Online Fokus Konferenz Marketing November 2021

powered by

#OMK21 starts in
0
0
0
Weeks
0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec
Jetzt anmelden und Live Vorträge kostenlos ansehen >>

22. November: Trends & Strategie

Keynote: Aktuelle Trends & Insights aus dem B2B-Marketing
09:00 – 09:40 Uhr

Ramona Kaden (bvik – Bundesverband Industrie Kommunikation) & Silke Lang (Bosch Rexroth)

Als Intro der Online Fokus Konferenz Marketing präsentieren Ramona Kaden und Silke Lang Einblicke aktuelle Trends im B2B Marketing. Sie zeigen anhand von Studienergebnissen, wo und wie Budgets investiert werden, welche Herausforderungen Marketer in der Industrie zu meistern haben und wie in der Praxis bei Bosch Rexroth mit den aktuellen Entwicklungen umgeht.

  • aktuelle Einblicke in die Studienergebnisse des bvik zu Trends und der
  • Budgetentwicklung im B2B-Marketing
  • Welche Herausforderungen haben Industrieunternehmen für Ihre Marketingstrategie
  • Aktueller Praxis Case Bosch Rexroth – Online Marketing – Der intelligente Mix der Kanäle für nachhaltigen Erfolg

Ramona Kaden ist seit Gründung des bvik im Vorstand des größten B2B-Marketingverbands der DACH-Region und seit Januar 2020 als Geschäftsführerin des bvik tätig. Sie blickt auf über 20 Jahre Erfahrung in der Medienbranche zurück. Zuvor bekleidete sie verschiedene leitende Positionen innerhalb der Star Cooperation Gruppe, unter anderem als Geschäftsführerin der Star Publishing GmbH.

Silke Lang trat im Juni 2006 in die Bosch Gruppe ein. Seit April 2018 verantwortet sie das internationale Marketing der Business Unit Mobile Hydraulics mit weltweiter Koordination aller Marketing Aktivitäten dieses Geschäftsbereichs.Silke Lang ist seit Mai 2015 im Vorstand des bvik.

Mit über 1.200 B2B-Marketern aus über 230 Mitgliedsunternehmen ist der bvik der größte B2B-Kommunikationsverband der DACH-Region. Der Verband ist eine unabhängige Organisation für Marketing-Verantwortliche der Insudtrie und Profis der B2B Kommunikationsbranche.

Ab heute machen wir das anders!
Wie drei einfache Fragen deine Marktwirkung messbar verbessern.
09:50 – 10:30 Uhr
Hans Piechatzek (move:elevator)

In seiner kurzweiligen Speech erklärt Hans Piechatzek, warum wir im Marketing zwar meist das Richtige wollen – und trotzdem manchmal die falschen Dinge tun. Er verrät, wie drei einfache Fragen das ändern und für messbar mehr Marktwirkung sorgen können.

In der Studie moven move:elevator gibt eine überwältigende Mehrheit der befragten Unternehmen (in Zahlen: 78 Prozent) an, dass sie nicht die Marktwirkung erzielen, die sie verdienen. Aber woran liegt das? An der Agentur? Am Budget? An der falschen Strategie? Wir sagen: Weder noch! In den meisten Fällen ist es die Art und Weise, wie Kunde und Agentur zusammenarbeiten. Hans Piechatzek zeigt auf, woran das liegt. Und er verrät, wie man das mit einfachen Schritten ändern kann. Er legt anhand konkreter Beispiele dar, wie Unternehmen mit kleinen Änderungen deutlich mehr Marktwirkung erzielt haben.

Im Jahr 2000 gründete Hans Piechatzek gemeinsam mit Markus Lacum die Werbeagentur move:elevator in Oberhausen. Seitdem verantwortet er als Managing Director die Bereiche Kreation, Strategie und Digitalisierung. Zudem ist Hans Piechatzek Präsident des Marketing Clubs Ruhr. Hans Piechatzek studierte an der Universität Duisburg Sozialwissenschaften, Deutsch und Geschichte und arbeitete mehrere Jahre als Journalist, bevor er in leitender Funktion in Kommunikationsagenturen tätig wurde.

Social First!? Warum PR & Kommunikation sich ändern müssen
10:40 – 11:20 Uhr
  Manuela Schreckenbach & Boris Mayer (Cision)

Durch die Digitalisierung sind die klassischen Medien schon längst nicht mehr die einzigen Plattformen, auf denen Marken, Produkte und Themen besprochen werden. Inzwischen kann jede Person mit Zugang zum Internet zum reichweitenstarken Kommunikator werden. Vor allem soziale Plattformen spielen dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen müssen sich damit intensiver als bisher beschäftigen und Ihre Kommunikations-Strategien darauf ausrichten. Wie? Das verraten wir in unserem Vortrag.

Manuela Schreckenbach ist Senior Director Insights bei Cision und seit rund 20 Jahren in der Medienbranche tätig.

Boris Mayer ist Director Marketing bei Cision und sowohl auf Agentur- wie auf Unternehmensseite, in diversen Branchen, im Bereich Marketing und Kommunikation gearbeitet.

6 Erfolgsfaktoren Ihrer Digital Marketing Strategy
11:30 – 12:10 Uhr
Yves Naumann (mellowmessage)

Entwickeln Sie Ihr digitales Marketing zielführend weiter? Finden Sie es in unserem interaktiven Webinar heraus und erfahren Sie, wie Sie Ihre digitale Marketing Strategie erstellen!

Erfahren Sie im interaktiven Webinar:

  • wie Sie Ihr Marketing mithilfe Ihrer digitalen Marketing Strategie gezielt weiterentwickeln
  • welche Einfluss- und Erfolgsfaktoren für die Strategieentwicklung entscheidend sind
  • wie Sie alle wichtigen Entscheidungsträger mit ins Boot holen
  • wie Sie den Reifegrad Ihres digitalen Marketings bestimmen

Seit 2002 unterstützt Yves Naumann bei mellowmessage B2B Unternehmen bei digitalen Geschäftsprozessen und Online-Vermarktungen. Heute begleitet er als Senior Consultant für Digital Marketing Unternehmen bei der digitalen Evolution ihres Marketings.

