Online Fokus Konferenz Marketing November 2020

Jetzt anmelden und Live Vorträge kostenlos ansehen >>

23. November: Trends & Strategie

Keynote: Die Legende vom toten Pferd
(oder: wie Marketer der Entscheidungsapokalypse entkommen)
09.00 – 09.40 Uhr
Dr. Stefan Schulte (Sherlock & Watson Marketing and Data Investigations)

Die digitale Welt, erfordert von den handelnden Personen mehr und mehr schnelle und direkte Entscheidungen, die Basis für solche Entscheidungen sind aber oft veraltete Prozesse, Daten und Entscheidungswege. Der Reflex vieler Unternehmen und Entscheider ist, mehr Daten zu generieren, denn diese suggerieren Sicherheit. Dabei kommt es nicht auf die Menge an, sondern darauf die richtigen Daten in einem klaren Kontext bereit zu stellen – die Fragen lauten also: Was sind die richtigen Daten und wie ist der richtige Kontext? Und vor allem…wie werden in der Zukunft Entscheidungen getroffen?

  • In dieser Keynote lernen Sie, wie Marketing in Zukunft von datengetriebenen Entscheidungen beeinflusst wird und
  • welche Rolle das Thema künstliche Intelligenz in zukünftigen Entscheidungsprozessen hat.
  • Zusätzlich bekommen die Teilnehmer einen konkreten Eindruck des „Ages of Intent“ d.h. das strategische und operative Entscheidungen zukünftig sich viel stärker am Kontext als an konkreten Zahlen orientieren werden.
  • Welche konkreten Auswirkungen dies hat und welche Methoden dafür genutzt werden erklärt der Vortrag an konkreten Beispielen.
How to turn leads into customers
09.50 – 10.30 Uhr
Daniel Pölkemann & Henning Grote (BITGRIP)

Marketing-Kampagnen sind teuer. Doch viele Unternehmen behandeln die daraus entstehenden Leads stiefmütterlich. Uninspirierte Landingpages mit langen Ladezeiten, schlechter User-Führung oder fehlenden CTA schrecken Besucher und damit potentielle Kunden ab.

Inhalte des Vortrags:

Im Vortrag erfahren Sie, wie Sie mit User-Research, gründlicher UX-Analyse und systematischer User-Führung
• die Absprungrate senken
• die Verweildauer auf der Seite erhöhen
• die Besucher smart und intuitive in Richtung Conversion führen
• oder einfach: Leads zu Kunden machen

Das verbessert den ROI Ihrer Marketingkamapagnen und pusht letztich Ihre eCommerce-Umsätze.

B2B-Online-Marketing – aus der Nische auf die große Bühne
10.40 – 11.20 Uhr

Oliver Wieben & Nico Loges (webnetz)

Basierend auf fundierten Praxiserfahrungen zwischen Best und Worst Cases wird die Bedeutung von Online-Marketing im B2B beleuchtet. Das web-netz-Expertenduo räumt Vorurteile aus dem Weg, löst B2B-Bremsen und zeigt auf, dass es gilt, Irrtümer zu entlarven und wie sich digitale Vermarktung auszahlt.

Worum geht’s?

„Meine Kunden sind nicht in diesem Kanal“ oder „Auf mein Business lässt sich das nicht übertragen“ … Aussagen wie diesen begegnen wir speziell im B2B-Online-Marketing immer wieder.

Die aktuelle Krise zeigt jedoch eindeutig, dass dies in den meisten Fällen beim deutschen Mittelstand nicht zutrifft. Trotzdem sind die Anforderungen an erfolgreiches B2B-Online-Marketing speziell, aber auf jeden Fall lösbar und ganz sicher nicht unmöglich!

Wir wollen Lösungsansätze aufzeigen und Denkanstöße mitgeben, damit Sie auch in 2021 eine effiziente kanalübergreifende B2B-Online-Marketing-Strategie verwirklichen können und erfolgreich Neukunden gewinnen.

Wie Unternehmen endlich mehr Marktwirkung bekommen
11.30 – 12.10 Uhr
Hans Piechatzek (move:elevator)

Mit Wirkungs-Boostern die entscheidenden Hebel finden und die Sichtbarkeit der Marke, Digitalisierung der Prozesse und die Zusammenarbeit in der Organisation verbessern.

