Online Fokus Konferenz Marketing
November 2022

powered by

#OMK22 starts in
0
0
0
Weeks
0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec

Hier findest du Details zu den Vorträgen der #OMK22. Diese Seite ist „Work in Progress“ und wird laufend aktualisiert.

Programm (kostenfreie Fachvorträge)

21. Nov.: Trends & Strategie >>
22. Nov.: Content Marketing >>
23. Nov.: Content Management & Customer Experience >>
24. Nov.: Content Management & E-Commerce
25. Nov.: Digitales Marketing >>
Jetzt anmelden und Live Vorträge kostenlos ansehen >>

21. November: Trends & Strategie

Keynote: Mut in Germany statt Made in Germany
(Das gilt genauso auch für Made in Austria und Swissmade…)
09:00 – 09:40 Uhr
Jens Fleischer (Vorstand bvik, GF Medienformer, Mutbringer)

Jens Fleischer, geschäftsführender Gesellschafter bei medienformer aus Stuttgart, zeigt in unterhaltsamer Weise mit einem Experiment, warum immer noch viele B2B-Unternehmen im deutschsprachigen Raum in der Made-in-Germany-Falle sitzen und wie man mit Marken Polarisierung sein Marken-Schicksal in die eigene Hand nehmen kann.

Aus der Keynote könnt ihr mitnehmen:

  • Antworten auf die Frage: Was ist eine Marke?
  • Raus aus der Austauschbarkeit durch Marken-Polarisierung
  • Mut eingefahrene Bahnen im B2B-Marketing zu verlassen!

Jens Fleischer ist geschäftsführender Gesellschafter bei der Stuttgarter B2B-Markenagentur medienformer. Als gelernter Kaufmann und studierter Betriebswirt begann er zunächst als Texter und Konzeptioner bei RTS Rieger Team zu arbeiten. Später übernahm er dort die Führung der Unit E-Business. Gleichzeitig betreute er als klassischer Kundenberater die Etats etlicher bekannter B2B-Marken. Nach drei weiteren Stationen in der Geschäftsleitung und als Gesellschafter namhafter Agenturen stieß er Anfang 2016 zu medienformer in Stuttgart. Jens Fleischer ist Gründungsmitglied des bvik und seit Mai 2014 im Vorstand.

Globale B2B Digital Strategie: 10 Learnings eines 150.000 Mitarbeiter Konzerns
09:50 – 10:30 Uhr
 

Tamara Grünzweil (SPS Marketing) & Ana Topolic-Kriechbaum (Magna International)

Wir leben in einer Zeit des digitalen Chaos.

B2B-Unternehmen versuchen sich an neuen Social-Media-Plattformen, entwickeln Landingpages, die hoffentlich von den Menschen gesehen werden, und versuchen, Inhalte zu erstellen, die die User lesen und (wie durch ein Wunder) teilen, bevor sie auf ihrem Smartphone einfach weiter scrollen. Das Problem ist, dass der Spaß oft keine Methode hat.

Dieser Ansatz, bei dem man einfach alles ohne Plan ausprobiert, kann zwar einige positive Ergebnisse bringen, ist aber weder nachhaltig noch messbar und auch nicht unbedingt mit den Geschäftszielen des Unternehmens verbunden.

Hier kommt die digitale Marketing-Strategie ins Spiel.

Unserer Erfahrung nach muss eine erfolgreiche digitale Transformation auf einer intelligenten digitalen Marketing-Strategie beruhen. Und bei einer intelligenten digitalen Marketing-Strategie geht es, wie bei den analogen Vermarktungsaktivitäten, darum, kluge Investitionsentscheidungen zu treffen, um Wettbewerbsvorteile, Wachstum, Gewinn und Wert zu maximieren – und diese dann mit Konsequenz und Struktur umzusetzen.

Wir zeigen euch die 10 Learnings, die wir bei der Implementierung einer globalen digitalen Marketing-Strategie für einen Weltkonzern gerne vorher gewusst hätten.

Tamara Grünzweil ist akademische Marketing & Salesmanagerin, ausgebildete Fotografin und Medienfachfrau. 2010 hat sie als Lehrling ihre Karriere bei SPS MARKETING begonnen, seit 2020 ist sie Co-Geschäftsführerin. Mit purer Lust an guter Gestaltung und Kommunikation prägt sie die Konzeption und Kreation von Europas führender B2B-Agentur für Kunden wie Magna, Miba, Greiner oder Bosch Rexroth. Ihr Steckenpferd ist die digitale Kommunikation – 2021 hat sie deshalb die Geschäftsführer-Position von SPS MARKETING DIGITAL übernommen.

Praxisbericht Omnichannel-Strategie
Eine gute Customer Journey ist die Spitze des Eisbergs, die Basis dafür entsteht unter der Wasseroberfläche!
10:40 – 11:20 Uhr
  Anita Thallinger (W&H Dentalwerk Bürmoos) & Judith Sambs (Premedia)

Wer sich in der Kommunikation mit den Big Playern in Digitalisierung und Marketing vergleicht, der darf nicht nur nach außen glänzen, sondern muss auch nach innen Innovation leben. Und genau das macht W&H, das international agierende Medizintechnikunternehmen aus Bürmoos bei Salzburg.

Anita Thallinger (Global Marketing Director, W&H) und Judith Sambs (Senior Marketing Operations Consultant, Premedia) tauchen in diesem Praxisbericht gemeinsam unter die Wasseroberfläche der W&H Omnichannel-Kommunikation. Sie berichten darüber wie sich die Marketing-Operations heutzutage aufstellen muss, um eine moderne, schnelle und kontextualisierte Kommunikation auf den Boden zu bringen. Oder wie beispielsweise auch in einem Umfeld strikter Compliance-Vorgaben für Medizintechnik Omnichannel-Kommunikation möglich ist.

Umgesetzt mit der Product Experience Cloud Lösung von Contentserv und in der Marketing Prozess- und Technologieberatung begleitet von Premedia gibt W&H einen Einblick welche Herausforderungen dabei bestehen und wie der global agierende B2B Medizintechnik-Anbieter ihnen begegnet.

