelernter Kaufmann und studierter Betriebswirt begann er zunächst als Texter und Konzeptioner bei RTS Rieger Team zu arbeiten. Später übernahm er dort die Führung der Unit E-Business. Gleichzeitig betreute er als klassischer Kundenberater die Etats etlicher bekannter B2B-Marken. Nach drei weiteren Stationen in der Geschäftsleitung und als Gesellschafter namhafter Agenturen stieß er Anfang 2016 zu medienformer in Stuttgart. Jens Fleischer ist Gründungsmitglied des bvik und seit Mai 2014 im Vorstand.

Globale B2B Digital Strategie: 10 Learnings eines 150.000 Mitarbeiter Konzerns
09:50 – 10:30 Uhr
 

Tamara Grünzweil (SPS Marketing) & Ana Topolic-Kriechbaum (Magna International)

Wir leben in einer Zeit des digitalen Chaos.

B2B-Unternehmen versuchen sich an neuen Social-Media-Plattformen, entwickeln Landingpages, die hoffentlich von den Menschen gesehen werden, und versuchen, Inhalte zu erstellen, die die User lesen und (wie durch ein Wunder) teilen, bevor sie auf ihrem Smartphone einfach weiter scrollen. Das Problem ist, dass der Spaß oft keine Methode hat.

Dieser Ansatz, bei dem man einfach alles ohne Plan ausprobiert, kann zwar einige positive Ergebnisse bringen, ist aber weder nachhaltig noch messbar und auch nicht unbedingt mit den Geschäftszielen des Unternehmens verbunden.

Hier kommt die digitale Marketing-Strategie ins Spiel.

Unserer Erfahrung nach muss eine erfolgreiche digitale Transformation auf einer intelligenten digitalen Marketing-Strategie beruhen. Und bei einer intelligenten digitalen Marketing-Strategie geht es, wie bei den analogen Vermarktungsaktivitäten, darum, kluge Investitionsentscheidungen zu treffen, um Wettbewerbsvorteile, Wachstum, Gewinn und Wert zu maximieren – und diese dann mit Konsequenz und Struktur umzusetzen.

Wir zeigen euch die 10 Learnings, die wir bei der Implementierung einer globalen digitalen Marketing-Strategie für einen Weltkonzern gerne vorher gewusst hätten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tamara Grünzweil ist akademische Marketing & Salesmanagerin, ausgebildete Fotografin und Medienfachfrau. 2010 hat sie als Lehrling ihre Karriere bei SPS MARKETING begonnen, seit 2020 ist sie Co-Geschäftsführerin. Mit purer Lust an guter Gestaltung und Kommunikation prägt sie die Konzeption und Kreation von Europas führender B2B-Agentur für Kunden wie Magna, Miba, Greiner oder Bosch Rexroth. Ihr Steckenpferd ist die digitale Kommunikation – 2021 hat sie deshalb die Geschäftsführer-Position von SPS MARKETING DIGITAL übernommen.

Praxisbericht Omnichannel-Strategie
Eine gute Customer Journey ist die Spitze des Eisbergs, die Basis dafür entsteht unter der Wasseroberfläche!
10:40 – 11:20 Uhr
  Anita Thallinger (W&H Dentalwerk Bürmoos) & Judith Sambs (Premedia)

Wer sich in der Kommunikation mit den Big Playern in Digitalisierung und Marketing vergleicht, der darf nicht nur nach außen glänzen, sondern muss auch nach innen Innovation leben. Und genau das macht W&H, das international agierende Medizintechnikunternehmen aus Bürmoos bei Salzburg.

Anita Thallinger (Global Marketing Director, W&H) und Judith Sambs (Senior Marketing Operations Consultant, Premedia) tauchen in diesem Praxisbericht gemeinsam unter die Wasseroberfläche der W&H Omnichannel-Kommunikation. Sie berichten darüber wie sich die Marketing-Operations heutzutage aufstellen muss, um eine moderne, schnelle und kontextualisierte Kommunikation auf den Boden zu bringen. Oder wie beispielsweise auch in einem Umfeld strikter Compliance-Vorgaben für Medizintechnik Omnichannel-Kommunikation möglich ist.