Die Welt unterliegt einem dramatischen Wandel. Globalisierung und Digitalisierung stellen den Status Quo in Frage und erhöhen Veränderungsgeschwindigkeit und Komplexität. Nicht alle Unternehmen können darauf angemessen reagieren, so dass es zunehmend schwerfällt, die Sichtbarkeit und Marktwirkung zu erreichen, die sie verdienen. Die Lösung besteht darin die Komplexität zu reduzieren – ein klar strukturierter 4-Stufen Prozess hat sich bewährt. Dieser ist darauf ausgelegt, vielseitige Perspektiven einzubeziehen, klare, gemeinsame Ziele zu entwickeln und schlussendlich Komplexität zu verringern.

  • Erkenntnisse über die veränderte Marktsituation, die erhöhte Veränderungsgeschwindigkeit und Komplexität
  • Umfrageergebnisse mit Entscheidern aus Marketing- und Digitalabteilungen
  • Drei identifizierte Problemfeldern, die dazu führen, das Projekte versanden
  • Ein klar strukturierter 4-Stufen Prozess, um Komplexität zu verringern und Erfolge im Unternehmen sichtbar zu machen
  • Beispiele von Unternehmen, die die Wachstums-Treibern identifiziert und erfolgreich aktiviert haben
Eine Anleitung: So scheitern Sie erfolgreich mit Marketing Automation
12.20 – 13.00 Uhr
Michael Vaclav (brandREACH)

Damit Ihr Marketing Automation Projekt kein Rohrkrepierer wird

Marketing Automation ist eingeführt. Was nun? Naja, versenden wir einmal einen Newsletter an alle Kontakte.

Im Vortrag zeige ich Ihnen die typischen Fehler, die Unternehmen vor, während und nach der Einführung von Marketing Automation begehen und wie Sie diese vermeiden können.

  • Was ist Marketing Automation und was nicht?
  • Die Stolperfallen bei Marketing Automation Projekten …
  • … und wie Sie diese vermeiden können.

24. November: Digitales Marketing 

Keynote: Neue Kunden gewinnen mit Webseiten-Marketing
09.00 – 09.40 Uhr
Joanna Isabella Formella (Be Seen! Studio for Digital Growth)

So generieren Sie Leads mit Webseiten und Landingpages!

Was braucht meine Website wirklich, um effizient zu sein? Kurz, alles, was zur Leadgeneriung beiträgt. Die wichtigsten Strategien, Kennzahlen und Tools stelle ich in meinem Webinar vor.

Effiziente Webseiten sind der Schlüssel für ein Webseiten-basiertes Marketing. Wer eine Webseite systematisch und erfolgreich zur Leadgenerierung nutzen möchte, erfährt, auf welche 20% der Web-Marketing-Arbeit es wirklich ankommt. Das Ergebnis ist eine teilautomatisierte Lead-Base, die Erkenntnisse des Neuromarketings nutzt und Web-User und Anbieter zufriedenstellt.

Datengetriebenes Targeting, heute und in der Post-Cookie-Ära
09.50 – 10.30 Uhr

Simon Zehetmayer & Christian Färber (Acxiom Deutschland GmbH)

Bye bye Third Party Cookies, hello People-Based Marketing! Erfahren Sie, wie Targeting-Mechanismen in der Post-Cookie-Ära neu gedacht werden.

Die Herausforderung: Welche Marketing-Mechanismen können durch den Wegfall der Cookies nicht mehr genutzt werden?

Die Lösung: Acxiom zeigt Ihnen, wie sich diese für Ihr Business mittels People-Based Marketing substituieren und sogar verbessern lassen.

Die Themen:

  • Onboarding (CRM, Lookalike):
  • Targeting:
  • Retargeting & Lifecycle Tracking: 
  • Measurement: 
  • Attribution & Kampagnen-Optimierung: 
4 Gründe, warum Sie sich auf die Zukunft der Suche vorbereiten müssen.
10.40 – 11.20 Uhr
Thomas Seidel (Yext)

Bieten Sie Ihren Kunden ein optimales Suchergebnis. Sowohl bei Google & Co., als auch auf Ihrer eigenen Website.