In 10 Schritten zur erfolgreichen digitalen Strategie: Der Weg zur Umsetzung Ihrer digitalen Transformation
13:00 – 13:40 Uhr
Dirk Kosellek (JustRelate)

Kaum ein Unternehmen kommt derzeit darum herum, sich mit dem Thema Digitalisierung zu beschäftigen. Die Zielsetzung ist klar: Unternehmen müssen digitalisieren oder riskieren, dem Wettbewerb hinterherzuhinken, Kunden zu verlieren und wichtige Chancen zu verpassen. Doch wie sollten sie dabei vorgehen, die digitale Transformation im Unternehmen voranzutreiben? Der Vortrag richtet sich an Entscheider, die digitale Projekte im Unternehmen planen und umsetzen.
Dirk stellt eine Anleitung vor, die sich aus 30 Jahren Projektarbeit entwickelt hat. Anhand von 10 konkreten Schritten zeigt er, welche Themengebiete sie angehen müssen.

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die wichtigsten Schritte zur Erstellung einer erfolgreichen digitalen Strategie: Zielgruppen & Wettbewerb, Mandat/Vision, Status quo, Customer Journey, Content, Compliance, Tech Stack, Projektmanagement, Ergebnismessung, Ressourcen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dirk ist Head of Group Marketing bei JustRelate und Experte für erfolgreiche Digital-Experience-Plattformen mit hoher Beratungskompetenz. Sein Schwerpunkt liegt auf Customer Relationship Management. Dirk hat über 20 Jahren praktische Erfahrung im Marketing und bei der Digitalisierung von Produkten und Prozessen.

Cookieless – Google und seine Nebelkerzen
13:50 – 14:30 Uhr
Ingo Schmall (BAYOOTEC)

Wie sieht eine Marketing-Zukunft ohne personalisierte Werbung aus? Seit Google das Aus für Cookies verkündet hat, befassen sich Werbetreibende und Web-Publisher mit dieser Frage. Bis Mitte 2023 sollen sie die Möglichkeit haben, ihre Dienste zu migrieren. Doch wie können Sie sich schon jetzt auf Cookieless Tracking vorbereiten? In diesem Vortrag möchten wir Ihnen Alternativen zu personalisierter Werbung zeigen. Welches Potenzial in anonymisiertem Gruppen-Tracking steckt und welches Marketingpotenzial Sie nutzen können? Wir verraten es Ihnen!

Das Thema Cookieless Tracking hängt wie ein Damoklesschwert über den Köpfen Werbetreibender und Web-Publishern – doch sicher ist: Es kommt. Wie Sie sich schon heute auf Cookieless Tracking vorbereiten können, erfahren Sie in diesem Vortrag.

Ingo Schmall ist CBDO bei BAYOOTEC und beschäftigt sich seit 15 Jahren mit allen Themen rund um die Webpräsenz von KMUs bis Blue Chip Companies. Als Kundenversteher und Mitdenker beobachtet er intensiv den Markt und versucht für alle Seiten nützliche Lösungen zu finden.

Unified User Experience: UX und Markenidendität im Zeitalter digitaler Barrierefreiheit
14:40 – 15:20 Uhr
Tim Rother (e-spirit)

Barrierefreiheit ist mehr als eine reine gesetzliche Vorgabe. Warum sollten Webseiten barrierefrei sein? Die Antwort ist so schlicht, wie tiefgreifend: Warum nicht! Das Internet ist ein integraler Teil der Gesellschaft.

Doch wie definieren wir eigentlich Barrierefreiheit? Von Gebäuden kennen wir es doch schon – sie können heutzutage zum Glück meistens ohne Barrieren betreten werden. Warum sollte das bei einer Website anders sein? Was genau verstehen wir eigentlich unter einer barrierefreien Website? Und wie können Unternehmen davon profitieren?

Im Vortrag beleuchten wir das ganze Thema digitales Qualitätsmanagement etwas genauer und liefern euch wertvollen Input für die gezielte Verbesserung  eure Website.

Tim Rother hat einen beruflichen Hintergrund im strategischen Produktmanagement, Marketing, Projektmanagement und Vertrieb. Sein aktueller Fokus liegt auf der Weiterentwicklung und zukünftigen Ausrichtung der FirstSpirit DXP als eines der marktführenden Systeme.

23. November: Content Marketing (Social Media, SEO etc.) 

Keynote: Kopf oder Zahl: Die Kraft des Menschen in der digitalen Welt
09:00 – 09:40 Uhr

 

Dr. Jochen Kalka (GF schoesslers GmbH, Buchautor, vorm. Chefredakteur W&V Werben und Verkaufen)

Digitales Marketing ist voller Zahlen: Reichweiten, Interaktivitätsraten, Fans, Likes, Unique User, GRP & Co. Doch hinter jedem Unternehmen, ob Startup, B2B-Industrie oder großen Consumer-Marken, stecken Menschen. Wie können sich diese Experten positionieren, um ihre Company zu pushen?

Dieser Vortrag lehrt, wie Unternehmen, ob Markenartikler, B2B-Investitionsgütler oder Startupler, ihre hauseigenen Experten kommunikativ positionieren können. Gegenüber den Medien ebenso wie gegenüber potenziellen Kunden. So wollen Journalist:innen nicht nur mit Zahlen gefüttert werden, sondern lieben es, Geschichten vom Menschen aus zu erzählen. Eine Chance, die jede:r nutzen kann, die jede:r nutzen sollte. Wir zeigen Wege und konkrete Beispiele.

Jochen Kalka, seit 2019 bei der Berliner Kommunikationsagentur schoesslers, war 20 Jahre Chefredakteur beim W&V-Verlag und schrieb polarisierende Bücher, zuletzt „Die Startup-Lüge“.

Creative Data Storytelling – in 5 Schritten zu relevantem Content
09:50 – 10:30 Uhr
Jan-Frederik Ahrens (Statista)

Erhalten Sie in diesem Workshop Erfahrungen, Tipps und Tricks und ein umfangreiches digitales Content-Paket mit hilfreichen Unterlagen und Cases, die Ihnen direkt Inspiration und nützliche Impulse für Ihr Tagesgeschäft im Content Marketing geben.