Anita Thallinger ist Director Marketing und Market Service. Mit ihrem Fachwissen im digitalen Marketing, Service- und Eventmanagement verwirklicht sie die perfekte Customer Journey und Customer Experience. Dabei setzt die Kommunikationsexpertin auf gezieltes Omnichannel-Management, das Kunden und Partnern individuelle Handlungs- und Interaktionsmöglichkeiten bietet. Als absolute Powerfrau und Marketing-Allrounderin geht Anita Thallinger neue kreative Wege in der kundenzentrierten Kommunikation. Ein Beispiel dafür ist die virtuelle Markenwelt von W&H, die Besucher weltweit vernetzt und neues Potential in der Produkt- und Markenpräsentation eröffnet.

Judith Sambs begleitet als Senior Marketing Operations Consultant Unternehmen wie XXXLutz, PREFA und die Raiffeisen bei der Professionalisierung ihres Marketings. Neben der Prozess- und Technologieberatung immer auch mit einem holistischen Blick auf Strategie, Organisation und Kultur. Davor hat Judith Sambs von Web-Entwicklung, über Projekt- und Account Management bis zur Leitung einer digitalen Kommunikationsunit viele Facetten des Marketings kennen und verstehen gelernt. Dieses Wissen nutzt sie nun im Spannungsfeld von Mensch und Technologie für ihre Kunden. 

Mittelstandswerbechancen im Fernsehen und hochwertigen Online-Umfeldern
Gezielt werben mit Addressable TV und Online Video
11:30 – 12:10 Uhr
  Katharina Blennemann & Alexander Gierke (smartclip / RTL AdAlliance)

Effektives Marketing und gezielte Werbung holen potenzielle Kunden dort ab, wo sie sich befinden. Das bedeutet auch, dass Werbung in den Umfeldern stattfinden sollte, die die Zielgruppe am liebsten konsumiert. Gerade für den Mittelstand ist das eine Herausforderung.

Katharina Blennemann und Alexander Gierke geben Einblicke, wie KMUs mit moderaten Werbebudgets ihre Werbung effektiv im linearen Fernsehen und auf Deutschlands bekanntesten General- und Special-Interest Webseiten (u.a. Gala, RTL, Stern, Der Spiegel, Bild, NTV) platzieren können. So werden potenzielle Kunden auf allen relevanten Endgeräten vom Computer, übers Smartphone und das Tablet bis zum Fernsehgerät effektiv und aufmerksamkeitsstark erreicht.

Katharina Blennemann betreut bei smartclip, einem Teil der RTL AdAlliance, das ATV- & Online-Video-Werbeangebot für kleine bis mittelständische Unternehmen (KMU) in Deutschland. Sie ist verantwortlich für Akquise, Betreuung und Marktaufbau von und mit Digital- und Händlermarketing-Agenturen im DACH-Raum, die digitale Kommunikationsstrategien für den Mittelstand entwickeln. In ihrer Funktion eröffnet sie in Zusammenarbeit mit den Partneragenturen für KMUs einen Zugang zu effektiven Werbeoptionen.

Alexander Gierke betreut bei smartclip, einem Teil der RTL AdAlliance, das ATV-und Online Video-Werbeangebot für kleine bis mittelständische Unternehmen (KMU) in Deutschland. Er verantwortet die Akquise und Betreuung von Verzeichnisdiensten, regionalen Tageszeitungen und lokalen Broadcastern, die ihren Kunden einen Zugang zu effektiven Werbeoptionen bieten. Gierkes Produkt-und Marktverständnis ermöglicht ihm das Produktportfolio seiner Partner bestmöglich auf ATV und Online-Video-Werbung abzustimmen.

 

NIVEA – eine starke Marke als Rückgrat langfristigen Erfolges
Warum Brand Building sich lohnt und wie man die Implementierungslücke schließt
13:00 – 13:40 Uhr
Lars O. Zirpins (Global NIVEA Marketing Director bei Beiersdorf AG)

NIVEA ist es durch konsequente und disziplinierte Markenführung über mehrere Jahrzehnte gelungen, gezielt verschiedenen Markenelemente im Kopf der Verbraucher auf der ganzen Welt zu verankern. Die Marke ist heute Weltmarktführer in der Hautpflege und erreicht Jahr für Jahr mehr Verbraucher weltweit. Erfahren Sie, worauf es beim Markenaufbau ankommt und wie man erfolgreiche Markenarbeit für eine Dachmarke installiert.

Key Learnings:

  • Wie baut man eine starke Marke auf?
  • Warum sind die unverwechselbaren Markenelemente dabei so wichtig?
  • Wie setze ich das Ganze in der Praxis um?

Lars O. Zirpins arbeitet seit über 20 Jahren bei der Beiersdorf AG im Marketing für die größte Hautpflegemarke der Welt: NIVEA. Seine Themenfelder decken mittlerweile ein sehr breites Profil ab – vom klassischen globalen, regionalen und lokalen Produktmanagement über Global Intelligence und den Aufbau einer internen Beratung bis hin zum weltweiten Markenmanagement samt Purpose-Entwicklung und Capability Building. Seit 2019 berichtet Lars Zirpins an den CMO von Beiersdorf, leitet die Abteilung „Marketing Development“ und hält die Rolle des Innovation Executives für NIVEA inne.

Analyse oder Bauchgefühl? Der Weg zur Zielkunden-Identifizierung
13:50 – 14:30 Uhr
  Manuela Schreckenbach & Boris Mayer (Cision)

Zwischen Bauchgefühl, Umfragen & Analysen: es gibt viele Wege um sich eine Vorstellung davon zu machen, wer seine Zielgruppe ist, welchen Bedarf sie hat und wo man sie erreicht.

Wir wollen darüber sprechen, wie Kommunikatoren durch Analysen eine genaue Vorstellung von Medien-Zielgruppen und auch deren Zielgruppen gelangen.

Ihr erfahrt:

  • Wieso das Thema Zielgruppenanalyse nicht „einmalig“ sondern als kontinuierlicher Prozess gedacht werden muss
  • Wie Analysen helfen, gerade im Medienbereich Zielgruppen zu identifizieren

Manuela Schreckenbach verantwortet den Bereich Cision Insights in der Region D/A/CH. Seit 2002 ist die studierte Publizistin in verschiedenen Positionen bei Cision tätig, mit Stationen in den USA und in Großbritannien, und hat sich seitdem als Expertin für Medien- und Kommunikationstrends, Unternehmenskommunikation sowie der Analyse klassischer sowie sozialer Medien etabliert.