Heutzutage suchen Ihre Kund*innen immer öfter – und an neuen Orten – nach essentiellen Informationen zu Ihrer Marke. Die Suche ist nicht nur ein Teilaspekt Ihrer digitalen Strategie, sondern wird sich auch weiterhin als wichtigste Thematik für Ihre Marke erweisen. Sie fragen sich, warum? Thomas Seidel, RVP Enterprise Sales bei Yext, liefert Ihnen die vier wichtigsten Gründe – von den ungeahnten Veränderungen im Rahmen der Corona-Pandemie bis hin zum hohen ROI bei der organischen Suche.

  • Sich auf die neue Art der Suche vorzubereiten heißt nicht nur SEO. Zusammenhänge zwischen Daten müssen für Maschinen lesbar gemacht werden. Erfahren Sie, wie Sie das bewerkstelligen können.
  • Die Suche wird zentraler Bestandteil für die digitale Strategie von Marken. Wir helfen, wie Sie sich darauf vorbereiten.
  • Yext hilft Unternehmen/Marken ihren Kunden genau im Moment der Kaufabsicht offizielle Antworten zu liefern.
360-Grad-Kundensicht bei Hugo Boss – wie gut kennen Sie Ihre Kunden?
11.30 – 12.10 Uhr
Thomas Kraehe (Acquia)

Acquia zeigt am Praxisbeispiel des Modeunternehmens Hugo Boss, wie der gezielte Einsatz von Daten und Analysen zulässt, interne Prozesse effizienter und gleichzeitig die Kundenansprache relevanter zu gestalten.

Nur wer seine Kunden kennt und deren Bedürfnisse versteht, kann sie individuell bedienen und für hohe Response-Raten sorgen. Deshalb ist eine einheitliche Kundensicht für Unternehmen heute unerlässlich.

Inhalte des Vortrags:

  • Der Nutzen einer CDP (Customer Data Platform) im Allgemeinen
  • Hugo Boss – erfolgreicher Weg zur Customer Company
  • Wie andere Unternehmen am Beispiel Hugo Boss lernen können
Programmatic Advertising im B2B – Data Driven Marketing für den Mittelstand
12.20 – 13.00 Uhr
Patrick Meier (B2B Media Group)

Ist Programmatic Advertising das Zukunftsmodell für B2B Onlinemarketing?

Praxisorientierte Fallbeispiele zeigen auf wie Programmatic Advertising als Teil des Data Driven Marketing eine entscheidende und effiziente Rolle im Marketingmix spielen kann, wenn man sich für den Einsatz als festen Bestandteil der eigenen Marketingstrategie entschieden hat.

Wie funktioniert Programmatic Advertising, welchen Tech-Stack benötige ich und welches Vorwissen müssen meine Teams haben um erfolgreich und effizient damit arbeiten zu können. Was sind die wichtigsten KPI für den Einsatz im Marketingmix des eigenen Unternehmens.

Für Neueinsteiger ein Überblick über die Begriffswelten des PA und für fortgeschrittene Profis neue Erkenntnisse aus der operativen Anwendung im B2B Marketing..

25. November: Content Management / PIM / DAM

Bestehen in einer digitalen Welt, die nach Inhalten verlangt.
09.00 – 09.40 Uhr
Christoph Reisch (Sitecore)

Die Online-Präsenz von Marken ist seit Pandemie-Zeiten so wichtig wie noch nie zuvor. Dabei kommt es vor allem auf Content an. Genauer gesagt personalisierten Content, der zum richtigen Zeitpunkt der Customer Journey bereitgestellt wird. Wie Unternehmen effizient Content verwalten und veröffentlichen können, um so dessen Lebenszyklus optimal zu kontrollieren und das Kundenerlebnis zu verbessern, erfahren die Teilnehmer in dieser Session.

  • Der Content-Engpass – den Herausforderungen einer zunehmend digitalen Welt erfolgreich begegnen
  • Wie Unternehmen digitale Relevanz sicherstellen und intensivere Kundenbeziehungen etablieren
  • Warum für Marketer nicht nur Content sondern personalisierter Content im Fokus stehen sollte
  • Wie Marketingabteilungen effizient und unternehmensweit personalisierten Content erzeugen, verwalten und zur Verfügung stellen können
Gebündelte Superkräfte für exzellentes Produktmarketing
09.50 – 10.30 Uhr
Peter Mielke (Celum)

Während DAM-Systeme der generellen Verwaltung und Ausspielung von digitalen Inhalten wie Bildern, Logos und Videos dienen, sind PIM-Systeme spezifisch auf Produktinformationen und produktbezogene Daten ausgelegt sind. Welche Vorteile bringt welche Lösung? Wieso macht ein Best-of-Breed Ansatz Sinn? Ist eine Kombination dieser beiden Systeme nutzbringend?