Erfahrungen, Tipps und Tricks für fünf mögliche Schritte bei der Content-Kreation und -Distribution:

  • Anlass / Positionierung
  • Themenkonzeption
  • Recherche & Redaktion
  • Design
  • Distribution

Alle Teilnehmer des Workshops erhalten zudem ein umfangreiches digitales Content-Paket mit hilfreichen Unterlagen und Cases, die direkt Inspiration und nützliche Impulse für Ihr Tagesgeschäft geben

Jan Ahrens ist seit 2014 bei Statista und Mitgründer des Bereichs Content & Information Design. Er verantwortet das Business Development des 50-köpfigen Kreativ-Teams, welches auf die Content-Kreation Infografiken, Whitepaper & Erklärvideos) und -Distribution spezialisiert ist. Er betreut selbst Key Accounts aus den Bereichen Industry-, Healthcare und Consulting und engagiert sich im Expertenbeirats des BVIK, als Jury-Mitglied des bcm Awards (best of content marketing) und als Speaker u.a. bei der CMCX, den Online Marketing Rockstars und der Online Fokus Konferenz.

B2B Content Marketing – Kompaktes Wissen zum Was, Wie und Warum
10:40 – 11:20 Uhr
Heiko Paulick (mellowmessage)

Sie möchten Ihr B2B Unternehmen in einen starken Content Produzenten verwandeln und sich vom Wettbewerb abheben? Sie wissen jedoch nicht wie? In unserem interaktiven Webinar erfahren Sie, wie Sie relevante Inhalte entlang der gesamten Customer Journey erstellen und gezielt vermarkten.

Sie erwarten

  • Aktuelle Herausforderungen im digitalen Marketing
  • Funktionsweise des Content Marketings im B2B
  • Die 6 Phasen des Content Marketing Kreislaufs
  • Interaktive Umfrage zum Stand Ihres Content Marketings
  • Faktoren für erfolgreiches B2B Content Marketing
  • Fragen zum Content Marketing

In unserem interaktiven Webinar erfahren Sie

  • wie Sie den Herausforderungen im digitalen Marketing mit Content Marketing begegnen,
  • warum Content Marketing ein fester Bestandteil Ihres B2B Marketings sein sollte,
  • welche Faktoren für den Erfolg Ihres Content Marketings entscheidend sind,
  • wie Sie Ihr Unternehmen in einen starken Content Produzenten verwandeln,
  • wie Sie relevante Inhalte entlang der Customer Journey erstellen und vermarkten.

Heiko Paulick studierte KMW & Web Content Management. Seit 2007 verstärkt er das Team der Digitalagentur mellowmessage. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die konzeptionelle und strategische Beratung internationaler B2B Unternehmen mit Fokus auf User Experience und Content Marketing.

Das Auge klickt mit – 3 Ansätze wie kreativer Social Content den Umsatz deiner Ads verbessert
11:30 – 12:10 Uhr
Nicolas Optekamp (Nayoki)

Die Reichweitenpreise steigen und der Wettbewerb wird immer aktiver. Doch wie kann man mit so einer Situation noch ein Wachstum erreichen und welche Rolle spielt dabei Social Content?

In diesem Vortrag erfahren Teilnehmer mehr darüber welche Trends für Social-Media-Kanäle in den kommenden Monaten erwartet werden und was es zu beachten gibt. Dabei bildet die Marktlage eine wichtige Grundlage für eine proaktive Handlungsempfehlung hinsichtlich der Social Media Kampagnen. Diese Guidelines werden im Rahmen von diversen Fallbeispielen dargestellt und erklärt. Zusätzlich wird auch noch die strategische Rolle von Social Media im Marketing-Mix diskutiert und konkrete Empfehlungen für Kampagneninhalte und Strukturen aufgezeigt.

Nicolas Optekamp ist seit 2018 in der NAYOKI DIGITAL MARKETING GROUP tätig. Aufgrund seiner mehrjährigen Erfahrung in Social Omni-Channel Kampagnen Management leitet er den Social Advertising Bereich der Gruppe und verantwortet ein jährliches Mediabudget im 8-stelligen Bereich.

Social Campaigning: Win-Win für Firmen & NGO’s
13:00 – 13:40 Uhr
  Nadine Fels (HelpAge Deutschland e.V.) & Dirk Assent (Bernstein GmbH)

Social Campaigning ist nur etwas für NGO´s? Falsch! Im Vortrag zeigen Nadine Fels (HelpAge Deutschland e.V.) und Dirk Assent (Bernstein GmbH), wie auch Firmen soziale Themen zur eigenen Positionierung nutzen können. Ganz unprätentiös und ohne TamTam. Aber mit viel Wums.

Im Vortrag erfahren die Teilnehmer, welche die wichtigsten Suchfelder sind, die man im Vorfeld einer potentiellen Social Campaigning Zusammenarbeit beachten sollte, damit die DNA von NGO & Unternehmen authentisch und nachhaltig wahrgenommen wird:

  • Kontext: Was ist Social Campaigning?
  • Zielsetzung: Warum ist Haltung für Marken heute wichtiger denn je?
  • Best Practice: Inspirierende Beispiele für Kooperationen und Marketing/ PR-Maßnahmen
  • Take-Aways & Learnings: „Bedienungsanleitung“ für die Zusammenarbeit von NGOs und Firmen – wie man Performance- und Haltungsansätze vereint.
  • Conclusion: Warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist, als Unternehmen und Marke Haltung zu zeigen. Und wie.

Nadine Fels arbeitet seit zehn Jahren im Bereich der NPOs. Mit Kreativität, Energie & Authentizität begeistert sie im Bereich Fundraising & Öffentlichkeitsarbeit ihre Mitmenschen. Was ihr besonders wichtig ist: Zuhören. Als Netzwerkorganisation macht HelpAge sich stark für ein Leben ohne Altersarmut und Diskriminierung in sämtlichen Lebenssituationen älterer Menschen im globalen Süden. Die Ziele der Arbeit sind auf drei Bereiche festgelegt: 1. Wohlergehen, 2. Würde und 3. Rechte.