Boris Mayer ist Director Marketing bei Cision und sowohl auf Agentur- wie auf Unternehmensseite, in diversen Branchen, im Bereich Marketing und Kommunikation gearbeitet.

Wie man Marken global aktiviert:
Von DAM zu BAM – die Zukunft ist Brand Activation Management
14:40 – 15:20 Uhr
Jean-Marc König (Managing Director DACH bei Papirfly)

Was einst mit Digital Asset Management angefangen hat, wird mit Brand Activation Management weitergeführt.

Moderne Digital Asset Management-Lösungen gehen inzwischen über die Kernfunktionalität hinaus und haben sich zu Brand Activation Management-Lösungen weiterentwickelt, d.h. sie umfassen nicht mehr nur die reine Verwaltung von Multimedia-Dateien, sondern helfen euch dabei sicherzustellen, dass eure Marketing-Assets optimal genutzt und angepasst werden.

Am Beispiel von Papirfly zeigen wir euch, welchen konkreten Nutzen Unternehmen aus solchen Funktionen ziehen und was sie unter anderem tun, um ihre Marke in allen Standorten gleichermaßen zu aktivieren, Kosten zu senken und Zeit zu gewinnen:

  • Was ist Brand Activation Management und warum ist es unverzichtbar für Marketing- und Kommunikationsabteilungen?
  • Wie werden Marken global, konsistent und über alle Kanäle hinweg aktiviert?
  • Wie versetzt Paperfly Marketing Teams weltweit in die Lage, selbständig Kommunikationsinstrumente für Social Media, Print, Video und weitere Kanäle in hoher Qualität und on-brand innerhalb von Minuten zu erstellen?
  • Wie ermöglicht Brand Activation MarTech von Papirfly maximale Synergien auf allen Ebenen der Marketing-Organisation in globalen Unternehmen?

Jean-Marc König ist Geschäftsführer DACH bei Papirfly, einem führenden Anbieter für Brand Activation Management in der Cloud aus Skandinavien. Seit 12 Jahren gilt sein Fokus dem Bereich Marketing-Technologie (MarTech) und insbesondere Unternehmen dabei zu helfen, ihr Marketing und Branding mithilfe von Cloud-Lösungen voranzubringen.

22. November: Content Marketing (Social Media, SEO etc.) 

Keynote: Warum Unternehmen bloggen sollten
Owned Media und warum ihr euren Unternehmensblog auch im Jahr 2022 hegen und pflegen müsst
09:00 – 09:40 Uhr
Hauke Gierow (Experte  & Blogger für IT-Sicherheit, Director Cybersecurity Communication bei PIABO PR)

Blogs sind tot? Von wegen! Und gerade im Unternehmensalltag können sie eine wichtige Rolle spielen.

Die ersten Weblogs sind mittlerweile mehrere Jahrzehnte alt. Und auch wenn es mittlerweile eine unüberschaubare Anzahl von Plattformen gibt, auf denen Unternehmen kommunizieren können, sind Blogs auch im Jahr 2022 eine tolle Möglichkeit, das eigene Geschäft anzukurbeln und die Marke zu stärken. Denn auf keiner anderen Plattform hat man als Unternehmen so viel Freiheit zur Gestaltung und so viele Möglichkeiten, mit den Leser:innen zu interagieren.

Gemeinsam schauen wir uns die interessantesten Beispiele an und finden heraus, wie sie auch euren Blog erfolgreich machen.

Hauke Gierow leitet den Bereich Cybersecurity-Kommunikation bei PIABO PR in Berlin. Zuvor war er als Head of Communication bei G DATA CyberDefense und als Journalist mit Schwerpunkt Cybersecurity bei Golem.de tätigt. Für die deutsche Sektion von Reporter ohne Grenzen baute er den Bereich „Digitale Sicherheit“ und Internetfreiheit auf.

Insights aus dem neuen Statista Influencer Marketing Compass 2022
So holst du das Beste aus deinen Influencer-Kampagnen heraus
09:50 – 10:30 Uhr
  Sebastian Schurz (Vice President bei Statista Content & Design) & Dr. Sandra Gärtner (mediaresearch42)

Influencer Marketing hat längst den Sprung von der Nischendisziplin zum festen Bestandteil im Marketing-Mix geschafft. Unternehmen stecken immer größere Budgets in Influencer-Kampagnen. Auch im B2B-Bereich bietet Influencer Marketing ein großes Potential.

Du möchtest ebenfalls von hohen Reichweiten durch Influencer-Kooperationen profitieren, aber dir fehlt eine Analysebasis, um den Return on Investment zu ermitteln?

Wir stellen dir aktuelle Studien, Best Practices sowie Hands-on-Tipps vor und präsentieren dir Ansätze, um den Erfolg von deinem Influencer Marketing messbar zu machen.

  • Erhalte Einblicke in aktuelle Studien und Best-Practices-Cases: Wo steht das Influencer Marketing heute im Vergleich von B2C zu B2B?
  • Lerne Analyse-Tools zur Ermittlung des Returns on Investment deiner Influencer-Kampagne kennen

Sebastian Schurz verantwortet seit mehr als zwei Jahren als Vice President bei Statista den Bereich „Creative Data Storytelling“. Dieser Bereich umfasst mehr als 60 Mitarbeiter:innen in den Themenfeldern Marketing, Grafik, Produktion, Redaktion, Projektmanagement und Sales. Sein Hauptaugenmerkt liegt auf der Internationalisierung und Skalierung des Content-Business-Models. Insgesamt betreut Statista Content & Design über 200 Kunden weltweit. Zuvor war Sebastian mehr als 20 Jahre als Verlagsmanager, u. a. im Bereich „Sales & Marketing“ bei der Handelsblatt Media Group, sowie als langjähriger Geschäftsführer eines digitalen Reiseportals tätig.

Dr. Sandra Gärtner ist Mitgründerin des Marktforschungs- und Technologiedienstleisters GreenAdz sowie mit mediaresearch42 selbstständige Marktforschungsberaterin mit Leidenschaft aus Hamburg. Sie ist außerdem Mitglied des Expertenbeirats Social Media des BVDW, Herausgeberin der Content Marketing Analyse Entscheider COMAE sowie Jurymitglied für den BCM Award (Best of Content Marketing) und bewertet dort regelmäßig die Erfolgsmesskonzepte von Social-Media- und Content-Marketing-Kampagnen.