Mit einem Digital Asset Management (DAM) System können Unternehmen ihre digitalen Assets nicht einfach nur ablegen und archivieren, sondern eine wirklich auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösung trägt auch aktiv zum Unternehmenserfolg bei. In diesem Vortrag sehen Sie anhand eines Kundenbeispiels, wie gemeinsam mit einem PIM-System, das den Bereich Produktinformation perfekt abdeckt, eine 360° Herangehensweise an die Themen Marketing, Produktdaten und eCommerce realisiert wurde.
Das Ergebnis: beschleunigte Prozesse, gesenkte Kosten, eine optimierte Zusammenarbeit sowohl intern als auch extern, da alle Stakeholder mit an Bord geholt wurden, sowie ein erfolgreicherer Online-Handel.

Content is the key | Content Master Data Management unterstützt durch agiles Arbeiten
10.40 – 11.20 Uhr

Otakar Tomes & Ersin Toker (Advellence)

Erfahren Sie in diesem Vortrag wie Sie die Zusammenarbeit zwischen Abteilungen, Niederlassungen, externen Dienstleistern und Partnern mit der intelligenten Digital Asset Management- und Kollaborationslösung Sharedien unterstützen. Und das nicht nur regional, sondern weltweit.

Durch die Integration von Produktinformationen, Texten, Systemdaten und Kampagnen lässt Sharedien „komplexe Content-Objekte“ entstehen. So können Sie im Zuge des Data Managements ganz einfach jeglichen Content aus strukturierten und unstrukturierten Daten von allen externen Systemen empfangen, verwalten und in Relation zueinander bringen. 

  • Gemeinsam zu mehr Agilität: mit agilen Workspaces anstatt starren Workflows die zentrale Zusammenarbeit, den abteilungsübergreifenden Austausch und die Content-Erstellung mit Agenturen und anderen Dienstleistern stärken
  • Mehrwert aus Content generieren: wie Sie komplexe Content-Objekte bauen, nutzen und über eine Real-Time-Verteilung die gewünschten Ausgabekanäle bedienen (Multichannel Marketing)
Digitalisierung in der Life Science Branche – wie Cloud-Szenarien für ein innovatives Stammdatenmanagement neue Geschäftsmodelle und Services ermöglichen
11.30 – 12.10 Uhr

Garvin Prenzing (Advellence Solutions AG) & Oliver Schönfeld (Sana Einkauf & Logistik GmbH)

Unterfinanzierung und veraltete Strukturen treffen auf höhere Anforderungen an Versorgungssicherheit & Dokumentationspflichten. Der Gesundheitsmarkt muss sich auf seine Kernthemen fokussieren, periphere Prozesse entschlacken und digitalisieren.

Einkaufsgemeinschaften bilden hier die zentralen Dreh- und Angelpunkte zwischen Herstellern, Lieferanten und Kliniken. Der Anspruch an Integrationstiefe und -breite hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Sie sind immer mehr auch Datenbroker, die aggregiert angereicherte qualitativ hochwertige Daten mit maximaler Individualisierung in Bezug auf Konditionen und klinikindividuelle Zusatzinformationen zur Verfügung stellen.

All das funktioniert heute nur noch mit hochgradig vernetzten Systemen und Diensten, um darauf aufbauend relevante Dienstleistungen anzubieten und den Geschäftskunden ein optimales Portfolio zusammenzustellen und Umstellungspotenziale aufzuzeigen.

Erfahren Sie in unserem Vortrag, wie die Cloud-basierte MDM Plattform Riversand genutzt wird, um diesen Anforderungen gerecht zu werden und einen erheblichen Mehrnutzen für Geschäftspartner, interne Mitarbeiter und Kliniken mit vernetzten Artikeldaten zu generieren.