Dirk Assent ist Kommunikator, Problemlöser, Storyteller, Comic-Sammler, zwischendurch auch gerne Texter oder Designer und der Kopf der kreativen Köpfe bei Bernstein. Er hat die Uraufführung von Star Wars im Kino gesehen, ist trotzdem noch Digital Native geworden und weiß: Everything is communication.

Product Listings: Ein Google Ranking-Faktor?
13:50 – 14:30 Uhr
Marcus Pentzek (Searchmetrics)

Vermutet Google einen Shopping-Intent hinter den Suchanfragen seiner User, zeigt die Suchmaschine vermehrt Kategorieseiten relevanter Onlineshops an. Trifft diese Vermutung aber auch zu? Und lassen sich aus der Darstellung von Produkten Ranking-Faktoren ableiten? Erfahren Sie es in einem spannenden Vortrag von Marcus Pentzek, Chief SEO Consultant bei Searchmetrics.

Marcus ist seit mehr als einem Jahrzehnt als SEO Consultant aktiv und und hat auch als Inhouse Online-Marketer Erfahrung in einem Ecommerce-Unternehmen in Peking, China, gesammelt. Als Chief SEO Consultant bei Searchmetrics berät Marcus B2B und B2C Unternehmen in allem was mit Online-Marketing / Marketing-Strategie zu tun hat. Er hat ein Faible für internationales SEO, andere Suchmaschinen als Google wie z.B. Baidu und die chinesische Sprache (noch im Lernprozess). Marcus liebt es außerdem hoffnungslose SEO-Notfälle zu analysieren und mit kreativen (technischen wie strategischen) Maßnahmen zu behandeln.

sowie 2 weitere Vorträge zum Themenschwerpunkt.

24. November: Content Management (DAM / PIM / DXP etc.) 

Keynote: Content, Kontext, Kanäle – 10 Erfolgsfaktoren für ein erfolgreiches Multichannel-Publishing
09:00 – 09:40 Uhr

 

Ehrhardt Heinold (CEO von Heinold, Spiller & Partner, Organisator CrossmediaForum digital)

Die Zahl der Medienkanäle wächst genauso wie der Anspruch der Nutzer:innen an passsenden Content. Diese zunehmende Komplexität kann nur durch ein durchdachtes Multichannel-Publishing gemeistert werden.

In diesem Vortrag werden die 10 wichtigsten Erfolgsfaktoren vorgestellt – von der medienneutralen Datenaufbereitung über geeignete Content-Management-Systeme bis hin zum kanal- und kundengerechten Publishingkonzept.

Ehrhardt Heinold ist Geschäftsführer der Heinold, Spiller & Partner Unternehmensberatung und hat zahlreiche Beratungs- und Weiterbildungsprojekte im Bereich Publikations- und Content-Strategie begleitet. Kunden sind neben Fach-, Special Interest- und Publikumsverlagen auch Non-Profit-Organisationen. Heinold ist zudem Gründer und Leiter der seit 2002 jährlich durchgeführten Fachtagung CrossMediaForum.

Digital Asset Management: Eine verDAMmt schöne Reise mit AIDA Cruises
9:50 – 10:30 Uhr
 

Martin Reinheimer & Markus Feistauer (NUREG GmbH)

Reisen erweitert den Horizont – im Analogen wie im Digitalen! Für unseren Kunden AIDA Cruises haben wir ein neues Digital Asset Management System etabliert. Wir lassen Sie an unseren Reiseerlebnissen teilhaben und beginnen bereits bei den Vorbereitungen: einer guten Reiseplanung. Wie haben wir das passende DAM-Produkt ausgewählt? Welchen Eigenschaften – wie KI-Unterstützung und Integrationsmöglichkeiten für ein reibungsloses Omni-Channel-Marketing – haben wir besondere Bedeutung beigemessen?

Wenn schließlich alle an Bord sind, geht es weiter entlang unserer Reiseroute. Hier schauen wir uns die wichtigsten Destinationen an und gehen dabei auf alle Faktoren und Extras ein, die am Ende den Erfolg eines solchen Projekts sichergestellt und die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Markus Feistauer lebt Kreuzfahrten mit Carnival Cruise Line und AIDA seit 2003; er ist für den Kunden das personifizierte Schweizer Taschenmesser inkl. Kompass das in keinem Reisegepäck fehlen darf. Martin Reinheimer berät bei IT-Projekten; wie eine gut sortierte Reiseapotheke hat er meist das passende Mittel gegen sämtliche Beschwerden. 

Startklar für Ihre Reise? Vielen Dank und volle Kraft voraus!

Handeln fürs Handwerk digital: Vom stationären Handel zur Online–Plattform bei MEGA eG
10:40 – 11:20 Uhr
Joachim Klein (MEGA eG)

Der Vortrag beleuchtet die zu schaffenden Rahmenbedingungen und skizziert die Hürden, die der Implementierungsprozess eines DAM Systems – in diesem Fall censhare – mit sich bringt. Dabei sind neben den technischen insbesondere die menschlichen Herausforderungen zu meistern. Es wird erklärt, wie aus einfachen Artikelstammdaten ein digitales Content Management aufgebaut wird.

Die MEGA Gruppe ist ein unabhängiger Systemanbieter im Zukunftsmarkt für Sanierung, Renovierung und Modernisierung. 1901 in Hamburg von Handwerkern gegründet, kann die MEGA in diesem Jahr auf 113 Jahre genossenschaftliche Tradition zurückblicken. Heute gehört das Unternehmen über 5.550 selbstständigen Maler-, Stuckateur- und Bodenlegermeistern und ist das größte unabhängige Handelshaus der Branche. Joachim Klein verantwortet bei MEGA den strategischen Einkauf und die Marken- bzw. Sortimentsentwicklung.