Content Marketing – das geht auch einfacher!
Ein Konzept für kleine Marketing-Abteilungen
10:40 – 11:20 Uhr
Alexander Hummelt (Geschäftsführer / CRO bei Contentpepper GmbH)

Die gängigen Konzepte für Content Marketing benötigen mehr Personal, als mittelständische Unternehmen zur Verfügung haben. Dabei kann jedes Unternehmen mit dem passenden Konzept und der richtigen Umsetzung digital Leads und Kunden gewinnen.

Alexander Hummelt zeigt in seinem Vortrag ein verblüffend effizientes Konzept, wie kleine Marketing-Abteilungen Schritt für Schritt die digitale Leadgenerierung für sich entdecken können.

Dein Mehrwert in diesem Vortrag:

  • konkrete Umsetzungmöglichkeiten von Content Marketing
  • Tipps für kleine Unternehmen und Marketing-Abteilungen mit wenig Aufwand
  • So starten kleine Unternehmen ins Content Marketing

Alexander Hummelt hat über 10 Jahre Erfahrung in Marketing und Vertrieb. Bei Contentpepper ist er als CMO&CSO sowohl intern als auch extern Profi im Gebiet Content Marketing und digitale Kommunikation. Zudem berät er seit Jahren mittelständische Firmen zum Thema Digitalisierung.

B2B Content Marketing – Kompaktes Wissen zum Was, Wie und Warum
13:00 – 13:40 Uhr
Heiko Paulick (User Experience Strategist bei mellowmessage)

Ihr möchtet euer B2B Unternehmen in einen starken Content Produzenten verwandeln und sich vom Wettbewerb abheben? Ihr wisst jedoch nicht wie? In unserem interaktiven Webinar erfahrt ihr, wie ihr relevante Inhalte entlang der gesamten Customer Journey erstellt und gezielt vermarktet.

Was ihr konkret erwarten dürft:

• Aktuelle Herausforderungen im digitalen Marketing
• Funktionsweise des Content Marketings im B2B
• Die 6 Phasen des Content Marketing Kreislaufs
• Interaktive Umfrage zum Stand eures Content Marketings
• Faktoren für erfolgreiches B2B Content Marketing

Heiko Paulick studierte KMW & Web Content Management. Seit 2007 verstärkt er das Team der Digitalagentur mellowmessage. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die konzeptionelle und strategische Beratung internationaler B2B Unternehmen mit Fokus auf User Experience und Content Marketing.

Social Selling Hack Attack auf LinkedIn
Wie Du deinen Vertrieb 2023 aufs nächste Level hebst
14:40 – 15:20 Uhr
Britta Behrens (LinkedIn Expertin 🌈 Social Selling Virtuosin 🎻 B2B Marketing & Sales Nerd 🤓)

Britta Behrens zählt zu den führenden Köpfen im deutschsprachigen Raum für Social Selling auf LinkedIn. In ihrem Vortrag vermittelt sie euch die neuesten Hacks und erfolgreiche Strategien, um Social Selling aufs nächste Level zu heben. Sie zeigt euch Feinheiten und Workarounds vom LinkedIn Sales Navigator. Ihr erfahrt, wie ihr LinkedIn Events und LinkedIn Gruppen zur Leadakquise einsetzen könnt und welche spannenden Neuerungen LinkedIn für Social Seller:innen bereit hält.

Ihr erhaltet zahlreiche Hands-on Tipps und Strategien, die ihr selbst auf LinkedIn umsetzen könnt und werdet:

  • Social Selling verinnerlichen
  • neueste Strategien kennenlernen
  • die besten Tipps und Tricks erfahren, um neue Leads einzusammeln
  • perfekte Kundenakquise ohne Cold Calling umsetzen können

Britta Behrens ist eine der führenden LinkedIn-Expertinnen im DACH-Raum. Ihre Herzblut-Themen sind Social Selling, Personal Branding und Content Strategien auf LinkedIn. Sie berät Unternehmen bei der Implementierung von Social Selling Programmen und schult Marketing und Vertriebsteams. Sie gibt ihr Wissen als Beraterin, Keynote Speakerin und Autorin auf zahlreichen Events, Konferenzen, in Fachmagazinen, Podcasts und Workshops weiter. In Ihrer Freizeit ist sie verrückt nach Golf und lässt den Abend gerne bei einem guten Gin Tonic ausklingen.

23. November: Content Management & Customer Experience

Keynote: Steckbrieflich gesucht – der richtige Kunde!!
09:00 – 09:40 Uhr
Dr. Stefan Schulte (Managing Director and Founder, Sherlock & Watson Marketing and Data Investigations)

Marketing im Allgemeinen und Customer Experience im Speziellen ist wie ein Detektivspiel. Es geht darum Zusammenhänge zu erkennen, Motive zu identifizieren und Verhöre durchzuführen, um damit anstatt der üblichen, tatsächlich die richtigen Verdächtigen zu bestimmen. Denn nur mit den richtigen Verdächtigen – Entschuldigung liebe Kunden – werden die Herausforderungen der digitalen Transformation erfolgreich gemeistert.

Wir zeigen in diesem Vortrag 7 Deduktionen um aus den gegebenen Spuren, Motive, Verhöre, Zusammenhänge und vieles mehr miteinander in Einklang zu bringen. Nur dann wird die Most Wanted Liste immer kleiner.

Als einer der Gründer und Managing Director von Sherlock & Watson Marketing and Data Investigations, löst Dr. Stefan Schulte seit 25 Jahren Fälle rund um die Themen CRM, CX und Data Science. Seine Kunden speziell aus dem Mittelstand geben ihm dabei manch strategische als auch operative Herausforderung rund um die Themen Strategie, Daten und Systeme.
Nach diesem Vortrag können auch Sie die tagtäglichen Herausforderungen um das Thema CX besser priorisieren, neue Ansätze ausprobieren und das Wesen der Deduktion auch für Ihren Alltag nutzen.