Umgesetzt mit der Product Experience Cloud Lösung von Contentserv und in der Marketing Prozess- und Technologieberatung begleitet von Premedia gibt W&H einen Einblick welche Herausforderungen dabei bestehen und wie der global agierende B2B Medizintechnik-Anbieter ihnen begegnet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anita Thallinger ist Director Marketing und Market Service. Mit ihrem Fachwissen im digitalen Marketing, Service- und Eventmanagement verwirklicht sie die perfekte Customer Journey und Customer Experience. Dabei setzt die Kommunikationsexpertin auf gezieltes Omnichannel-Management, das Kunden und Partnern individuelle Handlungs- und Interaktionsmöglichkeiten bietet. Als absolute Powerfrau und Marketing-Allrounderin geht Anita Thallinger neue kreative Wege in der kundenzentrierten Kommunikation. Ein Beispiel dafür ist die virtuelle Markenwelt von W&H, die Besucher weltweit vernetzt und neues Potential in der Produkt- und Markenpräsentation eröffnet.

Judith Sambs begleitet als Senior Marketing Operations Consultant Unternehmen wie XXXLutz, PREFA und die Raiffeisen bei der Professionalisierung ihres Marketings. Neben der Prozess- und Technologieberatung immer auch mit einem holistischen Blick auf Strategie, Organisation und Kultur. Davor hat Judith Sambs von Web-Entwicklung, über Projekt- und Account Management bis zur Leitung einer digitalen Kommunikationsunit viele Facetten des Marketings kennen und verstehen gelernt. Dieses Wissen nutzt sie nun im Spannungsfeld von Mensch und Technologie für ihre Kunden. 

Mittelstandswerbechancen im Fernsehen und hochwertigen Online-Umfeldern
Gezielt werben mit Addressable TV und Online Video
11:30 – 12:10 Uhr
  Katharina Blennemann & Alexander Gierke (smartclip / RTL AdAlliance)

Effektives Marketing und gezielte Werbung holen potenzielle Kunden dort ab, wo sie sich befinden. Das bedeutet auch, dass Werbung in den Umfeldern stattfinden sollte, die die Zielgruppe am liebsten konsumiert. Gerade für den Mittelstand ist das eine Herausforderung.

Katharina Blennemann und Alexander Gierke geben Einblicke, wie KMUs mit moderaten Werbebudgets ihre Werbung effektiv im linearen Fernsehen und auf Deutschlands bekanntesten General- und Special-Interest Webseiten (u.a. Gala, RTL, Stern, Der Spiegel, Bild, NTV) platzieren können. So werden potenzielle Kunden auf allen relevanten Endgeräten vom Computer, übers Smartphone und das Tablet bis zum Fernsehgerät effektiv und aufmerksamkeitsstark erreicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Katharina Blennemann betreut bei smartclip, einem Teil der RTL AdAlliance, das ATV- & Online-Video-Werbeangebot für kleine bis mittelständische Unternehmen (KMU) in Deutschland. Sie ist verantwortlich für Akquise, Betreuung und Marktaufbau von und mit Digital- und Händlermarketing-Agenturen im DACH-Raum, die digitale Kommunikationsstrategien für den Mittelstand entwickeln. In ihrer Funktion eröffnet sie in Zusammenarbeit mit den Partneragenturen für KMUs einen Zugang zu effektiven Werbeoptionen.

Alexander Gierke betreut bei smartclip, einem Teil der RTL AdAlliance, das ATV-und Online Video-Werbeangebot für kleine bis mittelständische Unternehmen (KMU) in Deutschland. Er verantwortet die Akquise und Betreuung von Verzeichnisdiensten, regionalen Tageszeitungen und lokalen Broadcastern, die ihren Kunden einen Zugang zu effektiven Werbeoptionen bieten. Gierkes Produkt-und Marktverständnis ermöglicht ihm das Produktportfolio seiner Partner bestmöglich auf ATV und Online-Video-Werbung abzustimmen.

 

NIVEA – eine starke Marke als Rückgrat langfristigen Erfolges
Warum Brand Building sich lohnt und wie man die Implementierungslücke schließt
13:00 – 13:40 Uhr
Lars O. Zirpins (Global NIVEA Marketing Director bei Beiersdorf AG)

NIVEA ist es durch konsequente und disziplinierte Markenführung über mehrere Jahrzehnte gelungen, gezielt verschiedenen Markenelemente im Kopf der Verbraucher auf der ganzen Welt zu verankern. Die Marke ist heute Weltmarktführer in der Hautpflege und erreicht Jahr für Jahr mehr Verbraucher weltweit. Erfahren Sie, worauf es beim Markenaufbau ankommt und wie man erfolgreiche Markenarbeit für eine Dachmarke installiert.