Erfolgreiche Produktkommunikation: Welche Potenziale in Dynamic Publishing stecken!
11:30 – 12:10 Uhr
  Michael Giesen & Thorsten Hamann (Laudert)

Sind Produktinformationen vollständig und zentral in einer Datenquelle zusammengeführt, ist die Basis geschaffen zur flexiblen Ausleitung der Daten in verschiedenste Kanäle. Dabei entfaltet Database Publishing im Print-Bereich seine Vielfalt: Per Knopfdruck lassen sich Dokumente wie informative Preislisten, Produktdatenblätter, aber auch individuelle Branchenkataloge ganz einfach (voll-)automatisiert erstellen.

Das Schöne daran? Der Individualisierung von Kampagnen sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Programmatic Printing ist die Spitze dieser Entwicklung: von der einfachen, persönlichen Ansprache bis hin zu hochpersonalisierten Inhalten durch gezieltes Tracking des Kaufverhaltens.

Der Vortrag beantwortet die Frage auf das „Warum“ des Dynamic Publishing ebenso wie einen Einblick, was die Grundlagen sind, um einfach zu starten. Dafür werden sowohl theoretische Grundlagen erörtert als auch konkrete Beispiele aus der Praxis aufgezeigt.

Wir zeigen

  • die Bedeutung von Dynamic Publishing
  • einen Einblick in den „State of the Art“ des Print-Kanals (Print als digitaler Kanal)
  • Beispiele, wie Print in Multichannel eingebunden werden kann
  • Anstöße, wie man sofort mit Dynamic Publishing und Programmatic Printing starten kann

 

Digital Experiences 2022 – 5 Impulse, um erfolgreicher zu sein als die digitale Konkurrenz
13:00 – 13:40 Uhr
  Nicole Gajda & Tushar Marwaha (ibexa), Marcel Häberle & Dirk Langenheim (open4business)

Die letzten 18+ Monate haben gezeigt, wie wichtig für viele Unternehmen digitale Geschäftsmodelle sind. Nicht nur um zu wachsen und höhere Umsätze zu erzielen, sondern um überhaupt fortzubestehen. Auf einmal war die Notwendigkeit zur Digitalisierung des Geschäftsmodell nicht mehr ein Zusatzaspekt, der auch (irgendwann) berücksichtigt werden muss. Plötzlich war sie mission-critical.

Viele Unternehmen haben in kürzester Zeit sehr viel auf die Beine gestellt – 2022 geht es darum nicht nur „dabei“ zu sein, sondern man muss besser werden als die anderen, um zu überleben. Wie man das schaffen kann, erklären Nicole Gajda & Tushar Marwaha von DXP-Hersteller Ibexa gemeinsam mit Marcel Häberle & Dirk Langenheim vom Digitaldienstleister open4business.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Endlich Durchblick in der Lizenzverwaltung: wie man den Überblick über die Nutzungsrechte behält und den Creative Workflow beschleunigt
13:50 – 14:30 Uhr

Roger Pitton (Sharedien)

Bei der Nutzung von Assets wie Bilder, Videos und andere geschützte Dateien ist es von grundlegender Bedeutung die Lizenzen und Bildrechte im Blick zu behalten. Mit der rasch steigenden Anzahl an Assets, umfassenden Kampagnen und vielen Output-Channels wird das jedoch zunehmend zur Herausforderung. Gleichzeitig darf aber ein aktives Lizenzmanagement nicht den Creative Workflow bremsen. Das Digital Asset Management und das Digital Rights Management müssen Hand in Hand gehen. Mit einer modernen DAM-Lösung und intelligenten Integrationen sind sie auf der sicheren Seite und beschleunigen die Content Automation mit Ihren digitalen Assets. Wie sieht das in der Praxis aus?

In unserem Live-Referat erfahren Sie spannende Insights, Best-Practices und Zusammenhänge zu Digital Rights Management, DAM und Marketing Automation (Multichannel Marketing): 

  • Endlich Durchblick: wie Sie mit einem aktiven Lizenzmanagement den Überblick behalten und widerrechtliche Nutzungen und kostspielige juristische Auseinandersetzungen vermeiden.
  • Ganzheitliche Lösungsansätze für Ihre digitalen Nutzungsrechte: wie Sie digitale Lizenzen unkompliziert mit Ihrem Digital Asset Management in einem gemeinsamen Workflow vereinen.
  • Aus der Praxis: wie gestaltet sich die digitale Lizenzverwaltung der über 650’000 Assets bei einem unseren Kunden und welchen Einfluss hat dies auf die Marketing Automation.
Die Zukunft der Digital Experience verstehen
14:40 – 15:20 Uhr

Thomas Golatta (netzkern)

Es erwartet Sie eine spannende Reise in die Zukunft der Digital Experience und neuer, deutlich flexiblerer Marketing-IT-Architekturkonzepte!

Eine überzeugende, wirklich nahtlose Customer Journey ist mit bestehender Technologie kaum realisierbar! Experten wie Gartner gehen davon aus, dass monolithische, allumfassende Digital Experience-Technologien und starre Architekturen durch einen neuen, flexibleren Ansatz abgelöst werden. Composable DXP wird von einigen führenden Software-Herstellern bereits als „Zukunft der Digital Experience“ bezeichnet. Der Clou ist eine MACH-Architektur, die plug & play die benötigten best-of-breed-Komponenten nahtlos verbindet: Microservices-based, API-first, Cloud-native und Headless.

Erfahren Sie im kurzweiligen Vortrag von Thomas Golatta mehr über die Zukunft der Digital Experience, und wie Marketing, Vertrieb, IT und Kunden davon profitieren werden.

Thomas ist seit über 20 Jahren Geschäftsführer von netzkern – part of Macaw, einem Digitaldienstleister mit 450 Mitarbeitern an Standorten in Deutschland, Niederlanden und Litauen, und Kunden wie Aktion Mensch, Bayer, Covestro, Düsseldorf Flughafen, Festool, Heineken, Henkel, RWE, Vonovia und Vorwerk.