Digitale Reife in 2023: Wie dein Unternehmen digitale Transformation Schritt für Schritt verwirklichen kann
09:50 – 10:30 Uhr
    Tushar Marwaha, Nicole Gajda & Cedric Lensing (Ibexa)

Von den ersten Schritten bis zur digitalen Reife – erfahre, wie ihr digitale Transformation gewinnbringend umsetzen könnt. Während Tushar, Nicole und Cedric dich durch die Schritte führen, verweisen sie zusätzlich auf die neusten Funktionalitäten der Digital Experience Plattform, mit denen ihr die Komplexität eurer Geschäftsabläufe immer besser erfassen könnt.

Nach diesem Vortrag weißt du, wie jedes B2B-Unternehmen digitale Transformation realistisch Schritt für Schritt verwirklichen kann und warum die Verwaltung von Produktinformationen und -inhalten in Kombination mit E-Commerce für den B2B-Erfolg entscheidend ist.

Tushar Marwaha ist Commercial Director DACH bei Ibexa, dem Hersteller der B2B Digital Experience Platform, und arbeitet seit 2014 für das Unternehmen verfügt über mehr als 8 Jahre Erfahrung in der Softwarebranche. Er ist Experte für digitale B2B-Beratung, progressive digitale Transformation, strategische Roadmaps für CMS/DXP/Commerce und ist Ansprechpartner für das Ibexa DACH Partnermanagement.

Nicole Gajda ist seit 2016 für das deutschsprachige Marketing bei Ibexa (zuvor eZ Systems) verantwortlich. Seit 2022 koordiniert sie gemeinsam mit ihrem Team das Marketing in verschiedenen Ländern. Auch nutzt sie selbst die Digital Experience Platform, um Landingpages zu erstellen, mehrsprachige Inhalte zu bearbeiten, verwalten und vorauszuplanen. Im Fokus stehen dabei stets Themen aus dem B2B-Bereich und zur digitalen Transformation.

Cedric Lensing verantwortet neue und bestehende Partnerschaften bei Ibexa. Seine Erfahrungen im eCommerce und Web Content Management (WCM) sind praktischer Natur. Sein Fachgebiet ist es B2B-Unternehmen bei der schrittweisen Digitalisierung zu unterstützen, um mithilfe der Digital Experience Platform (DXP), neben dem traditionellen Vertrieb, auch digital relevant zu bleiben bzw. zu werden.

From Zero to Hero: Marketing Production Automation und ein Award-winning MarTech Stack als Beschleuniger der R+V bei der omnikanalen Kundenzentrierung
10:40 – 11:20 Uhr
  Sascha Kämmerer (R+V Versicherung) und Tim Ende-Styra (DIU MarTech Solutions)

Die R+V Versicherung hat 15.000 Mitarbeitende und über 9 Mio. Kunden.
Komplexe Vertriebswege, ein verändertes Kundenverhalten sowie ein wachsendes Produkt-Portfolio erfordern eine omnikanale Strategie. Ein wichtiger Baustein dabei: eine effiziente und automatisierte Produktion von Marketinginhalten, um das Marketingteam dabei zu unterstützen, Inhalte effizienter, schneller und mit geringeren Kosten zu produzieren und bereitzustellen.

Die Transformation des Marketings für die gesamte R+V „from Zero to Hero“ galt es, in kürzester Zeit zu gestalten und umzusetzen. Ohne die Revolutionierung der bisher manufakturartigen Produktionsprozesse war keine umfassende Marketing Automation möglich.

Sascha Kämmerer, Marketing Technology Manager bei der R+V Versicherung erklärt anschaulich und aus der Praxis heraus, wie diese Aufgabe mit den beiden innovativen MarTech Systemlösungen MPP.360 und censhare gelöst wurde und wie Marketing Production in weniger als drei Jahren vom Bottleneck zum Enabler des neuen Marketings der R+V wurde.

Unterstützt wird er dabei von Tim Ende-Styra, Leiter Business Development beim IT-Dienstleister DIU MarTech Solutions GmbH, die als Partner das Team der R+V hierbei strategisch und technisch-operativ begleiten.

Sascha Kämmerer ist ein erfolgreicher Marketingmacher, der seit 20 Jahren leidenschaftlich Kreativität mit Technologie im Marketing verbindet. Als Marketing Technology Manager sorgt er bei der R+V Versicherung für den Auf- und Ausbau eines innovativen MarTech Stack als Enabler für eine omnikanale Kundenzentrierung.

Tim Ende-Styra ist Leiter Business Development bei Deutschlands führendem MarTech Integrator DIU und Experte für Marketing Production Automation. Als überzeugter Digital-Pionier und Marketingmacher der ersten Stunde hat Tim in den letzten 20 Jahren in unterschiedlichen, internationalen Führungspositionen Unternehmen der Telekommunikation und im Gaming begleitet.

Wie du mit Video an den relevanten Touchpoints punktest!
11:30 – 12:10 Uhr
Katrin Bouani Yonga (Managing Director bei movingimage)

Um Emotionen zu wecken, Komplexe Fragestellungen zu erklären oder Kaufabschlüsse zu erzielen – für all dies und noch mehr, ist Video das Medium der Wahl. Video und Engagement sind zusammen wie Topf auf Deckel. Lass dich mittels Best Practices zum Einsatz von On Demand und Live Kommunikation inspirieren!

Wir wollen dich mit auf eine Reise nehmen, welche Vorteile Video für Unternehmen mit sich bringt. Denk nur an eine Customer Journey: die Möglichkeiten für Live-Kommunikation und on demand Videos sind vielfältig und es lohnt sich verschiedene Formate auszuprobieren. Eine klare Strategie und Erfolgsmessung sind dabei die wichtigsten Aspekte, die du im Blick haben solltest und für die wir dir die richtige Portion Inspiration mitgeben. 

Nach dieser Session hast du folgendes gelernt:

  • Wie du Potenziale in deiner Video Content Strategie identifizierst-
  • Dass Video & Engagement ein Dreamteam sind
  • Welche KPIs für deine Erfolgsmessung relevant sind

Katrin Bouani Yonga ist Marketing Director bei movingimage, dem führenden Anbieter sicherer Enterprise Video Plattformen. Mit über 15 Jahren Erfahrung in der IT-Branche leitet sie die Marketing Strategie des Unternehmens und berät Kunden rund um Video-Kommunikation.