Die Power des Product Content Managements bei Tchibo
12.20 – 13.00 Uhr

 Heidi Welke (Tchibo GmbH) & Michael Lorenz (MSP AG)

Tchibo hat seine Vision von einem effizienten und ganzheitlichem Product Content Management umgesetzt. Das Hamburger Unternehmen zeigt, wie man der Komplexität des Content Marketings Herr werden kann, hat Daten zentralisiert, Marketingprozesse über Abteilungsgrenzen hinweg digitalisiert und Schnittstellen geschaffen. So kann das Marketing Execution Team in einem System mit internen Ansprechpartnern, Agenturen und Übersetzungsbüros zusammenarbeiten, ohne die Hoheit über die eigenen Daten abzugeben. Inhalte werden sinnvoll vernetzt, lassen sich nun einfacher verwalten und direkt in On- und Offline-Kanäle einbinden. Die Single Source of Truth, die dem censhare System zu Grunde liegt, sorgt dafür, dass immer die aktuellste Version vorliegt und Redundanzen und Fehler vermieden werden.

• It’s a match! – wie aus der Kombination aus DAM & PIM der perfekte Product Content entsteht
• Digitalen Content sinnvoll vernetzen – wie sich Daten und Inhalte für das Omnichannel Marketing effizienter nutzen lassen
• Fehler vermeiden und Prozesse beschleunigen – Wie sich Komplexität im Content Marketing mit der Single Source of Truth reduzieren lässt
• So lassen sich Effizienzgewinn und Datenhoheit erreichen
• Marketingprozesse analysieren, strukturieren und verschlanken

TrendLab Content Management 2020 (Neue Konzepte, Trends und Lösungen für CMS)
13:10 – 13:50 Uhr
Bernd Völcker (Infopark Group)

Herausforderungen, Trends und Anforderungen an ein zukunftssicheres CMS.
Content wird für alle digitalen Kanäle immer wichtiger. Nicht nur die Menge nimmt zu, sondern auch die Anforderungen an Compliance und Verfügbarkeit steigen. Leider wird die Technologie hinter den Websites
den neuen Anforderungen meist nicht mehr gerecht.

Zusätzlich müssen bei der Auswahl eines CMS diverse Trends, die direkte Auswirkungen auf die Zukunftsfähigkeit haben, Berücksichtigung finden. Erhalten Sie einen Überblick über die aktuellen
Herausforderungen und Trends für Websites und Apps. Erfahren Sie, welchen Anforderungen ein zukunftssicheres CMS gewachsen sein muss.

  • Was sind die 10 wichtigsten Features, die ein CMS in 2020 haben muss und warum?
  • Was bedeutet Headless CMS, Serverless Computing und JAMstack für das Marketing oder den CTO?
  • Wie setze ich ein neues Web-Projekt mit Content Management erfolgreich auf?
  • Was muss ich in Bezug auf Themen wie z.B. Usability, Integration, Multi-Site/-Language, Technologie und Sicherheit/Skalierbarkeit beachten?

26. November: Content Marketing / Social Media / SEO

Context is Queen! (Inhalte, die gefunden werden, begeistern und verkaufen.)
09.00 – 09.40 Uhr
Patrick Klingberg (artaxo GmbH)

Wenn Sie mit Ihren Marketingbotschaften sowohl gefunden als auch verstanden werden, generieren Sie über Ihre Webpräsenz erfolgreich neue Absatzpotenziale. Aber wie sollte eine optimale Webpräsenz aussehen? In seinem Impulsvortrag zeigt Digitalexperte Patrick Klingberg sofort umsetzbare Tipps, Methoden und kostenlose Tools!

Mehr Awareness, Trust und Leads! Einblicke in den Statista Content Marketing Compass 2020
09:50 – 10.30 Uhr
Jan Frederik Ahrens (Statista)

Was sind die bedeutendsten Herausforderungen, Wettbewerbsvorteile und Taktiken im Content Marketing? Erfahren Sie wertvolle Insights und Empfehlungen für Ihre Entscheidungsfindungen.