Content in Bestform: Wie Sie die Basis für hocheffizierte Content-Prozesse legen
15:30 – 16:10 Uhr
   

Alexandra Stenzel (adesso SE) & Christoph Zaiko (CELUM)

Sie haben bereits seit Jahren ein DAM im Einsatz und sind trotzdem nicht zufrieden mit der Time-to-Market Ihres Contents? In diesem Vortrag erfahren Sie, welche Vorteile der automatisierte Einsatz eines DAMs bietet und wie Kombinationen mit anderen Systemen nutzbringend sind. Lernen Sie zudem anhand des Beispiels CELUM, wie gemeinsam mit bereits bestehenden Systemen Ihrer Systemlandschaft die Content-Prozesse revolutioniert und eine umfassende Content Supply Chain aufgebaut werden kann.

Teilnehmer erfahren, wie sie

  • mit hochautomatisierten und hochgeschwindigkeits-Content-Prozessen die „Time to Market“ reduzieren,
  • neue Technologien wie KI sinnvoll einsetzen,
  • den Output an Content mit maximalem Produktfokus steigern,
  • die Vorteile von DAM als Content-Plattform voll ausnutzen und
  • die Product Content Experience gleichzeitig optimieren.

Als Projektleiterin ist Alexandra Stenzel bei adesso verantwortlich für die erfolgreiche Durchführung zahlreicher Kundenprojekte im eCommerce-Bereich, sowie für die Geschäftsfeldentwicklung des Themengebietes DAM. Davor unterstützte sie als Business Consultant branchenübergreifend nationale und internationale Unternehmen bei Digitalisierungsprozessen sowie bei der Einführung von PIM-Systemen.

Christoph Zaiko hilft internationalen Kunden und Partnern dabei, einzigartige Product-Content-Erlebnisse zu schaffen. Seit 2011 berät er renommierte Firmen bei der Einführung, Erweiterung und Integration ihrer CELUM Lösungen mit einem klaren Fokus auf User Experience.

25. November: Digitales Marketing & E-Commerce

Onlinemarketing 2022: Über das neue Normal, das alte Unnormal und die Freuden des Digitalen in einer analogen Welt
09:00 – 09:40 Uhr
Joachim Graf (Zukunftsforscher, Publisher iBusiness)

Das Jahr 2022 wird ein weiteres Übergangsjahr, geprägt von wirtschaftlichen, politischen und ökologischen Verwerfungen. Zukunftsforscher Joachim Graf entwickelt Szenarien für die wichtigsten Entscheidungen des kommenden Jahres und zeigt, wie Marketing-, ECommerce- und Digitalverantwortliche sich darauf vorbereiten können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Joachim Graf ist Herausgeber, Publisher iBusiness / ONEtoONE / Versandhausberater bei HighText Verlag Graf und Treplin oHG, Dozent, Lehrbeauftragter, Keynote-Speaker zu den Themen Digitale Wirtschaft und Digitale Transformation, Zukunftsforscher und Future Evangelist für Kommunikations- und Medienkonvergenz sowie interaktive und disruptive Märkte.

Von daten- zu kundengetriebenem Marketing – mit Customer Data Platforms
09:50 – 10:30 Uhr
Gregor von Wietersheim (ACQUIA)

Wie können wir Kunden besser kennenlernen und ihre Bedürfnisse verstehen? Durch Daten? Ja, denn die wirklich wertvollen Kundendaten werden schon heute von den Unternehmen gesammelt. Und das in unzähligen Systemen und Kanälen – beginnend bei CRM, Kundenservice, Shop-Systemen, Social Media et cetera.

Die Herausforderung besteht darin, all diese Datensilos aufzulösen, um ein einheitliches Kundenprofil auf den der Kunden zu erhalten. Nur so werden die Daten wertvoll, um relevante Marketingkampagnen zu starten und erfolgreich zu sein.

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Daten richtig nutzen und mit der richtigen Botschaft zur richtigen Zeit auf dem richtigen Kanal ein attraktives Kundenerlebnis schaffen können.

Gregor von Wietersheim ist Experte für Customer Data Platform (CDP). Gemeinsam mit führenden Unternehmen, entwickelt Gregor innovative Konzepte und Pläne, damit Firmen Ihre IT-Landschaft harmonisieren und besseres Marketing betreiben können als jemals zuvor.

 

B2B & Customer Experience: 5 Tipps für einen erfolgreichen Start Ihrer Customer Experience Programme
10:40 – 11:20 Uhr
Martin Meyer-Gossner (Qualtrics)

Viele B2B Unternehmen fragen sich, wie sie die Customer Experience Programme ins Unternehmen einführen sollen. Oft fehlt das interne Wissen, ob NPS, CSAT oder sonstige Scores die richtige Methodologie ist, um sich der Kundenzufriedenheit zu nähern. Und dann stellt sich meistens die Frage: Jetzt haben wir die Daten und das Feedback, aber wie (re-)agieren wir jetzt am besten darauf?

Anhand fünf konkreter Schritte wird illustriert, wie B2B Unternehmen schnell und ohne großen Aufwand ein Customer Experience in Marketing, Vertrieb oder den Kundenservice einführen können. Worauf kommt es an, wenn man dem Kunden eine Stimme geben will? Und wie könnten die Grundpfeiler für den ROI eines Customer Experience Programmes aussehen?

Durch dieses B2B-Webinar erfahren Sie:

  • Warum Sie möglichst “einfach” starten sollten, aber nicht ohne eine klare strategische Ausrichtung
  • Was eine einfache Programmgestaltung ausmacht und welche Scores hier Sinn ergeben
  • Wie aus Feedback geeignete Maßnahmen abgeleitet werden, die Ergebnisse optimieren

Martin Meyer-Gossner ist Customer Experience (CX) Solution Strategy Lead für die DACH Region bei Qualtrics. In seiner Funktion unterstützt er die Kunden des Experience-Management-Spezialisten bei der strategischen Konzeption und Ausarbeitung ihrer Experience-Strategie über sämtliche Touchpoints der Kunden hinweg. Er profitiert dabei von seiner langjährigen Erfahrung als strategischer Unternehmensberater, gefragter Sprecher und Moderator führender Digitalevents.