Endlich ein DAM und W2P, das Kunden UND Anwender glücklich macht!
Wie eine Marketing Management Plattform ermöglicht, E-Books, Kataloge & Co ganz ohne externe Agentur zu erstellen
13:00 – 13:40 Uhr
  Uwe Pries (CEO Litho Service / Safe Marketing Solution) & Andreas Hamrosi (Head of Sales bei Safe Marketing Solution)

60% Kostenersparnis im Layout-Prozess für Print- und Web-Medien – ist das wirklich möglich? Ein Digital Asset Management (DAM), in Verbindung mit dem Web to Print/Web to publish (W2P), damit das Arbeiten zum Kinderspiel wird? Die Marketing Management Plattform (MMP) verspricht genau das.

In diesem Vortrag lernt ihr

  • wie die Prozessoptimierung in der Medienproduktion erfolgt
  • wie Marketingkosten gesenkt werden
  • warum ihr ein DAM nutzen sollt (Einblick in ein modernes Datenmanagement)
  • warum ihr das W2P nutzen sollt (Einblick in die Verwaltung, Bearbeitung und Neuerstellung von Print und elektronischen Medien)
  • wie Nachdrucke selbst geändert werden und der Druck in Auftrag gegeben wird (das bedeutet eine enorme Kostenersparnis)
  • das durch den Einsatz der Templatetechnologie von MMS, das Layouten von Printmedien intern unter Einhaltung des Corporate Designs ohne grafische Ausbildung möglich ist (kein Einsatz einer Agentur notwendig)
  • wie das Datenchaos beseitigt wird (Häufig sind Daten z. B. für das Marketing und für den Vertrieb auf unterschiedlichen Computern, Abteilungen und Filialen gespeichert. Das Suchen bestimmter Daten ist dadurch sehr aufwendig und führt teilweise nicht zum Erfolg. Durch den Einsatz des DAM der Safe Marketing Solution ist es eine Freude, Daten zu suchen, den sie werden blitzschnell gefunden.)
  • wie durch den Einsatz von MMP mein Unternehmen zukunftssicher gemacht wird
    und Wettbewerbsvorteile erzielt werden.

Uwe Pries, blickt auf eine über 40-jährige Erfahrung in der Medienbranche, Entwicklung von Print- und Webmedien zurück. Seit mehr als 30 Jahren mit Begeisterung in der Selbstständigkeit, seit vielen Jahren arbeitet er mit DAM und W2P Lösungen im Auftrag seiner Kunden. Durch Erfahrungen mit verschiedenen Systemen, zahlreichen Anregungen von Anwendern und Kunden sowie umfangreiche eigene Recherchen begann er damit, eine eigene Lösung aus Anwendersicht zu entwickeln: Die Marketing Management Plattform (MMP).

Andreas Hamrosi ist 53 Jahre alt, kommt aus Lübeck und ist Head of Sales der Firma Sales Marketing Solution und für die Distribution des Produktes, sowie den Gesamtvertrieb zuständig. In seiner 24 jährigen beruflichen Laufbahn mit Stationen bei Siemens, Samsung, Bally Wulff und SHP Primaflex, hat er sich in allen Funktionen bis zum Head of Sales eine sehr große und erfolgreiche Expertise im Vertrieb erarbeitet, zudem ist er zertifizierter Qualitätsmanager.

Structured and unstructured data – the future of Customer Experience
13:50 – 14:30 Uhr
Felicity Holdgate (Customer Experience (CX) Solution Strategist bei Qualtrics in DACH)

[Vortrag auf Englisch / lecture in English language]

The era of experience transformation continues and has only been made more prominent over the last couple of years. Customer experience is no longer just a side project but instead a core reason to differentiate in the market. Hyper-personalization and connected experiences are critical to win moving forwards.

To gain a competitive advantage, organizations need to gather deeper insights across all sources of data – structured, unstructured and inferred – and ultimately create meaningful and lasting customer connections.

But where do you start? How do you create a balance between structured and unstructured data? How do you collect and analyse unstructured and unsolicited data? These questions among others will be discussed and best practices shared

In ihrer Funktion als CX Solution Strategist  berät und begleitet Felicity Holdgate  Kund:innen bei der Entwicklung und Konzeption ganzheitlicher CX Programme entlang der Customer Journey an den relevanten Touchpoints. Vor ihrer Tätigkeit bei Qualtrics arbeitete Felicity 11 Jahre lang bei der Allianz, wo sie auch das globale CX-Programm für Allianz Global Corporate & Specialty leitete.

Gute Daten, schlechte Daten: Mit Qualität Kunden überzeugen
Wie ein sauberes Datenmanagement aussieht, welche Fallstricke es gibt – und wie sie deine Kommunikation zukunftsfähig machen
14:40 – 15:20 Uhr
  Hendrik Bielefeld (IT-Consulting bei Laudert) & Marcus Ruppert (SVP, Product bei Contentserv)

Daten sind nicht gleich Daten. Auch wenn fast jedes Unternehmen um die Signifikanz weiß, sorgen inkohärente, unvollständige oder fehlerhafte Daten immer wieder zu Problemen in der Kommunikation mit Kunden. Daher gehen wir einen Schritt zurück und schauen gemeinsam auf:

  • Stationen, an denen Daten anfallen
  • Möglichkeiten, die Daten zu vereinheitlichen
  • Fehlerquellen und Probleme, die einfach vermieden werden können
  • Hilfestellungen, um das Datenmangement zu vereinfachen

Im zweiten Schritt beleuchten wir dann noch einmal, wie Daten in der Kommunikation Anwendung finden, und warum sie deshalb in bestmöglichem Zustand sein sollten – insbesondere im Hinblick auf die moderne Kommunikation von heute bis morgen:

  • Context-bezogene Daten
  • Hoher Individualisierungsgrad
  • Kanalspezifische Daten
  • Personalisierung

Als IT-Consultant unterstützt Hendrik Bielefeld bei Laudert Kunden bei der Einführung und Weiterentwicklung von PIM- und DAM-Systemen sowie der Umsetzung von Dynamic-Publishing-Projekten. Durch seine langjährige Erfahrung im Projektmanagement verfügt er über eine ausgeprägte Expertise für die Konzeptionierung, Koordination, Steuerung und strategische Ausrichtung kundenspezifischer IT-Systeme.

Marcus hat mehr als 12 Jahre Erfahrung in der Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen. Bei Contentserv ist er für die Produktstrategie und die Entwicklung der Contentserv Product Experience Plattform verantwortlich. Vor seiner Zeit bei Contentserv war Marcus erst bei der e-Business Plattform IWOfurn und danach bei Informatica im internationalen Consulting tätig.