Key Learnings:

  • Wie baut man eine starke Marke auf?
  • Warum sind die unverwechselbaren Markenelemente dabei so wichtig?
  • Wie setze ich das Ganze in der Praxis um?
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Lars O. Zirpins arbeitet seit über 20 Jahren bei der Beiersdorf AG im Marketing für die größte Hautpflegemarke der Welt: NIVEA. Seine Themenfelder decken mittlerweile ein sehr breites Profil ab – vom klassischen globalen, regionalen und lokalen Produktmanagement über Global Intelligence und den Aufbau einer internen Beratung bis hin zum weltweiten Markenmanagement samt Purpose-Entwicklung und Capability Building. Seit 2019 berichtet Lars Zirpins an den CMO von Beiersdorf, leitet die Abteilung „Marketing Development“ und hält die Rolle des Innovation Executives für NIVEA inne.
Analyse oder Bauchgefühl? Der Weg zur Zielkunden-Identifizierung
13:50 – 14:30 Uhr
  Manuela Schreckenbach & Boris Mayer (Cision)

Zwischen Bauchgefühl, Umfragen & Analysen: es gibt viele Wege um sich eine Vorstellung davon zu machen, wer seine Zielgruppe ist, welchen Bedarf sie hat und wo man sie erreicht.

Wir wollen darüber sprechen, wie Kommunikatoren durch Analysen eine genaue Vorstellung von Medien-Zielgruppen und auch deren Zielgruppen gelangen.

Ihr erfahrt:

  • Wieso das Thema Zielgruppenanalyse nicht „einmalig“ sondern als kontinuierlicher Prozess gedacht werden muss
  • Wie Analysen helfen, gerade im Medienbereich Zielgruppen zu identifizieren
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Manuela Schreckenbach verantwortet den Bereich Cision Insights in der Region D/A/CH. Seit 2002 ist die studierte Publizistin in verschiedenen Positionen bei Cision tätig, mit Stationen in den USA und in Großbritannien, und hat sich seitdem als Expertin für Medien- und Kommunikationstrends, Unternehmenskommunikation sowie der Analyse klassischer sowie sozialer Medien etabliert.

Boris Mayer ist Director Marketing bei Cision und sowohl auf Agentur- wie auf Unternehmensseite, in diversen Branchen, im Bereich Marketing und Kommunikation gearbeitet.

Wie man Marken global aktiviert:
Von DAM zu BAM – die Zukunft ist Brand Activation Management
14:40 – 15:20 Uhr
Jean-Marc König (Managing Director DACH bei Papirfly)

Was einst mit Digital Asset Management angefangen hat, wird mit Brand Activation Management weitergeführt.

Moderne Digital Asset Management-Lösungen gehen inzwischen über die Kernfunktionalität hinaus und haben sich zu Brand Activation Management-Lösungen weiterentwickelt, d.h. sie umfassen nicht mehr nur die reine Verwaltung von Multimedia-Dateien, sondern helfen euch dabei sicherzustellen, dass eure Marketing-Assets optimal genutzt und angepasst werden.

Am Beispiel von Papirfly zeigen wir euch, welchen konkreten Nutzen Unternehmen aus solchen Funktionen ziehen und was sie unter anderem tun, um ihre Marke in allen Standorten gleichermaßen zu aktivieren, Kosten zu senken und Zeit zu gewinnen:

  • Was ist Brand Activation Management und warum ist es unverzichtbar für Marketing- und Kommunikationsabteilungen?
  • Wie werden Marken global, konsistent und über alle Kanäle hinweg aktiviert?
  • Wie versetzt Paperfly Marketing Teams weltweit in die Lage, selbständig Kommunikationsinstrumente für Social Media, Print, Video und weitere Kanäle in hoher Qualität und on-brand innerhalb von Minuten zu erstellen?
  • Wie ermöglicht Brand Activation MarTech von Papirfly maximale Synergien auf allen Ebenen der Marketing-Organisation in globalen Unternehmen?
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jean-Marc König ist Geschäftsführer DACH bei Papirfly, einem führenden Anbieter für Brand Activation Management in der Cloud aus Skandinavien. Seit 12 Jahren gilt sein Fokus dem Bereich Marketing-Technologie (MarTech) und insbesondere Unternehmen dabei zu helfen, ihr Marketing und Branding mithilfe von Cloud-Lösungen voranzubringen.

23. Mai: Content Marketing (Social Media, SEO etc.) 

24. Mai: Content Management & Customer Experience

25. Mai: Content Management & E-Commerce

26. Mai: Digitales Marketing

Jetzt anmelden und Live Vorträge kostenlos ansehen >>
zurück zur Startseite >>

Vergangene Konferenzen

Zum Programm Mai 2022 >>
Zum Programm November 2021 >>
Zum Programm Mai 2021 >>
Zum Programm November 2020 >>
Zum Programm Mai 2020 >>
Zum Programm November 2019 >>