Google vs. Website: Warum klassische Seiten-Navigationen und Strukturen ihrer Website ausgedient haben!
11:30  12:10 Uhr
Dominik Bloß (Yext)

Google, Amazon & Co. haben eins gemeinsam – Einen Suchschlitz in dem Menschen ihre Fragen, Bedürfnisse oder Absichten eingeben und eine Antwort erwarten. Wieso denken also sehr viele Unternehmen immer noch in klassischen Website Strukturen, wenn uns doch die meistgenutzten Player mit Ihren strukturierten Knowledge Graphen genau das Gegenteil beweisen?

Menschen wollen nicht durch unzählige Unterseiten klicken, sondern direkte Antworten auf ihre Fragen finden. Solange dieses Problem nicht gelöst wird, werden Konsumenten immer wieder zu Google zurückkehren, um Antworten zu finden. Dies erfolgt außerhalb des eigenen Ökosystems und öffnet dem Wettbewerb und Falschinformationen Tür und Tor. An den Beispielen der WHO, Barmenia, Samsung und vielen weiteren wird aufgezeigt, wie Unternehmen solch eine Google-ähnliche Experience ermöglichen können.

Fazit:
Mit einer modernen Website-Suche können Unternehmen Ihren Kunden direkte Antworten auf ihre Fragen liefern und somit die Conversion und Umsatz steigern. Zudem müssen Konsumenten nicht teuer auf Google zurückgekauft bzw. an den Wettbewerb abgegeben werden.

Dominik Bloß ist Account Executive bei Yext für den Bereich Enterprise und verhilft Kunden bei der digitalen Transformation speziell im Bereich Search Experience.

PIM-Systeme gegen das Daten-Chaos – der unterschätzte Champion im E-Commerce
13:00 – 13:40 Uhr
Benedikt Merl (creativestyle)

Vollständige Produktdaten und Assets wie Bilder und Videos gehören zu den wichtigsten Conversion-Faktoren im Online-Handel – werden aber oft unterschätzt. Wir zeigen auf, warum ein PIM-System (Product Information Management) der Grundstein für effiziente Prozesse, Internationalisierung und automatisiertes Marketing ist.

Ein PIM-System kann der entscheidende Schlüssel sein, um Daten zu zentralisieren, Prozesse zu vereinfachen und Automatisierungen einzuführen. In unserer Session erfahrt ihr, wie die Integration mit eurem Shopsystem und Warenwirtschaft zum Erfolg wird. Dabei gehen wir auf die wichtigsten Faktoren für eine erfolgreiche PIM-Integration ein – darunter Schnittstellen zu Drittsystemen, Datenstruktur und natürlich die Wahl der passenden PIM-Lösung.

Schlankere Prozesse, Zeitersparnis und zufriedenere Kunden: eine gut integriertes PIM-System (Product Information Management) kann der entscheidende Erfolgsfaktor im Online-Handel sein.

Benedikt Merl ist Marketing Consultant bei creativestyle. Mit 10 Jahren Erfahrung im digitalen Marketing berät er Händler bei der Realisierung ihrer E-Commerce Strategie.

B2B E-Commerce: Mit B2C-Strategien zur erfolgreichen Plattform
13:50 – 14:30 Uhr
Ekaterina Ruzhekova (BAYOOTEC)

Von der Personalisierung bis zur schnellen Auftragsabwicklung: Überzeugen Sie B2B-Kund:innen digital mit einem maßgeschneiderten Einkaufserlebnis. Wie Sie B2C-Strategien erfolgreich für B2B-Prozesse und -Plattformen nutzen? Wir verraten es Ihnen.

Immer mehr B2B-Kund:innen kaufen Produkte digital. Erst nach ausführlicher Recherche über eine Marke und ihre Produkte erwägen sie, eine:n Vertriebsmitarbeiter:in wirklich zu kontaktieren. Wie Sie diese Kund:innen erreichen? Mit Strategien, die auch im B2C-Kontext erfolgreich funktionieren. Vom Einkaufserlebnis mit Priorität auf UX/UI und Benutzerfreundlichkeit über Suchfunktionalitäten bis hin zu Personalisierung und schneller Auftragsabwicklung – wir zeigen Ihnen, wie Sie B2C-Strategien erfolgreich für B2B-Prozesse und -Plattformen nutzen.

Ekaterina betreut seit über 13 Jahren die Enterprise-Kund:innen von BAYOOTEC. In dieser Zeit lernte sie verschiedene E-Commerce und digitale Plattformen kennen und gab ihre Expertise an Kund:innen und Partner:innen weiter. Die Erfahrungen als Software-Entwicklerin, IT Project Manager und COO von BAYOOTEC lassen sie technisch anspruchsvolle Projekte schnell und sicher erfassen.

Multi-Channel? Multi-Challenges! Wie man Commerce Anarchy in den Griff bekommt
14:40 – 15:20 Uhr
Fabian Lahl (Productsup)

Der moderne Einzelhandel wird zunehmend komplexer und besteht aus einer Vielzahl an sozialen Kanälen, Marktplätzen und Produktdatenquellen. Wie kann man bei so vielen Ressourcen den Überblick behalten und gleichzeititg wettbewerbsfähig bleiben?

Einzelhändler müssen sich nahezu ständig neu erfinden, um mit den modernen E-Commerce-Trends Schritt zu halten. Dies führt vielfach zu einer unstrukturierten Customer Journey – der Commerce Anarchy.  Commerce Anarchy umschreibt die Herausforderungen, mit denen Einzelhändler konfrontiert sind, wenn sie versuchen, die hohen Anforderungen der Verbraucher zu erfüllen, die sich aufgrund der Pandemie weiterhin verstärkt haben.

Erfahren Sie, wie Sie die Herausforderungen der Commerce Anarchy mit Hilfe der Productsup-Plattform meistern können!

Fabian Lahl  ist Team Lead Product Marketing beim Berliner Unternehmen Productsup. Die Productsup-Plattform für digitales Enterprise Management definiert Produkterlebnisse ganz neu und kommt der Commerce Anarchy bei, indem Workflows von Wochen auf Minuten reduziert werden.