24. November: Content Management & E-Commerce

Keynote: Trends, Herausforderungen und Erfolgsfaktoren im E-Commerce
Aktuelle Studienresultate zum Boom im Onlinehandel
09:00 – 09:40 Uhr
Prof. Dr. Darius Zumstein ( an der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften)

Der E-Commerce Boom hält bei der Mehrheit der Onlineshop-Betreiber weiterhin an. Jedoch klagt die Mehrheit der Onlinehändler über Lieferschwierigkeiten sowie steigende Treibstoff- und Logistikkosten, wie eine aktuelle Onlinehändlerbefragung des E-Commerce Labs belegt. Weiter zeigt der Vortrag neuester Studienergebnisse auf, welche Verkaufskanäle, Faktoren, Marketinginstrumente und Services Hersteller und Händler nutzen sollen, um den Erfolg zu steigern.

Als Teilnehmende erfahrt ihr mehr über

  • die aktuellen Markt- und Technologietrends im E-Commerce
  • die essentiellen Erfolgsfaktoren und USP im E-Commerce
  • die umsatzrelevanten Marketinginstrumente
  • die wichtigen Services und Funktionen von Onlineshops
  • die grössten Herausforderungen der Onlinehändler

Dr. Darius Zumstein ist Head of E-Commerce Lab am Institut für Marketing Management der ZHAW. Er forscht und doziert zu Digital Commerce, Marketing sowie Analytics. Er leitet die Weiterbildungen CAS Digital Sales & Marketing in B2B und CAS Digital Commerce. Zuvor war er Digital Analytics Consultant bei der Raiffeisen Schweiz und er leitete das Team Digital Analytics & Data Management der Sanitas Krankenversicherung. Früher arbeitete er als Berater für BMW, Scout24 und für Kabel Deutschland.

VBS Hobby: Ein Praxisbeispiel für erfolgreiches Omnichannel Marketing über alle Kanäle
09:50 – 10:30 Uhr
  Philipp Lübeck (Geschäftsführer von VBS Hobby Service) & Sascha Lübbe (Partner Manager bei censhare)

Als größter europäischer Spezialversender für Bastel- und Kreativmaterial vertreibt VBS Hobby seine Produkte europaweit. Das Unternehmen bietet Hunderte verschiedener Produkte an, deren Versionen in unterschiedlichen Ländern vertrieben werden und Textübersetzungen erfordern.

Seit einem Update des Altsystems konnte VBS Hobby sein PIM-System nicht mehr nutzen. Datenaktualisierungen aus dem ERP-System dauerten Stunden oder brachen ab. Die Ausleitung in diverse Marktplätze und in den WebShop funktionierte nicht mehr. Bereits eingekaufte, gelagerte Ware konnte nicht angeboten und damit nicht verkauft werden. Das Weihnachtsgeschäft drohte, zu einem Desaster zu werden.

Um seine Produkte plattformübergreifend und zentral zu verwalten, setzt das Unternehmen nun auf censhare. Die Power des Systems liegt in der Kombination aus Product Information Management (PIM) und Digital Asset Management (DAM).

Philipp Lübeck ist Geschäftsführer der VBS Hobby Service GmbH, einem inhabergeführten Familienunternehmen mit Sitz in Verden (Aller). Das Unternehmen ist einer der größten Spezialversender für Bastel- und Kreativmaterial in Europa, hat einen festen Kundenstamm von über 750.000 kreativen Hobbybastlern und bietet ein Produktsortiment von 16.000 Produkten an, die über den Onlineshop, das klassische Kataloggeschäft, Online-Plattformen sowie den stationären Einzelhandel vertrieben werden.

Sascha Lübbe ist Partner Manager bei der censhare Deutschland GmbH. Er interessierte sich schon früh für die Digitalisierung der Content Produktion. So kam er über die Leitung der Reinzeichnung der weltweiten BMW Verkaufsliteratur bei der heutigen Jung von Matt Creators und der Leitung des Content Management bei FTI Touristik zu censhare. In seiner Funktion berät und unterstützt er censhare Partner bei der Neukundengewinnung und der erfolgreichen Umsetzung von Kundenprojekten.

Conversational Commerce – Buzz oder Bullshit?!
So sieht E-Commerce auf dem Meta Messenger aus
10:40 – 11:20 Uhr
Katharina Kremming (Head of Communications bei MessengerPeople by Sinch)

Schaut man in Google Trends ist die erste Suche zu dem Thema „Whats is Conversational Commerce“. So abstrakt ist das Buzzword aber eigentlich gar nicht! Es geht um Marketing, Kundenervice und Sales über Dialogkanäle wie WhatsApp & Co.

Im Vortrag wird Katharina Kremming den Begriff Conversational Commerce mit Leben füllen und aufzeigen was WhatsApp, der Facebook Messenger und Instagram Direct Messaging für bessere Conversions, höhere Retention und qualifizierterer Leads tun können. Dazu hat sie in den vergangenen 12 Monaten über 100 Business Messaging Cases unter die Lupe genommen und bringt inspirierende Praxisbeispiele mit. Mit Insights von den Messaging-Aktivitäten von bonprix, Kiehls. MissPompadour u.v.m.

Ihr lernt:

  • Was steckt hinter Conversational Commerce
  • Wer macht es schon?
  • Was ist alles in dem Bereich auf WhatsApp, Facebook Messenger und Instagram Direct Messaging möglich

Katharina ist bei MessengerPeople die Kommunikationsexpertin. Sie überzeugt Unternehmen & Medien täglich mit innovativen Einsatzmöglichkeiten von WhatsApp & Co. entlang der gesamten Customer Journey. Als Head of Communications & Moderatorin des Vodcast-Formats WUMMM spricht sie regelmäßig mit Unternehmen & Expert:innen zum Thema Business Messaging, Chatbots & Conversational Commerce. Sie kommt aus der klassischen PR, seit knapp 5 Jahren schlägt ihr Herz für Kommunikation über die relevantesten Messenger Apps.