  • Content Marketing Strategie: Erfolgsfaktoren, Top Performers, Technologien, Budgets
  • Content Creation und Distribution: Formate, Frequenzen & Kanäle, erfolgreiche Distributionstaktiken
  • Anatomie erfolgreicher Inhalte
  • Erfolg & Messung: Strategische Ziele und deren Metriken, KPIs und Quellen
  • Organisation & Prozesse: Teamstrukturen, – Größe, Skills und (Out)sourcing
B2B Content Marketing – Kompaktes Wissen zum Was, Wie und Warum
10.40 – 11.20 Uhr
Heiko Paulick (mellowmessage)

Sie möchten Ihr B2B Unternehmen in einen starken Content Produzenten verwandeln und sich vom Wettbewerb abheben? Sie wissen jedoch nicht, wie? Erfahren Sie im interaktiven Webinar

  • wie Sie den Herausforderungen im digitalen Marketing mit Content Marketing begegnen,
  • warum Content Marketing ein fester Bestandteil Ihres B2B Marketings sein sollte,
  • welche Faktoren für den Erfolg Ihres Content Marketings entscheidend sind,
  • wie Sie Ihr Unternehmen in einen starken Content Produzenten verwandeln,
  • wie Sie relevante Inhalte entlang der Customer Journey erstellen und vermarkten.
Mit DAM und PIM zum effizienten Content Management
11.30 – 12.10 Uhr
Emanuel Bstieler (FTI Touristik) & Timo Wollny (kolb digital)

In dem Vortrag wird die Ausgangslage der FTI Group vor Einführung des DAM-Systems geschildert und welche Ziele das Unternehmen langfristig mit dem System erreichen will. Darüber hinaus werden auf Basis der bisherigen Erfahrung die aus FTI-Sicht relevanten Best Practices geschildert und die Lessons Learned aus den abgeschlossenen und laufenden Projektphasen vorgestellt.

  • Ausgangslage, Problemstellung und primäre Projektziele
  • Überblick zu den Projektphasen
  • Aktuelle Einsatzgebiete von censhare in der FTI-Gruppe
  • Lessons Learned aus den bisherigen Umsetzungsphasen
Mit Content zu Leads? Darf ich vorstellen: Dreamteam Marketing & Vertrieb
12:20 – 13.00 Uhr
Svenja Teichmann (crowdmedia)

Im Prinzip ist es recht einfach: Marketing braucht Content und Vertrieb braucht Leads. Wenn an dieser Stelle sinnvoll zusammengearbeitet wird, entsteht eine Win-win-Situation für beide Seiten zu Gunsten des Unternehmens. Wir befinden uns aber im B2B-Sektor in Deutschland immer noch in sehr traditionellen Branchen mit einem starken Vertrieb, der erst noch digitalisiert werden muss. Hier ist Covid-19 und der Ausfall von Terminen und Messen eine herausragende Chance für mehr Schulterschluss.

27. November: E-Commerce

Keynote: Progressive Web Apps – Gamechanger oder Hype?
09.00 – 09.40 Uhr

Prof. Dr. Richard Geibel & Robin Kracht (E-Commerce Institut Köln)

Progressive Web Apps erfahren immer mehr Aufmerksamkeit. Doch ist dies wirklich berechtigt und welcher konkrete Nutzen entsteht für den Bereich E-Commerce dabei?

In dem Vortrag wird das Thema PWA betrachtet. Dabei werden der Nutzen sowie die Vor- und Nachteile zu herkömmlichen Apps dargestellt und der konkrete Entwicklungsprozess aufgezeigt. Abschließend werden Beispiele von erfolgreichen Unternehmen und ein Ausblick für die Zukunft präsentiert.

  • Was ist eine PWA
  • Nutzen einer PWA
  • PWA vs. Web Apps vs. Native Apps
  • Technischer Hintergrund
  • Konkrete Anwendungs-Beispiele
  • Sind Progressive Web-Apps die Apps der Zukunft?

Prof. Dr. Richard Geibel ist Professor für Entrepreneurship an der Hochschule Fresenius in Köln und leitet seit 2019 das E-Commerce Institut. // Robin Kracht ist Dozent für E-Commerce und Social-Media-Management und seit 2019 Referatsleiter für Digitale Transformation am E-Commerce Institut.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: So nutzen Sie Ihre Bestellbestätigungsseite richtig!
09.50 – 10.30 Uhr
Manuel Kobel (loopingo)

“Nach dem Spiel ist vor dem Spiel”’! hat Sepp Herberger schon 1954 anlässlich der Fußball-WM gemeint.