26. November: Marketing Automation

Keynote: Marketing & Sales Automation – Nutzen, Herausforderungen und konkrete Use Cases in der Praxis
09:00 – 09:40 Uhr
Dr. Darius Zumstein (Dozent und Forscher, ZHAW – Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften)

Welche Prozesse kann man im Marketing und Vertrieb automatisieren und was bringt Marketing Automation?

In diesem Vortrag werden aktuelle, spannende und praxisrelevante Studienerkenntnisse des Marketing Automation Reports 2021 präsentiert. Die Teilnehmer erfahren

  • die wichtigsten Vorteile und den Mehrwert der Marketing Automation
  • die Herausforderungen bei der Einführung und Umsetzung
  • die relevanten Tools
  • die 20 wichtigsten Use Cases zur Marketingautomatisierung und
  • die konkrete KPIs zur Erfolgsmessung

Dr. Darius Zumstein ist Dozent und Forscher im Bereich Digital Marketing, E-Commerce und Analytics an der ZHAW. Vorher arbeitete er an der Hochschule Luzern und als Leiter Digital Analytics & Data Management bei Sanitas Krankenversicherung, Raiffeisenbank Schweiz, Kabel Deutschland und Scout24.

Marketing Production Automation als Hebel für erfolgreiche Marketing Automation am Beispiel R+V Versicherung
09:50 – 10:30 Uhr

Tim Ende-Styra (DIU – DI Unternehmer) & Alexandra von Wilcken (censhare)

Marketing Automation ist das aktuelle Trend-Thema im Marketing. Im Fokus stehen dabei automatisierte Kampagnenausspielungen auf verschiedenen Touchpoints, Leadmanagement und datengetriebene Segmentierung. Aber nur wenige fragen sich: Wie werden die Marketinginhalte dafür überhaupt produziert und wie kommen diese optimal, schnell und fehlerfrei zu den richtigen Automation-Tools?

Viele Marketingteams produzieren einzelne Content-Elemente oder vollständige Werbemittel wie in einer Manufaktur: rein händisch. Das ist nur schwer skalierbar. Nicht zuletzt bindet es wertvolle Teamressourcen und läßt die Kosten für Content- und Werbemittel sogar noch weiter in die Höhe schnellen.

Wie passt das mit dem Leistungsversprechen der Marketing Automation zusammen: mehr Marketing-Content für mehr Interessenten auf mehr Touchpoints?

Wir zeigen,

  • wie erfolgreiche „Marketing Production Automation (MPA)“ funktioniert und
  • wie die R+V Versicherung mit diesem Hebel das Maximum für ihre Marketing Automation herausholt.
Verkauft wird über Emotionen! – Marketing Automation mit Programmatic Printing
10:40 – 11:20 Uhr
Christof Förtsch (IRS Nürnberg)

Wie Programmatic Printing Emotionen weckt und hilft, den E-Commerce erfolgreicher zu machen.

Programmatic Printing ist Online-Marketing in hochemotionaler gedruckter Form. In dem Vortrag erfahren Sie, anhand von Best Practice Beispielen, wie Sie Ihre Kunden- und Targetingdaten des Online-Marketings einfach, schnell und hyperpersonalisiert als gedruckte Dialogpostmailings einsetzen und so z.B. die üblichen Conversion Rates verdreifachen.

  • Mit zahlreichen konkreten Kundenbeispielen, technischen Hintergrundinfos für die Integration und eine Kosten- / Nutzenanalyse zeigen wir auf, wie das Online-Marketing um den Printkanal erweitert werden kann.
  • Wir erläutern die unterschiedlichen Ausprägungen des Programmatic Printings und beleuchten die rechtlichen Aspekte.
  • Mit einer übersichtlichen Checkliste kann am Ende des Vortrags jeder Teilnehmer die Einführung für sein Unternehmen prüfen und den Einstieg in eine Pilotierung mit A/B Testing planen.

Christof Förtsch ist studierter Betriebswirt und Geschäftsführer der IRS GmbH. Zusammen mit seinem Team verantwortet er Einführung von Web-to-Print- und Programmatic-Printing-Lösungen bei internationalen und nationalen Kunden.

Die 10 Stolperfallen bei Marketing Automation – und wie Sie sie erfolgreich umgehen!
11:30 – 12:10 Uhr

Uwe Römgens & Kai Weck (adesso)

Erleben Sie einen praxisnahen Erfahrungsbericht mit zahlreichen Tipps für Ihre Arbeit

Schneller und agiler: Die Märkte haben sich durch die digitale Technologie stark verändert. Dabei bestimmen Kundinnen und Kunden inzwischen die Spielregeln der Kommunikation. Dies wirkt sich auch auf das B2B-Marketing aus. Es geht dabei nicht nur um die Vielfalt der Kommunikationskanäle, es geht auch um die Erwartungshaltung in puncto Information und Service. Ganz klar: Ein Fall von Marketing Automation! Doch was gilt es zu beachten, wenn es zur Einführung kommt? Wo genau sind die Stolperfallen? Und wie kommt man zielgerichtet zu einem echten Marketing ROI?

Die Referenten gehen mit ihrer jahrelangen Erfahrung im Bereich B2C und B2B Marketing auf die Stolperfallen im Bereich Marketing Automation ein. Und da gibt es so einige! Ausgehen von denkbaren Fehlern gehen sie Schritt für Schritt mit dem Teilnehmer in Richtung erfolgreiche Marketingstrategie. Am Ende des Vortrags erhalten die Zuhörer wertvolle Informationen und Handlungsempfehlungen zur Einführung einer zukunftsweisenden Marketingautomation-Lösung. Ein echtes Asset im praxisnahen Handling.

Uwe Römgens ist Managing Consultant im Bereich Digital Customer Experience Consulting der adesso. Seit über 15 Jahren berät er Kunden fachlich und strategisch im Bereich des B2B- und B2C-Marketings. Er hat bereits namhafte Firmen bei der digitalen Transformation ihrer Marketingprozesse und -architekturen unterstützt.

Jetzt anmelden und Live Vorträge kostenlos ansehen >>
zurück zur Startseite >>

Vergangene Konferenzen

Zum Programm Mai 2021 >>
Zum Programm November 2020 >>
Zum Programm Mai 2020 >>
Zum Programm November 2019 >>