Digitale Produkterlebnisse nachhaltig in Szene setzen
Wie du mit dem neuen Business-KPI ROX den richtigen Ansatz findest
11:30 – 12:10 Uhr
  Niklas Jeppe (Data Innovation Consulatant bei hmmh multimediahaus AG) & Franziska Kliemann (Head of Marketing Europe bei Contentserv GmbH)

Von den beiden Experten hörst du

  • was nachhaltiges Produktdatenmanagement bedeutet
  • wodurch sich ein erfolgreicher Connected Commerce Ansatz auszeichnet
  • wie aus dem reinen ROI der ROX wird, anhand dessen ihr eure Investitionen bewertet
  • welche Faktoren die Customer Experience beeinflussen
  • welche Maßnahmen den ROX wirksam steigern

Zunächst betrachten wir den Weg zu exzellenten Produktdaten als Basis für den Connected Commerce. Dabei gehen wir auf die Rolle einer guten PIM-Strategie und die Features einer geeigneten Software ein. Wir wagen den Blick über den Tellerrand: Welche Möglichkeiten ergeben sich nach der Einführung von PIM für dein  Unternehmen? Ziel ist es, Conversion Rates durch digital erlebbare Produkte zu steigern.

Im zweiten Teil beleuchten wir ausgehend vom ROI die Stärken des Return on Experience (ROX). Du erfährst, warum es für Unternehmen heutzutage darauf ankommt, sich diesen Business-KPI gezielt zu Nutze zu machen. Denn: Er macht einen der wichtigsten Treiber von Umsatz und Kundenbindung messbar und analysierbar. Dabei werfen wir auch einen Blick darauf, wie sich die Kunden- und Unternehmensperspektive unterscheiden und geben Antworten, wie sich der ROX konsequent steigern lässt, um digitale Produkterlebnisse nachhaltig in Szene setzen.

Niklas Jeppe studierte an der Technischen Universität Dresden und schloss sein Studium an der Universität Bremen in Informatik ab. Bei T-Systems MMS arbeitete er im Bereich der Testautomatisierung für Mobile Apps und Web Applications, und wechselte dann zu hmmh. Hier war er zunächst an der Entwicklung von individuellen CRM Lösungen beteiligt und setzte sich mit KI Anwendungen wie Chatbots auseinander. Heute arbeitet Niklas Jeppe bei hmmh als Consultant für Automatisierungen für E-Commerce Prozesse und ist auf das Thema Produktdaten spezialisiert.

Die Reise in die Marketing-Welt von Franziska Kliemann begann vor über 20 Jahren mit Stationen bei einer Eventagentur und Unternehmen im B2B-Bereich, vorrangig im SaaS-Umfeld. Ihre langjährige Erfahrung setzt sie heute als Head of Marketing Europe bei Contentserv ein. Stets die Kunden und Partner im Fokus, legt sie den Schwerpunkt auf die Schaffung einer positiven Customer Experience.

25. November: Digitales Marketing

Keynote: 5 Tools und Tipps, die Dein Leben verändern … oder zumindest Dein Online Marketing
09:00 – 09:40 Uhr
Patrick Klingberg (Digitalarchitekt, Disruptive Marketer, Speaker & Streamer)

Von einem grandiosen wie schnell umsetzbaren Hebel auf eurer Website für mehr Abverkauf, über eine Social-Media-Strategie für mehr wertschöpfende Reichweite zu Tools und Methoden, die eure Konkurrenz komplett gläsern macht.

In seinem Slot stellt euch Digitalexperte Patrick Klingberg im 100%igen Praxisbezug 5 Tipps und Tools vor, die mehr aus eurer Website, mehr aus eurem Online-Marketing herausholen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Digitale Architekt Patrick Klingberg ist seit vielen Jahren als unabhängiger Sparringspartner, Speaker und Streamer in der deutschen Digital-Landschaft unterwegs. Ob als Dauergast bei den Online Marketing Rockstars, an der Hamburg Media School oder live auf Twitch: Sein Ziel ist es, Online-Marketing zu schaffen, das begeistert!

Geschmack trifft Digitalstrategie: Wie man eine neue Spirituosenmarke online erlebbar macht
09:50 – 10:30 Uhr
  Julius Bucher (Gründer/GF LUNEOIR) & Sara Iantorno (Account Director Digital bei Bernstein)

Wenn man wie das Spirituosen-Start-Up Luneoir eine neue Spirituosenmarke launcht und diese mit einer breit angelegten Digital First Strategie seinen potentiellen Käufern näherbringen möchte, dann steht hierbei vor allem eine zentrale Frage im Raum:

Wie macht man ein Getränk mit all seinen speziell ausgewählten Ingredienzen online schmeckbar, wenn man nur visuelle und auditive Reize schaffen kann?

Im Vortrag zeigen Julius Bucher (Luneoir) und Sara Iantorno (Bernstein), wie man eine neue Marke digital aufbaut und erlebbar macht.

  • Kontext: Wie gelingt Digital Campaigning als neu gegründetes Luxury Spirituosen-Start-Up?
  • Zielsetzung: Warum müssen wir Marken gerade digital noch spürbarer machen als üblich?
  • Best Practice: Wie Luneoir mit einer Digital First Strategie Emotionen weckt
  • Take-Aways & Learnings: Die wichtigsten Do’s (& Don’ts) für den digitalen Markenaufbau

Conclusion: Warum eine digitale Positionierung für Marken ein elementarer Strategiebestandteil ist

Julius Bucher ist einer von zwei Gründern und Geschäftsführer des Spirituosen-Start-Ups LUNEOIR. Vor seiner Zeit in der Spirituosenbranche, war er beim Softwarekonzern SAP für die Event- und F&B-Konzepte der Topkundenprogramme zuständig. Gemeinsam mit seinem Co-Gründer Arnd Heissen, möchte er nun mit Luneoir den Sinn für Genuss schärfen.

Sara Iantorno verantwortet als Account Director Digital die qualitative und quantitative Performance der digitalen Kundengruppe bei der Bremer Kommunikationsagentur Bernstein. Sie sorgt dafür, dass Marken digital genauso strahlen wie im ‚echten‘ Leben.

Jetzt anmelden und Live Vorträge kostenlos ansehen >>
zurück zur Startseite >>

Vergangene Konferenzen

Zum Programm Mai 2022 >>
Zum Programm November 2021 >>
Zum Programm Mai 2021 >>
Zum Programm November 2020 >>
Zum Programm Mai 2020 >>
Zum Programm November 2019 >>