Im E-Commerce ist diese Erkenntnis allerdings bis heute erstaunlich oft nicht angekommen! Shops denken primär bis zum Bestellabschluss, was danach kommt “regelt schon der Service”. Doch inkrementelles Wachstum von Unternehmen findet nur über Kundenbegeisterung statt – und diese wiederum entscheidet sich erst nach der Eingabe der Zahlungsdaten.

Eine durchdachte Strecke bis hin zur Übergabe der Ware startet mit einer attraktiven Checkout Page, die den Kunden positiv überrascht und ihm oder ihr Mehrwerte liefert.

Wir zeigen Ihnen, wie eine attraktive Bestellbestätigungsseite Ihre Kunden noch mehr für Sie begeistert und Ihnen außerdem Potenzial neue Umsätze und Erträge liefert.

Effiziente Prozesse pushen Ihren eCommerce
10.40 – 11.20 Uhr

Stephanie Koch & Dirk Langner (BITGRIP)

Das sollen UNSERE Prozesse sein?“
Dieser entsetzte Ausruf ist die häufigste Reaktion unserer Kunden, wenn sie eine Visualisierung ihrer Abläufe sehen.

Theoretisch gibt es für alles Regeln und festgelegte Abläufe. In der täglich gelebten Praxis zeigen sich jedoch unzählige Varianten, Flaschenhälse, Prozessschleifen und andere unnötige Umwege. Anhand praktischer Beispiele, zeigen wir Ihnen, wie man diese Ineffizienzen visualisiert und mit Robotic Process Automation automatisiert.

Was nützen modernste eCommerce-Systeme und Omni-Channel-Kommunikation, wenn die Prozesse nach der Bestellung lahm und ineffizient sind? Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit einem stimmigen Gesamtpaket aus schlanken, kundenzentrierten Prozessen und modernen IT-Lösungen Ihren Kunden ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.

e-Commerce Zukunft – digital, flexibel, nachhaltig – Chancen der Digitalisierung
11.30 – 12.10 Uhr
Andreas Köninger (SinkaCom AG)

In dem Vortrag möchten wir gerne auf die Entwicklungen im eCommerce eingehen. Ihnen Tipps zur richtigen Positionierung am Markt mit an die Hand geben.

Machen Sie sich einzigartig und setzen Sie sich von der Konkurrenz ab.

Nutzen Sie die aktuelle Chance zum digitalen Wandel – verändern/erweitern Sie Ihre Geschäftsmodelle.

E-Commerce ist mehr als Verkauf
12.20 – 13.00 Uhr

Monika Schütz & John Volker (Adobe), Martin Mannowetz (Pino GmbH)

Ein Onlineshop macht noch keinen E-Commerce. Egal ob B2C oder B2B: Entscheidend ist, Kund*innen über alle Touchpoints hinweg – vom ersten Interesse bis hin zur erfolgreichen Transaktion – zu begeistern und die Interaktion mit dem eigenen Unternehmen zum Erlebnis zu machen. Wie das funktioniert und warum es sich auch für B2B-Marken lohnt, auf Customer Experiences im E-Commerce zu setzen, darüber wollen wir mit Ihnen in lockerer Atmosphäre sprechen.

In unserem Vortrag erfahren Sie mehr darüber:

  • warum es im E-Commerce um mehr als nur den Verkauf des Produkts geht
  • wie eine gelungene Customer Experience im B2B-Bereich aussieht
  • warum sich der Einstieg in den digitalen Vertriebsweg lohnt
  • wie sich die aktuelle Corona-Krise auf den E-Commerce im B2B-Bereich auswirkt
  • und welche praktischen Erfahrungen unser Kunde Pino mit ihrem Online-Shop gemacht haben

Volker John, Go To Market Lead für E-Commerce bei Adobe, verantwortet die Positionierung von Magento in Zentraleuropa. Monika Schütz, Special Programs Manager, verantwortet u.a. die Mittelstandsinitiative für die Adobe Digital Experience Produkte. Martin Mannowetz verantwortet bei PINO die Online Shop Entwicklung und Scouting neuer Technologien.

zurück zur Startseite >>

Vergangene Konferenzen

Zum Programm Mai 2020 >>
Zum Programm November 2019 >>